Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Equityanalyse für den dummen lise

Alt
Standard
Equityanalyse für den dummen lise - 04-08-2011, 18:14
(#1)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Gegner 27/20/3,7/39 auf 99 Hände

Das soll hier keine normale Handbewertung sein, darum ein eigener Thread. Ich hab mal ne Equityanalyse gemacht und eine normale MP OR Range eingegeben und bis zum River reduziert.

Ich komme da auf: TT-66; AQs+; ATs-A8s; KQs; KTs; QTs; AQo+; KQo

dagegen hab ich nur 43% also schon mal keine bet mehr am River, bleibt die Frage ist das überhaupt noch ein c/c? Ich bekomme bei c/c 7,5:1. So Freunde, genau hier stoß ich an meine Grenzen. Wie ermittel ich jetzt ob der call profitabel ist?

Sorry wenn hier viel Mist steht und die ranges nicht stimmen aber ich mach sowas das erstemal Ich hoffe mir kann der eine oder andere helfen

PokerStars Limit Hold'em, $0.50 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is SB with ,
1 fold, MP raises, 2 folds, Hero 3-bets, 1 fold, MP calls

Flop: (7 SB) , , (2 players)
Hero bets, MP calls

Turn: (4.5 BB) (2 players)
Hero bets, MP calls

River: (6.5 BB) (2 players)
Hero bets, MP calls

Total pot: $4.25 (8.5 BB) | Rake: $0.20


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..
 
Alt
Standard
04-08-2011, 20:51
(#2)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zitat:
Zitat von lisemldk Beitrag anzeigen
TT-66; AQs+; ATs-A8s; KQs; KTs; QTs; AQo+; KQo
a) cappt er AK, AQ(s) nicht?
b) callt er A8/A9 am Turn immer?
c) alle KTs und QTs?

Zitat:
dagegen hab ich nur 43% also schon mal keine bet mehr am River, bleibt die Frage ist das überhaupt noch ein c/c? Ich bekomme bei c/c 7,5:1. So Freunde, genau hier stoß ich an meine Grenzen. Wie ermittel ich jetzt ob der call profitabel ist?
d) Du bettest also immer nur mit mehr als 50%? Glaub ich nicht.
e) Viel wichtiger ist hier aber: Was bringt uns das Wissen um die genaue Equity in diesem Spot überhaupt?

Ein Beispiel:
Blind vs. Blind. Wir sitzen im SB. Unser Gegner war so unvorsichtig und hat uns Einblick in seine Karten gegeben. Er hält . Wir haben mit auf einem -Board ganz gut getroffen. Wir haben 100% Equity, aber ...

f) EIn kleiner Tipp für die weitere Suche:


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
05-08-2011, 04:47
(#3)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Eine solche Analyse ist alleine deswegen nicht möglich, da du nicht weißt ob er die Pockets TT-66 nicht irgendwo raist (flop oder turn), und das die einzigen Hände sind die dich schlagen.

Um rauszufinden ob ein c/c gut ist musst du eine bettingrange konstruieren und gucken ob dein call dagegen gut ist.
 
Alt
Standard
05-08-2011, 15:46
(#4)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Zitat:
Zitat von mtheorie Beitrag anzeigen
a) cappt er AK, AQ(s) nicht? ok AK kann man rausnehmen, AQ cap ich auch selten
b) callt er A8/A9 am Turn immer? ich weiss es nicht aber eher wohl nicht
c) alle KTs und QTs? wahrscheinlich nur wenn er ein FD aufpickt


d) Du bettest also immer nur mit mehr als 50%? Glaub ich nicht. sure
e) Viel wichtiger ist hier aber: Was bringt uns das Wissen um die genaue Equity in diesem Spot überhaupt? sags mir

Ein Beispiel:
Blind vs. Blind. Wir sitzen im SB. Unser Gegner war so unvorsichtig und hat uns Einblick in seine Karten gegeben. Er hält . Wir haben mit auf einem -Board ganz gut getroffen. Wir haben 100% Equity, aber ... kapier ich nicht

f) EIn kleiner Tipp für die weitere Suche:
wie gesagt ich kann deiner Argumentation nicht folgen

Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
Eine solche Analyse ist alleine deswegen nicht möglich, da du nicht weißt ob er die Pockets TT-66 nicht irgendwo raist (flop oder turn), und das die einzigen Hände sind die dich schlagen.

Um rauszufinden ob ein c/c gut ist musst du eine bettingrange konstruieren und gucken ob dein call dagegen gut ist.
Ich denk mal er hat hier nur mit den Tx combos ne Bettingrange, die pockets wird er wohl alle behind checken und mit A-high bekommt er nur den Bluff raus. Ich würd hier wohl nicht mehr betten auch wenn ichs bei der Hand gemacht hab. Ich denke zusammenfassend kann man sagen das c/f wohl die beste line ist aber mathematisch begründen kann ichs nicht.

