Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Sunday Storm bei noch circa 100 Spielern Allin (Handanalyse)

Alt
Standard
Sunday Storm bei noch circa 100 Spielern Allin (Handanalyse) - 26-07-2011, 01:35
(#1)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
PokerStars No-Limit Hold'em, 11 Tournament, 30000/60000 Blinds 6000 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO (t871973)
Button (t2245612)
SB (t2508343)
Hero (BB) (t1197618)
UTG (t766352)
UTG+1 (t1687792)
MP1 (t916990)
MP2 (t2795300)
MP3 (t2893338)

Hero's M: 8.32
Hallo zusammen!

Ich habe eine Hand, über die ich seit gestern nachdenke:

Wir befinden uns bei nur noch circa 120 Spielern und haben einen durchschnittlichen Chipstack.
Der Gegner hatte 4,6 Millionen, war damit Chipleader, verlor dann aber viele seiner Chips.
Ich hatte gesehen, wie er mit 106o bei einem 68K Board allin ging (und verlor).
Demnach hatte ich ihn als einen Maniac eingestuft.

Nun zur Hand.

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, UTG+1 bets t126000, 6 folds, Hero raises to t300000, UTG+1 calls t174000

Flop: (t684000) , , (2 players)
Hero checks, UTG+1 checks

Turn: (t684000) (2 players)
Hero checks, UTG+1 bets t348840, Hero calls t348840

River: (t1381680) (2 players)
Hero checks, UTG+1 bets t1032952 (All-In), Hero calls t542778 (All-In)

Total pot: t2467236

Meine Gedanken zur Hand:

Preflop:
Er kann hier mit allen Arten von Händen raisen. Durch mein Reraise möchte ich aber erfahren, wie stark seine Hand ist: Mit AQ+ und 1010+ (vielleicht schon 99+) hätte er noch einmal erhöht, denke ich.

Flop:
Ich treffe mein Ass, denke aber, dass es besser sei, ihm die Initiative zu "überlassen", sodass er wieder blufft. Ich bin mir nämlich nicht sicher, wie er auf eine Bet reagieren würde.

Turn:
Ich checke erneut, da ich mir nicht vorstellen kann, dass er noch einmal checkt.
Der Call war vielleicht zu schwach und ich hätte Allin pushen sollen.
Jedoch gibt es keinen Flushdraw, Straightdraws sind aber möglich.

River:
Ich checke erneut- die 10 hat mich ein wenig verunsicher:
Wenn er eine Hand wie A10 oder Q10 hat, dann war's das...
Er setzt mich allin und call, da ich denke, dass er mit jeder Riverkarte allin gehen würde (bluff) und ich schon mehr als die Hälfte meines Stacks in der Mitte habe.

Insgesamt kann man sagen, dass die Hand sehr passiv gespielt wurde und ich muss zugeben, dass ich ein wenig Angst davor hatte, dass ich rausfliege. Jedoch bin ich mir unsicher, ob das Spiel trotzdem nicht gut war oder etwas doch schlecht.

Was meint ihr?
 
Alt
Standard
26-07-2011, 02:33
(#2)
Benutzerbild von krendipont
Since: Sep 2007
Posts: 1.070
unreg pre > shove pre > 3-bet pre & postflop misplayen > fold pre



krendiponts Shares


Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein
 
Alt
Standard
26-07-2011, 03:11
(#3)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
Sry, aber was ist unreg pre?
 
Alt
Standard
26-07-2011, 03:36
(#4)
Benutzerbild von Flushkillaah
Since: Oct 2009
Posts: 5.499
Du sollst kein Sunday Storm spielen ^^

Push or fold pre imo

Geändert von Flushkillaah (26-07-2011 um 03:48 Uhr).
 
Alt
Standard
26-07-2011, 04:23
(#5)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
Danke für den Hinweis und danke für deine Meinung, wie ich die Hand hätte spielen sollen.

krendipont, ich denke, du wirst es dir nicht durchlesen, aber für die geringe Wahrscheinlichkeit, dass du dies liest: Ich habe nach einer normalen Antwort gefragt, wie die Hand am besten zu spielen sei. Ich habe nicht gefragt, ob ich Sunday Storm spielen sollte (als kleiner Tipp: Worum es geht, sieht man in der Regel am Titel). Falls du aus dieser Hand dies ableiten kannst, so kannst du das verständlicher erklären (mir wäre es außerdem persönlich lieber, wenn du dies auf eine nettere Art vollziehst). Deine Ellipse mag zwar neutral klingen, evoziert aber einen negativen Beigeschmack. Ich unterstelle dir einmal, dass du mit deinem Beitrag helfen wolltest- schreibe bitte genauer, wo deiner Meinung nach ein Fehler vorliegt.
 
