Alt
Standard
NL QQ River? - 27-07-2011, 01:26
(#1)
Benutzerbild von NoSkill444
Since: Mar 2008
Posts: 86
BronzeStar
Gegner war zimlich Aggro unterwegs.Hat schon 3 Hände davor ein stack mit QJ Vs AJ mit Tp gelassen.

Pre: Wollte nicht 3-Bet (da ich ein Nit-Muffel bin),ne da er doch viel 4-bet spielen wird und ich nicht um Stack spielen wollte.

Flop:Bei A&K fold sonst seine c-bet callen und am
Turn:B/C, und dachte mir das er mit AX aufgeben wird.
River:War über seine Bet jetzt schon überrascht, ist für mich ne blank
Findet einer ein fold Turn/River oder würde die Hand ganz anderes gegegen so einen Aggro-Typ spiel?
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

UTG ($67.55)
UTG+1 ($50)
MP1 ($51.05)
Hero (MP2) ($50.75)
MP3 ($23)
CO ($19.25)
Button ($79.65)
SB ($26.15)
BB ($25.75)

Preflop: Hero is MP2 with ,
1 fold, UTG+1 bets $1.50, 1 fold, Hero calls $1.50, 5 folds

Flop: ($3.75) , , (2 players)
UTG+1 bets $1.80, Hero calls $1.80

Turn: ($7.35) (2 players)
UTG+1 bets $4.85, Hero calls $4.85

River: ($17.05) (2 players)
UTG+1 bets $11.35, Hero calls $11.35

Total pot: $39.75 | Rake: $1.90
 
Alt
Standard
27-07-2011, 09:18
(#2)
Benutzerbild von Grossergnom
Since: Oct 2009
Posts: 271
Es ist nicht das Limit welches ich spiele aber mein Tipp wäre

pre : aufjedenfall 3Bet vlt. dann shove wenn er wirklich so aggro unterwegs war.

flop : raise

Turn und River würd ich auch durchcallen wenn du wirklich der Meinung bist das er mit Luft barrelt.


Aber das ist nur meine Meinung
 
Alt
Standard
27-07-2011, 12:06
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
"Gegner war zimlich Aggro unterwegs.Hat schon 3 Hände davor ein stack mit QJ Vs AJ mit Tp gelassen."

Das sagt doch schon alles.

Wenn das so ist, dann ist er eventuel schon was getiltet und stackt pre mit JJ/AJ weg oder macht nen Spew Move.
Von daher kann man trotz UTG raise über nen 3Bet/call pre nachdenken.

As played kommst du natürlich nicht von der Hand weg.
Was meinst du mit Aggro? Blufft der viel?
Nur weil wer light stackt, heißt das nicht, dass er auch oft blufft.

Du kannst entweder pre um Stacks spielen, am Flop um stacks spielen ( du reppst bei dem Board eigentlich nix und er könnte dich auf nem paired Board auch auf nen Bluff setzen )
oder das ganze Ding runtercallen. Letzteres würd ich an deiner Stelle gegen nen Std. TAG ohne Read spielen.
Bei deinen Infos würd ich schon versuchen, die Kohle reinzukriegen.

Und @Fold Flop bei A/K am Flop.
Da würd ich auch einmal floaten, da er bei A /K High wohl mit seiner ganzen Range 66+ AJ+ / KQs+ ballern wird und du da bei einer Overcard oft vorn bist


Nen Fold findest du hier NIE. As played würd ich an deiner Stelle gegen nen Std. TAG ohne Read spielen.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
27-07-2011, 14:53
(#4)
Benutzerbild von Gambledon
Since: Feb 2011
Posts: 120
wtf du hast nen read das er light wegstacked und willst QQ pre nicht um stacks spielen?

pre 3bet/broke
as played raise flop
 
Alt
Standard
27-07-2011, 16:24
(#5)
Benutzerbild von NoSkill444
Since: Mar 2008
Posts: 86
BronzeStar
Nur weil er jetzt schnell mal ein Stack reinschiebt bedeutet das nicht das er pre:einfach mal mit z.B.AJ stackt.
Spielt halt ungerne QQ pre um stack da man meist ein flip hat oder eigentlich auch behind ist.
-Es sei denn das ich weis das er auch mit 10/JJ stackt.
Die Frage stellt sich halt viel mehr post. was die besser line ist. Gibt halt einiges was er 3 mal barreln kann,gerade sein Bluff-Range(lass ihn sich doch sich austoben)oder sollte man Feuer mit Feuer bekämpfen?
 
