Alt
Standard
Einmal Mimimi - 05-09-2011, 21:16
(#1)
Benutzerbild von Jonny_Flash5
Since: Nov 2007
Posts: 23
Hi,
ich bin MicroGrinder und fühle mich eigendlich wohl beim Pokern. Spiele zwar hobbymäßig, versuche aber immer mich zu verbessern, besonders im Multitabling. Zur Zeit so 10-20 Tables je nach Lust und Laune. Meist spiele ich 1-3$ SnG und cashe out wenn ich so 300-500$ habe. Nach dem letzen keinen downer hab ich auf 0$ ausgecasht und wollte mich mit 2100FPP (dank der Promo) wieder hochspielen. Wie gesagt im Downswing, hab ich dann wie immer die FPP's in die 70 FPP Sundy Storm Quali's investiert und sage und schreibe von 30 Tunieren eins gewonnen.
Yiihaa fette 11t$. Die waren auch nach 24 0.50$ 45 Mann Tunieren weg. Alles noch gut. Musste halt nachcashen (das erste mal auf PS Broke). Jetzt gerade 30 Games gespielt und fette 0 mal gecasht (war nicht on tilt und hab mein Standart-Game gespielt).

Lange Rede kurzer Sinn:

Ich könnte gerade einmal richtig KOTZEN!!!

Jetzt würd ich gerne mal fragen, was Ihr für Erfahrungen mit einem Spielwechsel habt.
Ich hab mit FL Hold'em angefangen und bin dann ziehmlich schnell auf SnG's gewchselt.
Meine Cash Game Erfahrungen sind mager aber evtl. hilft es sich neu zu konzentrieren.
Oder denkt Ihr es ist besser bei seinem Spiel zu bleiben. Ich weis ja, das ich vieles richtig mache und es auch bald wieder aufwärts gehen wird.

Gruß an die Community,

Jonny Flash

Geändert von Jonny_Flash5 (05-09-2011 um 21:19 Uhr).
 
Alt
Standard
05-09-2011, 23:33
(#2)
Benutzerbild von Jonny_Flash5
Since: Nov 2007
Posts: 23
So, hab jetzt mal dicke, fette 300!!! Hände NL2 gespielt. Halt nur 4-8 Tische und mein unentschlossenes Fazit: 30BB/100 lässt meienen kleinen Tilt kleiner werden. NL Cashgame macht postflop halt schon spass, aber allgemein BORING. Ich bin gerade unentschlossen ob ich mich noch mehr mit Cashgame ausereinandersteze aber ich vemisse schon nach den ersten 2 Stunden meine SnG's. Ist halt glaub ich echt ne ultimative Frage ob "Thinking Poker" oder Push or Fold in Excellenz (klingt jetzt vielleich hochgestochen für nen Microgamer, aber das ist gerade mein Problem ). Außerdem kann ich mir im Momment nicht vorstellen 20 Tische CG zu Grinden.
Mein momentaner Tilt lässt sich vielleicht auch in nem Blog verarbeiten, bin aber normalerweise sehr schreibfaul.
Ich wart einfachmal ab und teste noch ein wenig CG.
 
Alt
Standard
06-09-2011, 08:49
(#3)
Benutzerbild von Dead_M92
Since: Jan 2011
Posts: 36
Naja du solltest halt dein Spiel finden das dir liegt. Der eine ist bei Cashgame gut der andere kann SNG besser muss jeder selber herausfinden. Ich kann nur soviel sagen mit CG verdienste halt die Brötchen meiner Meinung nach am sichersten weil bei Turnierpoker ist die Varianz größer. Da du aber nur aus Hobby gründen spielst und mit bisschen Gewinn rausgehen willst solltest du dass spielen dass dir Spaß macht und wo du halbwegs was reißt. Just my 2 Cents.

Mit freundlichen Grüßen

Dead_Money

aka.

Julian


Bitchez don´t respect my raises!
 
Alt
Standard
21-09-2011, 10:26
(#4)
Benutzerbild von Hasonator
Since: Feb 2011
Posts: 28
Bleib bei dem, was Dir liegt, so wie es schon mein Vorredner schreibt. Es bringt nichts, auf Cash-Game umzusteigen, wenn Deine Stärken bei den SnG's liegen. Und das scheint ja der Fall zu sein. Das hat ja z.T. auch was mit Deiner Psyche zu tun. Wenn Du Dich bei CG nicht wohl fühlst, wirst Du da auch nichts reißen.

Solltest Du Dich doch mehr mit CG beschäftigen wollen, hol Dir gute Lektüre, ansonsten wirst Du schnell untergehen. Gibt ja auch ein paar nützliche Tipps hier auf der Seite.

Aber, bleib lieber bei den SnG's und mach es Dir zum Ziel, bald mal in Richtung $7 SnG aufzusteigen, wenn die Bankroll es hergibt.

Und, ein bisschen "mimi" ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Du solltest deshalb nur nicht Deinen Spielstiel umstellen. Wenn dann nur die Schwachstellen ausfindig machen und diese ausbessern.