Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

2,50$ 180-Men; 2 Bubble Hände

Alt
Standard
2,50$ 180-Men; 2 Bubble Hände - 16-08-2011, 22:40
(#1)
Benutzerbild von Tobi-490
Since: Apr 2008
Posts: 157
so, zur ersten hand:

der shove sollte hier +EV sein, gegen randoms die sich ins geld folden wollen wohl auch ziemlich standard.

wie verändert sich aber hier eure pushingrange gegen einigermaße kompetente gegner, die hier auch looser callen? da dürfte der push nur noch marginal +EV sein und wenn ich einen call kriege, bin ich wahrscheinlich crippled...

nehmt ihr solche spots immer mit? wenn ich folde, hab ich ja immer noch genug FEQ in zukünftigen händen.


PokerStars No-Limit Hold'em, 2.5 Tournament, 500/1000 Blinds 100 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t6517)
BB (t6236)
UTG (t10285)
UTG+1 (t17372)
MP1 (t6303)
MP2 (t11940)
MP3 (t11704)
CO (t19968)
Hero (Button) (t7925)

Hero's M: 3.30

Preflop: Hero is Button with ,
6 folds, Hero bets t7825 (All-In), 2 folds

Total pot: t3400




die 2. hand ereignet sich gleich nach der ersten. der openraiser spielt 38/22 auf 32 Händen, ka mit was für hände er hier 4x, vll weiß er es auch einfach nicht besser und ist standard bei ihm.

nun zur frage: ich hab hier natürlich 0 FEQ, mit welchen pockets soll ich shoven? 66+?


PokerStars No-Limit Hold'em, 2.5 Tournament, 500/1000 Blinds 100 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button (t5917)
SB (t5136)
BB (t10185)
UTG (t17272)
UTG+1 (t6203)
MP1 (t11840)
MP2 (t11604)
Hero (CO) (t10225)

Hero's M: 4.45

Preflop: Hero is CO with ,
3 folds, MP2 bets t4000, Hero raises to t10125 (All-In), 3 folds, MP2 calls t6125

Geändert von Tobi-490 (16-08-2011 um 22:49 Uhr).
 
Alt
Standard
16-08-2011, 22:46
(#2)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
ich hasse mein leben in den spots, spiele sie aber genauso
hd2 succkt halt derbst gg nen 4x open zu jamen



bitte bei solchen händen villains reaktion und board runout nicht mitposten


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE
 
Alt
Standard
16-08-2011, 22:52
(#3)
Benutzerbild von Tobi-490
Since: Apr 2008
Posts: 157
danke, hab das board mal wegeditiert, dürften eh noch nicht viele gelesen haben ^^

den call hab ich mal drinnen lassen, folden wird er hier eh keine hand mehr...
 
Alt
Standard
17-08-2011, 00:36
(#4)
Benutzerbild von FiftyBlume
Since: Jan 2009
Posts: 1.950
Zitat:
Zitat von guth888 Beitrag anzeigen
ich hasse mein leben in den spots, spiele sie aber genauso
hd2 succkt halt derbst gg nen 4x open zu jamen



bitte bei solchen händen villains reaktion und board runout nicht mitposten
Seh ich genauso, es müsste dir schon massiv was aufgefallen sein, um in den Spots nicht all-in zu gehen.
 
Alt
Standard
17-08-2011, 00:54
(#5)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Hand 1: Da solltest du so gut wie immer den Shove mitnehmen, da du in den nächsten Händen deutlich größere Stacks in den Blinds sitzen hast. Auch wenn 24o extrem suckt wenn du gecallt wirst, denke ich dass nen Fold das schlimmere Szenario ist.

Hand 2: 88 ist ja hier schon fast Toprange. Das Broke ich 24/7 gegen alle Spieler am Tisch. Bin mir grad nicht sicher ob man da im Normalfall sogar any Pair broken kann (müsste mal grad jmd. überprüfen -> me hat kein bock^^). Dadurch das allerdings der -nennen wir ihn mal wohlwollend "furchtloser Spieler"- 4xt, können wir wohl davon ausgehen dass seine Range da deutlich tighter ist, als dies bei einem besseren Spieler der Fall wäre, daher würd ich hier wahrscheinlich ab 77+ broken... und bei 55 und 66 kopfaua bekommen...
 
