Alt
Standard
Nl25 | 66 mp2 - 08-07-2011, 17:51
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Button ($25.81)
SB ($28.71)
BB ($32.09) 12/7, AF4, WTS 50, 41hnd.
UTG ($20.75)
UTG+1 ($25)
MP1 ($25)
Hero (MP2) ($28.30)
CO ($34.06)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets $0.70, 3 folds, BB calls $0.45

Flop: ($1.50) , , (2 players)
BB checks, Hero bets $1, BB raises to $3, Hero calls $2

Turn: ($7.50) (2 players)
BB bets $3.75, Hero calls $3.75

River: ($15) (2 players)
BB bets $8.75, Hero calls $8.75

Total pot: $32.50 | Rake: $1.58


Runtercallen? Raisen irgendwo?
 
Alt
Standard
08-07-2011, 18:31
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Stats wie oft er den Flop c/r wären interessant. Gegen Unknown broke ich den Flop 24/7!
 
Alt
Standard
08-07-2011, 19:02
(#3)
Benutzerbild von Dinhjio
Since: Sep 2009
Posts: 1.109
wenn du am flop drübergehst sieht das halt super stark aus und er foldet vllt noch seine Kx Hände, andererseits sind sicherlich kombodraws in seiner range mit der er hier am flop wegstackt, 2pair und AK kann man bei dem Spieler wohl ausschließen, seine valuerange is hier wohl eher ziemlich klein, deshalb wär ich auch für nen call am flop, damit er seinen ganzen spew vllt noch mal weiterbarrelt, ich calls auch down
 
Alt
Standard
08-07-2011, 19:46
(#4)
Benutzerbild von StraightA777
Since: Jun 2010
Posts: 450
würde es auch downcallen, wenn die 41 Hd. irgendwie eine Tendenz zeigen spielt er vor allem 99 und Draws mit Broadwaykarten so, sowas wie QQ+, AK hätte er wohl eher preflop geraist, so stark ist unsere EQ dagegen nicht dass ich broke gehen wollte und wie Dinhjio schon sagte kann man seine Kx Hände damit auszahlen lassen

Geändert von StraightA777 (08-07-2011 um 19:52 Uhr).
 
Alt
Standard
18-08-2011, 08:42
(#5)
Gelöschter Benutzer
Moin,

entschuldige die verspätete Antwort.

Flop:
Ich würde hier an der Stelle einfach nochmal over the top kommen. Der Gegner scheint mit 12/7 zwar tight/passive zu sein, jedoch zeigt der Gap zwischen VP$IP und PFR zumindestens, dass er preflop bereit ist mehr zu callen als zu raisen. Ich sehe von der Grundtendenz her solche Spielertypen auch postflop nen Tacken eher callen, als zu raisen. Der Raise von ihm sieht also schon eher stark aus. Die Einzige Hand die aber wirklich uns hier geschlagen hat und Sinn macht ist 99; ganz eventuell noch KK - aber eher unwahrscheinlicher. Ich sehe hier solche Spieler eher check/callen, dementsprechend würde ich - ohne Reads - davon ausgehen, dass er hier (Kombo)draws raised und würde nochmal over the top kommen. Mein Ziel wäre es das Geld am Flop reinzubringen.
Beim Calldown haben wir das Problem, dass wir bei dieser Turn-Karte spätestens auf die 3rd barrel, die er wohl nie mit noch machen wird, nicht mehr runtercallen können. Imo ist also entweder raise Flop/get-it-in bzw raise Flop push Turn das beste Play, oder du musst wenn eine Scarecard kommt deine Hand spätestens gegen die dritte Barrel aufgeben. Ich glaube nicht, dass auf NL25 ein tighter standard Spieler capable ist 3 Streets for value auf solch einem Board zu betten, geschweigedenn zu bluffen.

Beste Grüße
Christopher
 
Alt
Standard
18-08-2011, 14:09
(#6)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Gegner spielt hier und ich zahl ihm seine geriverte Straight aus :/

Mein Ziel war natürlich den Turn zu betten/raisen, aber das hätte mich wohl gegen den angekommenen Flush und bessre Sets isoliert.