Stupst doch nochmal meine Hirnzellen an. Vllt. kann ich es für spätere spots mitnehmen.


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..
 
Alt
Standard
05-08-2011, 16:02
(#5)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
was ich meine, ist dass du reads brauchst ob er TT-66 irgendwo raist oder nicht, ob jetzt am flop (eher typisch für lowstakes) oder am turn (eher typisch für midstakes). Wenn er diese Hände irgendwo raist hast du am river eine einfache valuebet, da keine hände exisitieren die dich schlagen, und dann ist es egal ob er dich callt oder nicht. Ok AT wäre möglich oder KTss und QTss, aber wenn er AQ downcallt müsste es ne vbet sein, musst du stoven.

Was mtheorie meint ist dass du wenn du zwar die nuts hältst, der Gegner aber mir seiner range dich nicht callen kann, dann macht betten trotzdem keinen sinn. Wo jetzt allerdings der zusammenhang zur hand ist weiß ich auch nicht.
 
Alt
Standard
05-08-2011, 17:12
(#6)
Benutzerbild von 3tri3nit3y3
Since: Oct 2007
Posts: 1.080
Zitat:
Zitat von lisemldk Beitrag anzeigen
Das soll hier keine normale Handbewertung sein...... Ich hab mal ne Equityanalyse gemacht
Für mich ist das ein Widerspruch in sich selbst.....

K. A. vielleicht wurdest du durch meinen Bluffspot, vor ein paar Wochen dazu animiert, dir auf diese Art und Weise Gedanken über diese Hand zu machen....

Für solche Spots brauchst du eine Idee über den Gegner und evtl. einen Gameplan ab dem Turn...

Wenn du dich entscheidest den Turn zu betten musst du dir überlegen, warum du gegen den entsprechenden Gegner weiterbettest - ob Standard oder nicht sei mal dahingestellt - und wenn er callen sollte, welche Hände callt er hier und warum, und krieg ich mit einer 3rd-Barrell den Gegner raus am River oder hat er sich spätestens am Turn dazu entschieden downzucallen.

Eine Equityanalyse macht hauptsächlich dann Sinn, wenn der Gegner selber bettet oder raist.

Und deshalb musst du dir überlegen, welche Hände er hier noch bettet (Bettingrange).

Du stehst in diesem Spot also vor der Entscheidung selber zu betten oder möglicherweise zu callen. D. h. du musst entscheiden welchen Teil der von dir angenommen Range der Gegner nicht mehr callt - besser und schlechtere Hände als deine - versus welche Hände der Gegner noch callt.

Und das Ganze kannste vergleichen mit was checkt er noch behind und was bettet er.

...das ganze ist als Ergänzung zu dem vorhergeschriebenen zu verstehen....

...für Risiken und Nebenwirkungen fragen sie nicht 3tri....
 
Alt
Standard
05-08-2011, 18:26
(#7)
Benutzerbild von mtheorie
Since: Mar 2008
Posts: 1.287
Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
Was mtheorie meint ist dass du wenn du zwar die nuts hältst, der Gegner aber mir seiner range dich nicht callen kann, dann macht betten trotzdem keinen sinn. Wo jetzt allerdings der zusammenhang zur hand ist weiß ich auch nicht.
Das Beispiel hat nichts mit der Ausgangshand zu tun, sondern sollte nur als stark vereinfachtes "How to ..." dienen. Wenn man das "nur" noch mit Range vs. perceived Range für bet und check/call macht ...


Jeder macht Fehler. Der Größte ist, nicht daraus zu lernen.
 
Alt
Standard
05-08-2011, 18:51
(#8)
Benutzerbild von lisemldk
Since: Oct 2008
Posts: 1.030
Der Thread entwickelt sich genau dahin wie ich es mir vorgestellt habe. Danke für alle die mir versuchen zu helfen. Dauert halt länger, bin ja nicht mehr der jüngste.

Bin morgen nicht da aber am Sonntag versuch ich mir zu allem nochmal Gedanken zu machen und Antworten auf eure posts zu finden.

@ tri du bist immer gern gesehen


Zitat:
Zitat von dborys Beitrag anzeigen
wer braucht heute schon equity, die games sind doch viel zu einfach geworden..
 
Alt
Standard
21-03-2012, 17:01
(#9)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Zitat:
Zitat von lisemldk Beitrag anzeigen
Dauert halt länger, bin ja nicht mehr der jüngste.

Bin morgen nicht da aber am Sonntag versuch ich mir zu allem nochmal Gedanken zu machen und Antworten auf eure posts zu finden.
Man gut,daß du nicht beigeschrieben hast,welchen Sonntag
 
Alt
Standard
22-03-2012, 04:43
(#10)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198