Alt
Standard
17-08-2011, 09:49
(#6)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Hand1:
Für mich ist das ein klarer Fold! Ich sehe gerade auf dem Limit die Spieler eher looser callen, als auf höheren Limits und gegen eine Callingrange hast du wohl wenig Pot-Equity. Das Erreichen der ITM Plätze ist gerade in einem 180men nicht besonders viel wert und man sollte stattdessen versuchen +ev Spots mitzunehmen; any2 im BTN zu pushen ist aber imo zu loose.

ICM Nash Calculator Results

Ich würde wohl noch etwas weiter pushen und je nach Einschätzung der Callingranges der Gegner vlt. nochn Ticken weiter(so bis max 70%) bzw. etwas tighter. Allerdings bezweifle ich, dass any2 pushen gegen schlechte Gegner mit unberechenbaren Ranges +ev ist. Klar kann man die Ranges so drehen, dass es +ev wird allerdings halte ich diese für realitätsfremd und ggf. Wunschdenken.

Hand2:
Da du hier wohl wenig Fold-Equity hast ist die Frage womit dieser Spieler 4xt. Da du keinerlei Reads hast, kannst du davon ausgehen, dass er es entweder recht loose macht (dann shippe ich 88 for value) oder sehr tight mit Händen mit denen er sich nicht wohlfühlt (kann durchaus sowas wie Jacks oder AK sein) oder mit Monstern. Auf jeden Fall würde ich 88 wohl nicht pushen, wenn ich keinen Read habe der besagt, dass er loose 4BB opened. Ist es jedoch sein standard Openraise dann shippe ich wohl Achter.

Grüsse
Christopher
 
Alt
Standard
17-08-2011, 11:33
(#7)
Benutzerbild von Muuf
Since: Oct 2007
Posts: 921
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Moin,

Hand1:
Für mich ist das ein klarer Fold! Ich sehe gerade auf dem Limit die Spieler eher looser callen, als auf höheren Limits und gegen eine Callingrange hast du wohl wenig Pot-Equity. Das Erreichen der ITM Plätze ist gerade in einem 180men nicht besonders viel wert und man sollte stattdessen versuchen +ev Spots mitzunehmen; any2 im BTN zu pushen ist aber imo zu loose.

ICM Nash Calculator Results

Ich würde wohl noch etwas weiter pushen und je nach Einschätzung der Callingranges der Gegner vlt. nochn Ticken weiter(so bis max 70%) bzw. etwas tighter. Allerdings bezweifle ich, dass any2 pushen gegen schlechte Gegner mit unberechenbaren Ranges +ev ist. Klar kann man die Ranges so drehen, dass es +ev wird allerdings halte ich diese für realitätsfremd und ggf. Wunschdenken.

Hand2:
Da du hier wohl wenig Fold-Equity hast ist die Frage womit dieser Spieler 4xt. Da du keinerlei Reads hast, kannst du davon ausgehen, dass er es entweder recht loose macht (dann shippe ich 88 for value) oder sehr tight mit Händen mit denen er sich nicht wohlfühlt (kann durchaus sowas wie Jacks oder AK sein) oder mit Monstern. Auf jeden Fall würde ich 88 wohl nicht pushen, wenn ich keinen Read habe der besagt, dass er loose 4BB opened. Ist es jedoch sein standard Openraise dann shippe ich wohl Achter.

Grüsse
Christopher
hand 1: die nash-ranges sind hier total unbrauchbar. man muss sich nur mal die callingranges ansehen die hier zu grunde gelegt werden. die würd ich dann wohl eher als "realitätsfremd" bezeichnen. kein mensch callt da so weit. gegen unknowns push ich das definitiv. wenn regs in den blinds sitzen die wegen der bubble nicht tighter callen und wissen dass ich hier extrem weit bin entsorg ichs


hand 2: also FE hast du hier wohl nie. die frage ist mit was er hier 4x. denke ich würd ingame fml/shoven, glaub aber nicht dass folden ein besonders großer fehler ist, da mittlere pockets wie 99-JJ durchaus ein großer teil seiner range sein können. ziemlich close imo
 