Alt
Standard
26-07-2011, 07:42
(#6)
Benutzerbild von MaJuMi
Since: Feb 2008
Posts: 15
push or fold pre imo
deine stacksize ist natürlich perfekt zum restealen, wenn du von so ner weiten range ausgehst.
3bet find ich mit 20bb total fail, du comittest dich immer.
wenn du den pot so manipulieren willst dass du ne potsizebet left hast und dann any flop pushst (also go and go mit nur 20bb) ok... trotzdem würd ich push or fold spielen

postflop line versteh ich gar nicht...
ich hoffe du willst ihn mit deinem check nicht trappen weil das ist mit so ner hand sicher nicht gut
wenn du pre schon die 3bet bringst, warum spielst du den flop nicht an? Er hittet dich so gut und du bist aggressor... auf sdv würd ich hier mit dem stack nicht runterchecken und ihm die initiative überlassen damit er bluffen kann find ich def hier fehl am platz. und wenn du pre schon hände wie AQ ausschließt, wie du schreibst, macht der check für mich noch weniger sinn.

c/c am river find ich auch nicht gut... du bist comittet und geld geht eh rein, shove doch den river. wenn er hier versucht hat den turn zu bluffen und nur einmal barreln will verschenkst du hier value, und das nciht zu knapp. Dass er ne 2nd barrel am river raushaut istnicht selbstverständlich, villain blufft den river hier so selten

Geändert von MaJuMi (26-07-2011 um 07:45 Uhr).
 
Alt
Standard
26-07-2011, 08:06
(#7)
Benutzerbild von Urkel333
Since: Oct 2007
Posts: 117
BronzeStar
Ok, kann geschlossen werden. Ich habe eingesehen, dass ich die Hand schlecht gespielt habe. Vielen Dank, MajuMi.
Der Gegner hatte übrigens KJ.
 
Alt
Standard
26-07-2011, 18:25
(#8)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Zitat:
Zitat von krendipont Beitrag anzeigen
unreg pre > shove pre > 3-bet pre & postflop misplayen > fold pre
Spar dir solche Kommentare doch. Damit ist doch wirklich keinem geholfen. *sigh*

Zitat:
Zitat von MaJuMi Beitrag anzeigen
push or fold pre imo
deine stacksize ist natürlich perfekt zum restealen, wenn du von so ner weiten range ausgehst.
3bet find ich mit 20bb total fail, du comittest dich immer.
wenn du den pot so manipulieren willst dass du ne potsizebet left hast und dann any flop pushst (also go and go mit nur 20bb) ok... trotzdem würd ich push or fold spielen
Also erstmal würd ich ne 3bet mit 20bb nicht als "totalen fail" bezeichnen. Gegen nen maniac, dem egal ist wieviele bb der Gegner noch behind hat, kann es durchaus sinnvoll sein klein zu 3betten um ihn ne weitere range 4bet shoven zu lassen als die, die er gegen unsere shove callen würd.

Desweiteren heißt es "stop and go" und nicht "go and go" und ist in der Regel auch ein move, den man nicht als preflop aggressor wählt. Wenn man der PFA ist, würd ich es einfach ne cbet nennen.

@Urkel333: Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann wolltest du in diesem spot 3bet/F da du erwartest das UTG gegen deine 3bet viel called und nur bessere Hände 4bettet. Bist du dir da wirklich sicher?! Bei seinen postflop Tendenzen (broke mit 3rd pair no kicker) würd es mich nicht überraschen wenn er auch da gamblefreudig wäre.
Wenn du wirklich 3bet/F willst, würd ich deutlich kleiner 3betten. Durch eine 3bet auf 250k lässt du ihn wirklich nahezu 100% seiner weakeren range callen und verlierst weniger wenn du auf seine 4bet folden musst. Desweiteren hast du ein größeres stack to pot ratio und hast ergo postflop noch etwas mehr Spielraum.

Wenn du nicht 3bet/F willst und auch nicht weißt wie villain gegen eine 3bet weiterspielt, würd ich als default immer shoven, weil du so um die 15 effektive bb haben solltest und da nen shove gegen den Spieler höchst profitabel sein sollte.

