Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 | AQs BB vs SB 4bet pot deep

Alt
Standard
NL5 | AQs BB vs SB 4bet pot deep - 10-10-2011, 23:51
(#1)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

CO ($1.93)
Button ($5)
SB ($12.50)
Hero (BB) ($12.36)
UTG ($5)
UTG+1 ($5.38)
MP1 ($5)
MP2 ($1.73)

Preflop: Hero is BB with ,
6 folds, SB bets $0.15, Hero raises to $0.40, SB raises to $1.20, Hero calls $0.80

Flop: ($2.40) , , (2 players)
SB bets $1.36, Hero calls $1.36

Turn: ($5.12) (2 players)
SB bets $2.92, Hero calls $2.92

River: ($10.96) (2 players)
SB bets $6.25, Hero calls $6.25

Total pot: $23.46 | Rake: $1.14


Villain (sjuzanee) ist mir zu diesem Zeitpunkt unbekannt, es dürfte sich aber um nen TAG-Reg handeln.

Wie sollte man hier spielen?
Was für ne Range setzt man hier bei nem unknown im BvB an?
Was spielt Villain so?
 
Alt
Standard
13-10-2011, 04:52
(#2)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Preflop:
Wenn du in Position BB vs SB mit einer Hand wie AQs aufwachst musst du dir praktisch überlegen ob du deine Hand 3betten oder flatcallen willst. 3Betten würde ich die Hand, wenn der Gegenspieler mit schlechteren Händen called oder schlechtere Hands 4betted. 3Bet/Fold sollte hierbei eigentlich eine Ausnahme darstellen und nur angewandt werden, wenn der Gegner mit schlechteren Hands called und nur KK+ 4betten wird. Das Standard-Play wäre also 3Bet/All-In mit einer Hand wie AQs. Wenn der Gegenspieler nicht mit schlechteren Hands called oder du nicht gegen ihn wegstacken willst ist ein Flatcall die beste Alternative. 3Bet/Call würde ich praktisch nie spielen, da du häufig postflop eine schwierige Entscheidung erleben wirst bzw. in 2/3 der Fälle die beste Hand aufgeben wirst und potentiell dominiert bist, etc.

Turn + River:
Genau hier hast du solch eine eklige Situation. Du hast TPTK am Turn und Two Pair am River und hast keine Ahnung wo du in der Hand stehst. Der Gegner kann hier seine komplette Handrange durchbarreln und du hast keinen Anhaltspunkt was du machen sollst. Wenn du davon ausgehst, dass er weit genug 4betted, sodass du mit AQs callen kannst Preflop so würde ich ihn hier wohl runtercallen. Hier kommst du nun aber in ein kleines Dilemma, denn wenn er weit genug 4betted, dass du mit AQs profitabel callen kannst hättest du die Hand auch einfach preflop 5betten können und diese Situation vermeiden... Ergo wird seine Handrange wohl eher nicht so weit sein und ich würde ihm am Turn eine tighte Handrange zuweisen und folden. Ich denke gerade im FR ist das wohl ein guter Ansatz.

Grüsse
Christopher
 
Alt
Standard
13-10-2011, 09:41
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Gegner zeigt mir . Bissel Recherche sagt mir, dass er das Limit mit 5BB/100 (200k sample) schlägt, nen VPIP um die 18 hat, pre sehr aggressiv ist und postflop wohl ganz gut weiß, was er macht.

Wie würdest du mit dem Wissen diese Hand spielen bzw. generell gegen ihn agieren?
 
Alt
Standard
13-10-2011, 17:34
(#4)
Gelöschter Benutzer
3Bet/Get-it-in Preflop