Alt
Standard
17-08-2011, 11:45
(#8)
Gelöschter Benutzer
Moin Muuuf,

dass die Nashranges nicht unbedingt gut sind, habe ich ja selbst geschrieben, siehe:
Zitat:
Ich würde wohl noch etwas weiter pushen und je nach Einschätzung der Callingranges der Gegner vlt. nochn Ticken weiter(so bis max 70%) bzw. etwas tighter.
Dennoch sind das erstmal unexploitable Ranges die +EV sind, selbst wenn die Gegner perfekt spielen. Als Ausgangslage für eine Analyse sehe ich die Ranges durchaus als praktikabel an. Natürlich muss man nun die Calling-ranges anpassen und dementsprechend dann die Pushingrange definieren, jedoch bleibt mein Statement hier (persönliche Erfahrung und Einschätzung) imo zumindestens für mich bestehen:
Zitat:
Allerdings bezweifle ich, dass any2 pushen gegen schlechte Gegner mit unberechenbaren Ranges +ev ist. Klar kann man die Ranges so drehen, dass es +ev wird allerdings halte ich diese für realitätsfremd und ggf. Wunschdenken.
Grüsse
 
Alt
Standard
17-08-2011, 12:02
(#9)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Zitat:
Zitat von Muuf Beitrag anzeigen
hand 1: die nash-ranges sind hier total unbrauchbar. man muss sich nur mal die callingranges ansehen die hier zu grunde gelegt werden. die würd ich dann wohl eher als "realitätsfremd" bezeichnen. kein mensch callt da so weit. gegen unknowns push ich das definitiv. wenn regs in den blinds sitzen die wegen der bubble nicht tighter callen und wissen dass ich hier extrem weit bin entsorg ichs
Ich wiederspreche ja nicht gerne meinem "Vorgesetztem" aber hier muss ich Muuf definitiv recht geben und ein "+1" vom Stapel lassen. Als ob da irgendeiner auf die Idee kommen würde mit Q5s, T7s, J9o oder ähnlichem den Shove zu callen (außer es sitzt vllt nen Riffle in den Blinds der kapiert was da grad abgeht und weiß wie weit man callen könnte -und selbst er würde da vermutlich noch mal kurz in den tank gehen). Ich denke ne realistische Randoms-Calling Range beginnt da bei KTs+, KJo, QJ, und ähnlichem Gedöns...

was uns natürlich wiederum ermöglicht deutlich weiter zu shoven. Ich lass mich meinetwegen davon überzeugen dass Any Two ggf. etwas zu weit ist, aber 80-85% Shove ich da mindestens...

Ergänzend würd ich noch hinzufügen, dass mir die Calling-Range im Grunde schnurz piep egal ist, da ich eh so selten gecallt werde in dem Spot, dass es eigentlich eh irrelevant ist, was passiert im Falle wenn... und selbst wenn ich in einem von 8 Fällen (grob geschätzt) oder so gecallt werde, kann ich immer noch lucken...
 
Alt
Standard
17-08-2011, 12:21
(#10)
Gelöschter Benutzer
Lest ihr eigentlich nicht, was ich schreibe?^^

Ich sagte doch, dass die Nashranges hier zu tight sind, weil die Gegner durchschnittlich viel tighter callen werden, als sie im Vakuum könnten. Ich sagte doch nur, dass ich die unexploitable Ranges als Ausgangspunkt einer Analyse heranziehen würde und dann die Callingranges auf was realistisches anpassen werde und dann die entsprechende Pushingrange erhalte. Ich hatte im Kopf überschlagen, dass ich bis etwa 70% hier pushen würde (s.o.) aber wohl any2 als zu loose ansehe.

Nach euren Comments habe ich hier 2 sehr tighte Handranges nun angenommen und mal ne Equity-Analyse gemacht und der Push bringt hier im Schnitt 0,8-9BBs Profit ein, wodurch er +ev wird! (Ja, ihr hattet Recht) Allerdings finde ich den Spot dennoch dünn und weiss halt nicht ob ich an der Bubble für so wenig Chips so einen großen varianzspot in Kauf nehmen will, der mir einiges mehr an Turnier-equity kosten kann, als er Profit bringt.

Edit:
Vorallem da die handranges auf dem Limit wohl "unberechenbar" seien können (s.o.).

Grüsse
Christopher

Geändert von Gelöschter Benutzer (17-08-2011 um 12:33 Uhr).