Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Spielweise während der Bubblephase

Alt
Standard
Spielweise während der Bubblephase - 12-01-2008, 12:03
(#1)
Benutzerbild von Gencman
Since: Dec 2007
Posts: 55
Mich würde mal interssieren, wie ihr als Averagestack mit noch 20BB während der Bubblephase in einem Turnier spiel. Eher agressiv, mit dem Risiko gecallt oder geraist zu werden oder wartet ihr auf ein gutes Blatt?
 
Alt
Standard
12-01-2008, 12:07
(#2)
Benutzerbild von Royale007JB
Since: Oct 2007
Posts: 348
BronzeStar
Kommt ganz drauf an, wie die Situation is! Sitzt man z.B. mit dem Chipleader am Tisch, dann doch eher passiv, genauso, wenn kleine Stacks nach einem All In pushen könnten! Sonst halt eben immer ziemlich agressiv, da sowieso fast immer alle anderen folden, da sie nicht vor dem Geld rausfliegen wollen!
 
Alt
Standard
12-01-2008, 12:12
(#3)
Benutzerbild von falo_1967
Since: Sep 2007
Posts: 90
Genau, so spiele ich auch. Passiv gegen die, die mehr Chipse haben als ich, tight gegen die, die genauso viele Chipse haben, und aggro gegen die smallstacks.
Ziel darf es ja dann als Average nicht sein, sich selbst durch passive Spielweise in der ersten Gewinnstufe wausblinden zu lassen, sondern soviel wie möglich kleine Pötte uncd Blinds von denen einzusammeln, die Angst vor der Bubble haben
 
Alt
Standard
12-01-2008, 16:58
(#4)
Benutzerbild von DON'T W0RRY
Since: Dec 2007
Posts: 268
Wenn ich ne gute Hand kriege gehe ich all in und sonst nicht...Was bleibt einem da schon viel anderes übrig? So lange aussetzen bis der Bubble Boy raus ist?
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:07
(#5)
Benutzerbild von Würschinator
Since: Dec 2007
Posts: 108
BronzeStar
immer acht auf den chipleader (wenn er da ist ) sonst die smallsteaks raisen raisen raisen
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:09
(#6)
Benutzerbild von Janny2007
Since: Dec 2007
Posts: 213
BronzeStar
druck machen
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:10
(#7)
Benutzerbild von JayAgeBiat
Since: Dec 2007
Posts: 102
in der bubble phase spiel ich passiver, wenn ich noch mehrere größere stacks am tisch hab. bis man es dann ITM geschafft hat, dann kannst du dein spiel wieder neu aufbauen...
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:27
(#8)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
*move* ins Ausbildungsforum.
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:45
(#9)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
grundsätzlich spiele ich bei MTTs kurz vor dem Bubble auch eher zurückhaltend, wenn mein primäres Ziel ist ins Geld zu kommen (voraussetzung es lohnt sich...bei ganz kleinen Turnieren hat man ja vom Bubble nichts...)
ich überschlage dann, ob mein aktueller Stack reicht, den Bubble zu brechen oder nicht. Dementsprechen handele ich. Push gegen middlte stacks (weil die am ehesten folden, da sie noch was zu verlieren haben), den big stacks gehe ich aus dem Weg.
Reicht mein Stack nach meiner "Berechnung" für den Bubble, dann spiele ich passiv...
 
Alt
Standard
12-01-2008, 18:42
(#10)
Benutzerbild von AssiTonys
Since: Sep 2007
Posts: 1.052
Zitat:
Zitat von Gencman Beitrag anzeigen
Mich würde mal interssieren, wie ihr als Averagestack mit noch 20BB während der Bubblephase in einem Turnier spiel. Eher agressiv, mit dem Risiko gecallt oder geraist zu werden oder wartet ihr auf ein gutes Blatt?
ich würde sagen es kommt darauf an ob man es grad so unter die bezahlten ränge schaffen will, dann spielt man sehr tight, fliegt dann aber auch wahrscheinlich, sobald man im geld ist, raus. wenn man aber schon früh aggressiv spielt, kann es sein, dass man deutlich weiter kommt, oder aber kurz vom bubble rausfliegt.