Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25FR-K7o SB vs BB 3bet als Aggressor...

Alt
Standard
NL25FR-K7o SB vs BB 3bet als Aggressor... - 27-09-2011, 18:34
(#1)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

MP1 ($25)
MP2 ($24.98)
MP3 ($9.65)
CO ($9.65)
Button ($5.85)
SB ($25.67) Villain ist EV-Grinder, ganz guter Reg, mit TAG Stats, sowas wie 12/9/4 Sample ist halbwegs ausreichend
Hero (BB) ($25)
UTG ($25)
UTG+1 ($27.96)

Preflop: Hero is BB with ,
7 folds, SB bets $0.75, Hero raises to $2.25, SB calls $1.50

Flop: ($4.50) , , (2 players)
SB checks, Hero bets $2.25, SB calls $2.25

Turn: ($9) (2 players)
SB checks, Hero ???


Ganz einfache Frage, Bet Turn, ja oder nein. Argumente fürs Betten sind ja obv, Argumente gegens Betten am Turn auch.

Pro Bet:
- Meine Range enthält kombinatorisch aufgrd. des am Turn weniger Kx Kombos ud Villain KANN MUSS ABER NICHT nochmal mit einer weiten Range callen, um meine Bluffs zu catchen

Contra bet:
- Villain ist vlt. doch weaktighter und mukked zu viel %e seiner Range
- ich kann am River eine Bet catchen bzw. ihn sich in einen lighten Call leveln lassen...

Peace

HumanD

Geändert von HumanDelight (27-09-2011 um 18:41 Uhr).
 
Alt
Standard
27-09-2011, 19:32
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die beiden Gründe gegen die Turnbet widersprechen sich ja irgendwie. Wenn er zu weaktight ist nochmal zu callen, wird er den River wohl auch nicht bluffbetten. Die einzigen Hände mit denen er den Flop called die kein Paar sind, dürften eh ein paar FDs sein und die wird er am Turn auch nicht folden. Denke nicht, dass er mit nem Gutshot den Flop peeled und so oder so sollte seine Range für den Call preflop wohl stark Richtung PPs gewichtet sein.

Wenn du seine Callingrange weit halten willst, würde ich den Turn einfach etwas kleiner betten, z.B. 4$, um ihn zum Callen einzuladen. Das lässt dann auch noch Spielraum für den River mit etwas über Potsize behind, er muss also nicht befürchten dass du eh immer shoven wirst.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
27-09-2011, 19:34
(#3)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
K7 = QQ here

Denke CBehind Turn / Bet R dürfte Std sein, wenn du nicht der Meinung bist er zahlt hier 3x mit JJ.
Macht die Hand auch am einfachsten.

UNd ich würd sagen, seine Hand ist ziemlich Faceup AK/KQ oder TT-JJ. Jedenfalls wenn er hier "normal " spielt.
CBehind Turn -> Call / Bet R gibt eventuell auch mehr an Info.

Wenn er AJs/AQs in Karo OOP callt, den Flop c/c spielt und den R blufft wäre mir das ne Note wert, da eher ungewöhnlich

Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen
Die beiden Gründe gegen die Turnbet widersprechen sich ja irgendwie. Wenn er zu weaktight ist nochmal zu callen, wird er den River wohl auch nicht bluffbetten.
1.) Eventuell foldet er am T ne Hand , die er am R nochmal callt, wenn er weak/t is
2.) Eventuell blufft er R wenn er es nicht ist
3.) ICh will den Turn def. nicht bet/folden und werde ihn nicht lucky Bet/callen.

Deswegen würd ich erstmal ohen Histotry behind checken.
Wenn du son bissken History hast ( mit 2nb Barreln ) oder so, dann würd ich den T betten.
Wenn ich jemanden gesehen habe, der mich ( auch im Unraised Pott ) mit JJ auf 38Q am Flop UND am Turn gecallt hat und "recht" hatte, dann würd ich auch hier nochmal half Pott betten .
Aber ohne History -nope IMO


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .

Geändert von crowsen (27-09-2011 um 19:40 Uhr).
 
Alt
Standard
27-09-2011, 19:52
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von crowsen Beitrag anzeigen
K7 = QQ here
Sicherlich nicht, Hero blockt die Hälfte aller möglichen Kx Hände.

Wenn er hier AK haben kann, kann er auch genausogut AA haben. Halte ich beides für eher unwahrscheinlich bei jemandem der von den Stats her eher straight forward spielt. KQ ist natürlich möglich, aber da er KQo wohl sehr häufig gegen die 3Bet foldet, sind das vielleicht 2 Kombos. Ähnliches gilt für KJ. Bei KT würde ich schon nur noch die KTs Kombo nehmen. Kx Hände sind also mit Sicherheit nur ein sehr geringer Teil seiner Range am Turn.

Hände mit denen er den River bluffen muss hat er eh keine, ausser FDs und die bezahlen auch den Turn. Die Möglichkeit einen Call am River zu bekommen von einer Hand die den Turn gefoldet hätte, existiert aber natürlich.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!