Zitat:
Zitat von MaJuMi Beitrag anzeigen
postflop line versteh ich gar nicht...
ich hoffe du willst ihn mit deinem check nicht trappen weil das ist mit so ner hand sicher nicht gut
wenn du pre schon die 3bet bringst, warum spielst du den flop nicht an? Er hittet dich so gut und du bist aggressor... auf sdv würd ich hier mit dem stack nicht runterchecken und ihm die initiative überlassen damit er bluffen kann find ich def hier fehl am platz. und wenn du pre schon hände wie AQ ausschließt, wie du schreibst, macht der check für mich noch weniger sinn.
Es macht schon Sinn hier zu checken wenn villain da braindead einfach alles reinfeuert. Warum sollte es hier fehl am Platz sein mit TPGK bluffs zu inducen, wenn wir davon ausgehen, dass villain hier nie mit schwächeren Händen unsere flop bet und turn push called. Dann ist es doch perfekt so einen aggro Gegner einfach mit schlechteren Händen die Kohle selber reinschieben zu lassen.

Zitat:
Zitat von MaJuMi Beitrag anzeigen
c/c am river find ich auch nicht gut... du bist comittet und geld geht eh rein, shove doch den river. wenn er hier versucht hat den turn zu bluffen und nur einmal barreln will verschenkst du hier value, und das nciht zu knapp. Dass er ne 2nd barrel am river raushaut istnicht selbstverständlich, villain blufft den river hier so selten
Hier muss ich dir ausnahmsweise zustimmen. Wenn wir IP wären, würd ich wohl noch callen um dann den riverpush zu callen, oder halt am river selber zu pushen wenn er checkt. OOP hast du das Problem, dass ne donkbet sehr stark aussieht und er nach nem check mit vielen schwächeren Händen behindchecken würde, da du offensichtlich bei den odds kaum folden kannst und er demnach selten profitabel bluffen kann.
Von daher c/shove ich dann den turn, da ich ihn sowas wie Ax da nicht mehr folden sehe.

Zitat:
Zitat von Urkel333 Beitrag anzeigen
Ok, kann geschlossen werden. Ich habe eingesehen, dass ich die Hand schlecht gespielt habe. Vielen Dank, MajuMi.
Der Gegner hatte übrigens KJ.
Finds allgemein schon nicht so gut gespielt, aber auch die Gedanken von MaJuMi sind alles andere als gut. Du solltest dir vllt selber mehr Gedanken über die Kommentare anderer Leute machen, diese in Frage kritisch stellen und nicht alles für bare Münze nehmen. Es sollte nicht nur eine Bewertung sondern auch oft eine Diskussion stattfinden, in der verschiedene lines in Erwägung gezogen werden und man sich bestenfalls am Ende auf eine beste line einigt.
 
Alt
Standard
26-07-2011, 21:51
(#9)
Benutzerbild von ibotown
Since: Jan 2010
Posts: 259
Zitat:
Zitat von Pimola Beitrag anzeigen
Desweiteren heißt es "stop and go" und nicht "go and go" und ist in der Regel auch ein move, den man nicht als preflop aggressor wählt. Wenn man der PFA ist, würd ich es einfach ne cbet nennen.
Da muss ich dich leider entäuschen es heißt wohl go and go was er hier meint und das ist etwas anderes als stop and go und auch etwas anderes als "einfach ne cbet".

Auch würde ich hier nicht klein 3betten auser man weiß der gegner spazzed darauf noch aus dann würde ich aber kleiner 3betten um ihm dazu platz zu lassen. Wenn er allerdings called sitzen wir oop in einem ugly spot von daher kann mandas den meisten wohl nicht empfehlen. Wenn er viel auf 3bets called aber wenig shoved dann ist go and go durchaus eine alternative. Allerdings denke ich shove ist hier wohl trotzdem in 95% der fälle das beste.
Check flop geht gegen aggresiven gegner in ordnung Turn muss allerdings gebettet werden.
Wir können nicht davon ausgehen das er hier immer bettet und wir verlieren mit >psb zuviel value durch den check.
River selbes spiel.

Im großen und ganze denke ich aber Krendipont hat mit seinem post bereits alles gesagt.
 
Alt
Standard
26-07-2011, 22:00
(#10)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
Zitat:
Zitat von krendipont Beitrag anzeigen
unreg pre > shove pre > 3-bet pre & postflop misplayen > fold pre

die hand ist aber postflop nicht missplayed in dem spot gg villain


3bet kleiner, wenn du 3bettest, sowohl als bluff oder for value, wobei viele regs da keine bluffingrange haben
balancen im sunday storm , mbn mbn

aber gg solche leutz is nen jam pre beste play


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE