Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 77 Calldown auf Low Board

Alt
Standard
NL10 77 Calldown auf Low Board - 21-08-2011, 14:52
(#1)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Findet ihr auf so einem Board den Calldown vertretbar?
(Im Prinzip hab ich gerade beim Schreiben schon gar nicht mehr das Gefühl, dass ich eine Frage habe. Für mich jetzt klarer Fold. Habe keinen Grund, einen Bluff zu vermuten und viel mehr schlage ich nicht. Ich stelle es aber mal rein, Gedankengang auf (Un)Sinn überprüfen lassen. )

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (7 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($3.64)
Button ($10.26)
SB ($14.60)
BB ($10)
UTG ($10.42) 10/10 auf 29H
MP1 ($10)
Hero (MP2) ($10.15)

Preflop: Hero is MP2 with 7, 7
UTG bets $0.30, 1 fold, Hero calls $0.30, 4 folds

Flop: ($0.75) 2, 2, 4 (2 players)
UTG bets $0.50, Hero calls $0.50

Turn: ($1.75) 2 (2 players)
UTG bets $1, Hero calls $1

River: ($3.75) 3 (2 players)
UTG bets $2.20, Hero calls $2.20

Total pot: $8.15 | Rake: $0.39


Villain relativ Unknown. Ich kann nur eine typische UTG-Range annehmen. Pre calle ich erstmal nur auf Set Value. Aber dann kommt solch ein Board mit Karten von 2-4, das auch von Ax in Pik gebarrelt wird.

Allerdings gehe ich immer davon aus, dass wenn mein Gegner in MP callt, er sehr viel PPs in seiner Range hat. Daher müsste ihm hier auch klar sein, dass ich oft am Turn ein FH halte und er
a) Turn nicht oder kleiner barreln sollte - ist aber normale Turn-Size
b) den River nur schwer bluffen kann - die Bet ist aber für das Board schon recht hoch, finde ich

Außerdem hat auch 33/44 hier ein höheres FH und ich schlage nur 55/66. Also klarer Fold, denke ich.
 
Alt
Standard
21-08-2011, 15:48
(#2)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
Ohne Infos, würde ich hier auf kein Fall versuchen zu bluffcatchen. Wenn man eine typische UTG Range (eines TAGs) nimmt (und dazu seine Betsizes anschaut), bist du rein kombinatorisch gesehen meilen weit hinten... Spätestens am River ein klarer Fold für mich.

Geändert von WDW3 (21-08-2011 um 17:54 Uhr).
 
Alt
Standard
06-09-2011, 13:57
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Sorry für die späte Antwort.

Du hoffst hier, dass ein dir unbekannter Gegner den River mit einem busted FD, für den wohl nur :Aks und in Frage kommen oder einfach mit AK/AQs bluffbetted. Davon würde ich persönlich erstmal nicht ausgehen.

Sobald du Infos hast, dass er hier nur mit QQ+ for value 3 Streets betted, aber mit AK auch (fast) immer durchfeuert, ists ein klarer Call weil deine Odds dann stimmen, aber wenn er entweder weiter for Value 3barreln kann, z.B. mit JJ/TT oder mit AK usw. aufgibt, ists ein Fold. Im Regelfall bereits spätestens am Turn.

Wenn man auf Setvalue called und nichts anderes macht man ja gegen eine tighte UTG Range, sollte man den Plan später in der Hand nicht gravierend ändern, ausser man hat einen guten Grund dafür.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
06-09-2011, 15:37
(#4)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Ja, den Plan nicht ändern. Es ist ein Low Board, aber ich mache mir in dem Moment nicht klar, dass dies sogar schlecht ist. Weil ich wirklich kaum ein PP schlage und die UTG-Range + Value-Range besteht hauptsächlich daraus bei Unknown. Bluff-Range kenne ich eben überhaupt nicht und sollte ich bei Unknown immer als nicht existent annehmen. Zumal der Turn auch wirklich extrem schlecht zum Bluffen ist.