Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 | KK - 3-bet Pot - Hero Flop?

Alt
Standard
NL10 | KK - 3-bet Pot - Hero Flop? - 19-07-2011, 17:49
(#1)
Benutzerbild von Pauli-calls
Since: Apr 2008
Posts: 898
Hallo Intellis,

Villain: 21/16/3,0 (100)

Villain war jemand, der anscheinend auch ab und zu mal einen Move auspackt. Hab ihn ein paar Hände vorher einen Squeeze aus dem SB mit AQ (gegen UTG raise) machen sehen, den ich persönlich grenzwertig fand.

Ich habe hier relativ stark angenommen, dass er es - durch Position am BU - hier ebenfalls versucht. Folglich habe ich Hände wie AJs, KJs, K10s, Q10s, evtl. auch suited Connectors. (neben den Standart Premiumhänden) in seiner Range gesehen.

Angesichts dessen, dass ich zwar nicht sehr viele Informationen über den Gegener hatte, wollte ich ihn allerdings einfach "machen lassen". Daher keine 4-bet um mir solche Hände nicht zu vertreiben, andererseits auch Check am Flop um erstmal ne Conitbet zu sehen die er fast immer gebracht hat.

Frage: Welche Line würdet ihr hier ab Flop optimalerweise spielen? C/R/C, evtl. auch gar keinen check oder ihn weiter "barelleln" lassen? Hatte bis dato nur die Info, dass er so gut wie immer eine Contibet macht, wie er auf weiteren Straßen spielt k.a..

-----------------------

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button ($11.88)
SB ($10)
BB ($5.87)
Hero (UTG) ($11.45)
MP ($11.49)
CO ($7.05)

Preflop: Hero is UTG with K, K
Hero bets $0.30, 2 folds, Button raises to $0.95, 2 folds, Hero calls $0.65

Flop: ($2.05) 9, 5, J (2 players)
Hero checks, Button bets $1.46

Hero ?
 
Alt
Standard
19-07-2011, 18:02
(#2)
Benutzerbild von NicoleOA
Since: Apr 2010
Posts: 1.162
raise auf 3,90$ + call

du kannst den flop auch 1,50$ -2,00$ donken, da er recht drawy ist und viele hände behind checken werden und du dann am turn weniger action bekommst oder karten kommen die dir probleme bereiten werden die hand gut weiterzuspielen.


ein squeeze mit AQ aus dem sb gegen einen utgraiser ist kein großes ding, es kann z.b. sein dass speziell der raiser aus utg viele hände raist und der caller loose passiv oder ein shortstacked fisch ist. dann ist das mit AQ ganz normal, da man die hand nicht wirklich callen kann und zum folden ist sie auch zu gut. also da musst du aufpassen und nicht aus einer hand den gegner als spewy einzuschätzen.
 
Alt
Standard
19-07-2011, 18:03
(#3)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
I DO NOT LIKE!
Wir sind 115 BB Deep und vor allem sind wir OOP. Für mich ne easy Pre 4-Bet. Gerade OOP wird es schwierig Value zu genieren, wir können den Pot nicht kontrollieren, es können Karten kommen die die Action killen usw.

As played easy C/R Flop!
 
Alt
Standard
20-07-2011, 10:17
(#4)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Finde Fuchz' Punkt zum Thema Value generieren hier auch sehr wichtig. Zudem wird tendenziell gegen einen UTG Raise eher selten loose ge3betted. Ich erwarte also eher mehr preflop Action.

Da du insgesamt noch zu wenig Reads vor allem auf sein postflop Verhalten hast, ist es schwer deine Frage nach einer guten Line zu beantworten. C/R foldet alle potentiellen Bluffs mit Overs oder Underpairs raus, donken könnte das selbe bewirken. c/c überlässt ihm die Kontrolle in der Hand und du weisst nicht ob er nochmal weiterbarreln wird mit Bluffs oder nicht.

Aus all diesen Punkten folgt für mich im Grunde dass eine 4bet pre besser wäre solang keine konkreteren Reads vorliegen sowohl über seine preflop Ranges wie postflop Tendenzen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter