Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

6max mtt 55$, 117 spieler; rivercall mit TP auf 4-flushboard

Alt
Standard
6max mtt 55$, 117 spieler; rivercall mit TP auf 4-flushboard - 16-09-2011, 14:20
(#1)
Benutzerbild von Flo1900
Since: Mar 2009
Posts: 519
Hi leute,

sb war ziemlich fishig;
der co war eher schwach mit 33/16/1 und hat ständig meine raises in position gecallt und hat auch post oft gegen mich verteidigt, callt fast jede cbet usw.


Party Poker No-Limit Hold'em, 55 Tournament, 250/500 Blinds 50 Ante (6 handed) - Party-Poker Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

Hero (MP) (t21273)
Button (t16427)
BB (t8525)
CO (t20729)
UTG (t20425)
SB (t16300)

Hero's M: 20.26

Preflop: Hero is MP with A, 9
1 fold, Hero bets t1200, CO calls t1200, 1 fold, SB calls t950, 1 fold

Flop: (t4400) 5, A, Q (3 players)
SB bets t500, Hero calls t500, CO calls t500

Turn: (t5900) 5 (3 players)
SB bets t500, Hero calls t500, CO calls t500

River: (t7400) 10 (3 players)
SB checks, Hero checks, CO bets t5550, 1 fold, Hero calls t5550

Total pot: t18500


pre size? habe ich etwas größer gewählt wegen villain in CO.

flop: diese kleinen donks hat SB öfter gebracht und waren bisher immer ein schwacher treffer, ich gab ihm FDs, GSs und any pair.
raist ihr hier schon? das problem, was ich sah, war, dass ich einen ugly spot habe, wenn co callt und durch einen call halte ich den pot klein.

turn: ähnliche gedanken

river: SB und ich haben durchgehen extreme schwäche gezeigt, genauso wie CO selbst. entscheidend für mich war dann die große betsize, es sprach imo einfach alles für einen bluff, denn mit einem K-high flush würden die meisten wohl max. halben pot anspielen, weil wir so viel schwäche gezeigt haben. mit einem kleineren flush macht die size erst recht keinen sinn.

call vertretbar?
 
Alt
Standard
16-09-2011, 15:16
(#2)
Gelöschter Benutzer
Moin,

preflop:
Raise ich etwas kleiner, einen etwas größeren Valueraise gegen den CO ist aber auf jeden Fall okay. Da dies aber ein guter Spot zum Squeezen für die nachfolgenden Spieler darstellt würde ich wohl versuchen meine potentiellen Losses gering zu halten und raise hier standardmäßig sowas um die 1055.

Flop:
Gerade gegen einen weaken fischigen Spieler, der solch ein Board donkt, valueraise ich kräftig am Flop. Ich möchte hier ausbezahlt werden von worse und am liebsten auch den Pot hier gewinnen. Dein TP mit weakem Kicker spielt sich halt deutlich mieser auf Turn und River, als es vlt. aussieht. Im Prinzip magst du keine und keine Karte höher als 9 sehen.

Turn:
Die selbe Betgröße spricht dafür, dass sich auch die Handstärke vom SB nicht großartig geändert hat. Ich gehe hier von einem weaken , einer oder einem Kombo-draw aus (z.b. sowas wie ). As played würde ich wohl nun meine Hand in einen Bluff turnen um den Gegner von einer Hand zu bluffen, gegen die wir splitten und den Pot direkt zu gewinnen.

River:
Ich kann deine Gedanken nachvollziehen bzgl. des Calls, aber ich sehe in so Spots die Gegner halt immer irgendwas nuttiges halten, welches sie artig geslowplayed haben. Wenn du weisst (was du nicht tust), dass der SB capable ist hier einen Bluff durchzuziehen dann ists immernoch ein sehr ekliger Spot. In dem Fall macht allerdings auch die Bet-size als Bluff gegen 2 vermeintlich weake Hands wenig Sinn und ich sehe ihn hier einfach groß valuebetten (da deine Calling-range in seinen Augen wohl recht inelastisch ist). Ich folds.

Grüsse
Christopher
 
Alt
Standard
17-09-2011, 16:46
(#3)
Benutzerbild von Flo1900
Since: Mar 2009
Posts: 519
ok alles klar, aber zu riversize:
ich glaube, dass der CO - so schwach wie er bisher gespielt hat - sich weder gedanken macht über elastizität meiner range noch darüber, ob seine size sinn macht.
schwache spieler wollen doch stark wirken, wenn sie schwach sind und umgekehrt. ich kann mir gut vorstellen, dass er mit nuthänden hier max. halben pot betten würde, eben weil SB und ich so schwach wirken.

außerdem ist seine range nach flop und turn sehr weit und sein nut-anteil mit K/J-high flush und full houses doch sehr klein und am river kommt die perfekte scarecard für ihn.

trotzdem fold?
 
Alt
Standard
17-09-2011, 23:31
(#4)
Gelöschter Benutzer
Ich bin eine Nit, ich folds einfach.

Klar kann der Fisch an der Stelle denken: "Wenn ich viel setze, sieht es stärker aus und ich kann den Pot mit meiner kackhand gewinnen" aber genauso gut denken Fische häufig: "Mist, nun muss ich ja endlich mal Geld gewinnen, ich setz einfach ganz groß ist schliesslich der River..." Es ist halt sehr sehr schwierig Fische einzuschätzen über ihre Denkweisen. Das mag ich am Livepoker: Du kannst dort häufig anhand der Gespräche die Denkweise der Fische sehr gut hören, verstehen und in solchen Spots versuchen nachzuvollziehen; Online ist das aber mit verbundenen Augen auf Tontauben zu schiessen...

Grüsse
 
Alt
Standard
18-09-2011, 11:16
(#5)
Benutzerbild von Flo1900
Since: Mar 2009
Posts: 519
ok, danke