Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 AQs vs. 3Bet Preflop

Alt
Standard
NL 10 AQs vs. 3Bet Preflop - 18-06-2011, 16:35
(#1)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
Hey leute,
heute eine Hand auf NL10.

Wusste nicht wie ich hier weiterspielen soll.
Nur call und sich den flop angucken und auf ne Bet folden bei no hit ist mir irgendwie zu schwach.
Also was sind die Fragen die man sich hier stellen muss?

Fold or 4bet? oder doch tatsächlich der call?!

Villain:
23/21 ; 3bet pre: 8 ( 3/36 ) wenig gegen ihn gespielt

PokerStars - $0.10 NL (6 max) - Holdem - 5 players
Hand converted by PokerTracker 3

BB: $10.00
UTG: $10.00
Hero (CO): $14.59
BTN: $10.64
SB: $11.48

SB posts SB $0.05, BB posts BB $0.10

Pre Flop: ($0.15) Hero has Q:club: A:club:

fold, Hero raises to $0.30, fold, SB raises to $1.10, fold, fold

SB wins $0.70
 
Alt
Standard
18-06-2011, 16:56
(#2)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Wenn du nicht, weißt, wie du postflop weiterspielst ist Fold perse fein. Sonst hast du hier alle Möglichkeiten:

- 4bet SHOVE, wenn Villain auch mal PPs oder so foldet
- 4b/c obv nur gut, wenn auch nur ein kleiner Teil an Blkuffshoves dabei ist, sonst mMn nie 4b/c
- 4b/f ist halt eigentlich nur, um seine Bluff3bets rauszufolden, doch zum folden sukked AQs schon wieder
- 3bet einfach callen

Ich finde, du kannst hier eazy callen und IP spielen. Ich meine, auf lowflopskannst du halt einfach mal direkt bluffraisen, oder floaten oder oder oder...! Gibt 1000 Möglichkeiten hier zu spielen, weil du halt auch einige Teile der weiten, wohl depolarisierten 3betRAnge domminierst.
 
Alt
Standard
18-06-2011, 17:05
(#3)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
4bet shove?
pre auf 1,10 3bet alles rein ? davon wäre ich jetzt kein freund, natürlich bringt man sehr viel zum folden aber gegen hohe pairs sieht man natürlich alt aus, dazu kommt das man doch ein wenig gewinnen will...

aber trotzdem danke, hab mir gedacht das es unprofitabel sei so eine 3bet zu callen, zuviel bücher gelesen ^^
vorallem NL10 landet man schnell im AI mit einem bluff gegen die typen..
 
Alt
Standard
18-06-2011, 17:34
(#4)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Naja, wenn es dich chronisch krank macht, auch mal etwas Varianz in Kauf zu nehmen bzw. wenn solche Spots einfach nicht in deiner Komfortzone liegen, dann lass solche Spots, du gewinnst tendenziell nicht so viel im longrun, aber mMn wirst du nur durch schwere Spots besser.

Ich meine 4betshove sounds zwar spewy, aber es hängt vor Allem vom Gegner ab. Ich mache das ab und mit AQ/AK/99-JJ. Aber auch nur, wenn ich irgendwie (zumind. weiß), dass Villain dann auch mal ein nitty fold finden. Z. B. bin ich nicht unbedingt böse, wenn Villain AQ foldet, wenn ich JJ habe, und er mich 3bettet und ich OOP bin!
 
Alt
Standard
18-06-2011, 23:54
(#5)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
3bets callen, um postflop fit-or-fold zu spielen macht keinen sinn
ich würde es folden oder "später" 4-betten wenn villain auch auf eine größere samplesize (sehr) aktiv 3-bettet vs. LP open bzw. BU steals
 
Alt
Standard
19-06-2011, 00:07
(#6)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Zitat:
Zitat von grekbuddy Beitrag anzeigen
3bets callen, um postflop fit-or-fold zu spielen macht keinen sinn
ich würde es folden oder "später" 4-betten wenn villain auch auf eine größere samplesize (sehr) aktiv 3-bettet vs. LP open bzw. BU steals
Hab ich das gesagt? Wenn wir AQ folden, folden wir quasi schon das untere Ende unser starken CO Range weg. Macht keinen sinn. Ist Villain kompetent, ist seine 3bet Range mMn voller QKo, KJo, etc.!
 
Alt
Standard
19-06-2011, 00:49
(#7)
Benutzerbild von grekbuddy
Since: May 2010
Posts: 154
hab mir deine vorherigen posts nicht durchgelesen humandelight, demnach keine ahnung...

das problem ist halt dass wir viel zu häufig auf cbets folden müssen. also es macht für mich keinen sinn da zu callen... selbst wenn villain QJo 3-bettet und wir ahead sind müssen wir dennoch auf nem K-high board oder nem T84 rainbow flop auf eine cbet folden. selbst wenn wir ne Q floppen wissen wir nicht ob wir uns vs. KK/AA valuetownen wenn er 3 straßen barrelt usw.

4-betten ist imo leichter und profitabler. wenn wir die 3-bet in dem spot jedes mal callen müssen wir imo postflop dann auch mal den ein oder anderen move machen, damit das ganze noch +EV ist... sofern wir nicht ständig 4-betten werden wir auf nl10 von den meisten standard tags in der regel sehr viel credit dafür bekommen und TT/JJ und vll sogar QQ rausfolden, je nach gegner..
 
Alt
Standard
19-06-2011, 02:43
(#8)
Benutzerbild von Comeback3392
Since: Mar 2010
Posts: 139
BronzeStar
dem würde ich mich auch anschließen.
fit-or-fold ist unprofitabel, das weiß ja jeder und dann so oft rumbluffen? Auf nl10 definitiv gegen viele gegner noch nicht das richtige spiel wie ich finde.

4bet auf ~3$ klingt doch recht gut, vorallem weil man tatsächlich bessere hände zum folden bringen kann und einfach die initivative ergreift.
 
Alt
Standard
19-06-2011, 02:58
(#9)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Jedem das sein, AQ 4b/f, find ich sukked...

Btw 3$ is viel zu groß, dann MUSST DU DEN SHOVE CALLEN MMN!

4bet auf 2,4$+-0,15$ und alles ist gut. Und ich habe immer gesagt, dass wir moven müssen, damit der 3betcoldcall +EV wird.
 
Alt
Standard
19-06-2011, 06:10
(#10)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
Hab länger kein Nl 10 mehr gespielt,aber auf Nl 25 ist das callen der 3-bet iP fast immer die beste Option.

Mit einer 4-bet isolieren wir uns halt gegen AQ+,JJ+ und folden die ganzen bluffs und schwächeren Hände aus seiner range...

Wie Human schon sagt müssen wir auch mal floaten oder einen bluffs auspacken,das gehört ab einem bestimmten Level aber einfach mit zum Spiel und ist für Limitaufstiege und improvement unerlässlich.

4-bet/folden können wir übrigens auch mit :A:8 ,da müssen wir die playability unserer Hand nicht sinnlos verschenken...