Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL50 Euro QJo im squezzed pot

Alt
Standard
NL50 Euro QJo im squezzed pot - 28-07-2011, 16:05
(#1)
Benutzerbild von lobbybobby
Since: Sep 2007
Posts: 240
Hey ,
ich habe vor ein paar tagen angefangen n bissl cg zu spielen.

Gegner kommen aus Italien.
bilardo75 spielt so 50/10 und foldet ca. 70% auf 3 bets ( 1k hands)

GelNo Topete spielt so 20/16 und foldet auf 3 bets in ca 75% der fälle ( 3k hands)



http://www.pokerhand.org/?6167882


Zitat von Guth888:
"Heute Fahrschule gehabt. Zum 1. Mal im 3. Gang gefahren. Chillig!"
 
Alt
Standard
29-07-2011, 06:52
(#2)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Ich bin mir nicht ganz sicher ob es so sinnig ist gegen einen loose/passiven Fisch und einen Tag hier zu squeezen. Das positive: Du wirst sehr häufig zwar den Fisch isolieren können, aber du musst einen großen, ge3bettetn Pot oop spielen - und das im worst case multiway (und es besteht noch die Gefahr einer 4bet vom Fisch, denn er opened ja eher tight oder einen Backraise vom TAG). Wenn der Fisch sehr weak postflop spielt, ist der Squeeze wohl keine schlechte Option; ich bezweifle dies allerdings auf Grund seiner preflop Tendenzen.

Dein Flopplay finde ich gewöhnungsbedürftig und nicht konsequent. Du hast den Fisch erfolgreich isolieren können und triffst Top Pair mit mäßigem Kicker. Gegen diese Art von Spieler wäre meine Tendenz hier for value zu betten. Mit einem check/raise verwandelst du deine Hand imo eher in einen Bluff. Ich sehe den Gegenspieler hier nicht häufig genug bluffen, sodass ein check Sinn ergiebt und ich sehe den Gegenspieler auch keine schlechtere Hand bet/callen.

Beste Grüße