Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Setminen - wann und womit?

Alt
Standard
Setminen - wann und womit? - 01-10-2011, 14:30
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Welche Situationen eignen sich zum Setminen? Und welche Hände? Wie sollten Stacksizes/gegnerische Tendenzen beschaffen sein?
 
Alt
Standard
01-10-2011, 15:04
(#2)
Benutzerbild von krendipont
Since: Sep 2007
Posts: 1.070
Du musst halt mehrere Faktoren berücksichtigen, die alle miteinander interagieren:

1) Stack-deepness und PF-SPR: Je deeper die Stacks und je weniger du in den pot im Verhältnis zu den Stacks investieren musst, desto eher lohnt sich das Setminen, desto wichtiger wird es aber auch Hände zu spielen die, wenn man das Set floppt, möglichst die Nuts machen (also hohe Sets) und zudem noch weitere Draws treffen können.

2.) Position: Du kannst nur in später Poisiton bzw. in den Blinds (im SB i.d.R. nur wenn vorher gelimpt wurde) profitabel setminen.

3.) Anzahl und Agressivität der Spieler nach dir: Je mehr und je aggressiver die Spieler die nach dir agieren sind, desto weniger lohnt es sich zu setminen.

4.) Eigene und gegnerische postflopskillz: Selbsterklärend

5.) Das Paar: Als daumenregel würde ich sagen, dass man in gelimpten pots mit naked TT-JJ+ am BU hinterherlimpen kann und in geraisten Pots mit naked QQ+ callen. Das ist allerdings schon sehr loose!!

Hoffe das ist eine kleine Hilfe, man kann hier auf jeden Fall noch Ergänzungen machen, aber das sollte so das Wichtigste sein.



krendiponts Shares


Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein

Geändert von krendipont (01-10-2011 um 16:49 Uhr).