Alt
Standard
27-07-2011, 16:40
(#6)
Benutzerbild von TESTSIEGER
Since: Oct 2007
Posts: 116
Du schreibst er wird hier oft vierbetten, warum? Weil seine UTG range so tight ist?
Oder weil er einfach in der Vergangenheit light ge4bettet hat?
Für den 2.Fall mußt du für Value 3 betten und dann natürlich 5bet pushen.

Für den 1. Fall ist der call ok.
Am flop würde ich in diesem Fall nur callen.
In seiner range sind dann öfter AA KK und sets als J type Hände die gehittet haben.
Mit einem raise würdest du dich gegen den starken Teil der range isolieren,weil er dann seine Luft falten muß anstatt sie eventuell zu bluffen.Auch turn und river nur call.

As played:
Wenn seine UTG range hier weit anzusetzen ist, was ich hier glaube deiner Beschreibung entnehmen zu dürfen, muß man sich am river sogar ein raise überlegen.
Wenn er so was wie J10 J8s+ QJ KJ in seiner range hat und ja ein toppair bekanntlich for stack nicht foldet, muß man hier for value pushen.
 
Alt
Standard
27-07-2011, 17:09
(#7)
Benutzerbild von Gambledon
Since: Feb 2011
Posts: 120
Ich sage jetzt mal nichts zum Vorposter.

Zitat:
Pre: Wollte nicht 3-Bet (da ich ein Nit-Muffel bin),ne da er doch viel 4-bet spielen wird und ich nicht um Stack spielen wollte.
Wenn er viel 4bettet kannst du mit QQ obv gut wegstacken?
Sagen wir mal gegen ne tight angenommene Range AQ+, JJ+ hast du immernoch mehr als 52% equity (dazu kommen dann noch deadmoney, range balancing als positive Faktoren), wobei ich mir fast sicher bin das er da weiter openraised.
Dabei musst du natürlich noch beachten das er da nicht entweder 4bet/broked ODER openraise/f spielt, sondern er auch eine callingrange hat die du weitestgehend crushst, und ne 3bet imo halt einfach die beste value-line ist.
 
Alt
Standard
27-07-2011, 17:27
(#8)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Zitat:
Zitat von NoSkill444 Beitrag anzeigen
Nur weil er jetzt schnell mal ein Stack reinschiebt bedeutet das nicht das er pre:einfach mal mit z.B.AJ stackt.

Wer POSt mit QJ TPair stackt, der könnte auch pre-flop zu einigen "nicht"-defautls in der Lage sein.

Aber selbst wenn du Preflop callst.

Du hast n Gegner, der mit QJ postflop weggestackt hat. !!!!

Das Board bietet 6 J 6 . Du kannst superwenig reppen, was das Board getroffen hat.
Wenn er vorher mit QJ gestackt hat, könnte er hier tilten und mit TT/AJ reinschieben.
Von daher solltest du am Flop spätestens 4 Stacks gehen.

Und WENN du durchcallst, weil du ihn auch auf nem Bluff hast ( wie kommst du da überhaubt readless drauf?) , brauchst du am River auch nicht mehr den Schwanz einziehen.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
27-07-2011, 17:40
(#9)
Benutzerbild von NoSkill444
Since: Mar 2008
Posts: 86
BronzeStar
ok also ihr hättet irgendwo in der Hand ein shove gefunden.
-Dann ist doch der turn der beste Zeitpunkt? Da am River nur AJ oder was mich beat hat callt .
 
Alt
Standard
27-07-2011, 17:56
(#10)
Benutzerbild von TESTSIEGER
Since: Oct 2007
Posts: 116
Zitat:
Zitat von NoSkill444 Beitrag anzeigen
ok also ihr hättet irgendwo in der Hand ein shove gefunden.
-Dann ist doch der turn der beste Zeitpunkt? Da am River nur AJ oder was mich beat hat callt .

Kommt wie gesagt auf seine UTG range an.
Wenn die normal tight ist, dann callt dich auf flop turn oder river im Fall deines shoves nur ein draw oder AJ.
Am flop nur AJ, am turn noch draws eventuell, am river wieder nur AJ.
Und natürlich die Nuts, die in einem solchen Fall in der Überzahl sind.

Ist die aber looser, dann gibts wesentlich mehr Jack Kombis als Hände die dich beat haben.
Du hast aber recht, in jedem Fall wäre der turn hier die profitabelste street um for stack zu gehen,weil er dort eventuell auch noch mit draws broke gehen will.