Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

2/4 SH - Turn und River??

Alt
Standard
2/4 SH - Turn und River?? - 12-01-2008, 16:12
(#1)
Benutzerbild von Maet80
Since: Aug 2007
Posts: 50
Hi Leute,
wie hätte ihr in diesem Fall an Turn und River gespielt? Gegner ist ein TAG 21/16/2.05/39/290 Hd. Bin inzwischen der Meinung ich hätte spätestens am River, wenn nicht schon am Turn folden müssen. Ich schlage ja egtl. gar nichts mehr...

PokerStars 2/4 Hold'em (6 handed)

Preflop: Hero is Button with
3 folds, Hero raises, SB calls, 1 fold.

Flop: (5 SB)
(2 players)
SB checks, Hero bets, SB calls.

Turn: (3.50 BB)
(2 players)
SB checks, Hero bets, SB raises, Hero calls.

River: (7.50 BB)
(2 players)
SB bets, Hero calls.

Final Pot: 9.50 BB
 
Alt
Standard
12-01-2008, 17:36
(#2)
Benutzerbild von Kroete123
Since: Aug 2007
Posts: 3
BronzeStar
Dass er im SB nur coldcallt ist für mich eigentlich ein Zeichen, dass er kein TAG ist.

Ich hätte es auch so gespielt, du liegst zwar gegen jedes andere Ass hinten, aber du liegst gegen fast jeden König vorne. Vielleicht raist er am turn auch den J oder K mit getroffenen flush-/straightdraw.
 
Alt
Standard
12-01-2008, 21:26
(#3)
Benutzerbild von btownstar
Since: Nov 2007
Posts: 118
BronzeStar
ohne genauen read ist es echt sehr schwer. würde wohl auch downcallen, da er coldcallt und vielleicht irgendwie on tilt ist und komische semibluff moves macht. wobei es wahrscheinlich auch ok ist, wenn man den turn foldet. schwierig..
 
Alt
Standard
13-01-2008, 04:01
(#4)
Benutzerbild von Maet80
Since: Aug 2007
Posts: 50
[QUOTE=Kroete123;208810]Dass er im SB nur coldcallt ist für mich eigentlich ein Zeichen, dass er kein TAG ist./QUOTE]

Da gebe ich dir ja egtl recht, aber ich denke das er hier irgd. mit Kx, KJ, QTs, QTo coldcalled. Ich denke das ich am Turn geg. 2 Pair oder Straight hinten bin...
 
Alt
Standard
14-01-2008, 21:18
(#5)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Interessanter Spot, interessanter als er auf den ersten Blick wirkt.
Der sehr tighte Gegner (imho an der Grenze zu too tight for 6max), der zudem recht aggressiv ist (nicht übertrieben) wählt hier die absolute Fishline c/c Flop, c/r Turn.
Möglich ist, dass er hier mit einer Broadway Combo den Flop peelt und sich verbessert hat (Hände wie QTs, KJs, u.U. - jedoch weniger gewichtet - AJo). Allerdings wäre dann sein Play sehr offensichtlich, sein Play repräsentiert nämlich genau diese Range und wäre somit super straight forward. Deshalb ist es möglich, dass er weiß, dass du weißt das dies sehr wahrscheinlich ist und dich deshalb hier versucht rauszubluffen. Denn eines ist sicher, der Gegner denkt mit und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass wir hier gut sind als gegen die Standardgegner (loose passives), die diese Fishline benutzen. Also Calldown.
Mag sein, dass das dieser Gedankengang hier fancy calldown play ist... nur ein Gedankenanstoß

Geändert von Mart83 (14-01-2008 um 21:24 Uhr).