Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Anzahl der Fälle in der meine Hand gewinnt

Alt
Standard
Anzahl der Fälle in der meine Hand gewinnt - 14-10-2011, 14:39
(#1)
Benutzerbild von raffie h.
Since: Feb 2011
Posts: 4
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach dem Rechenweg, die prozentual zu erwartende Anzahl an Fällen in der ich eine Hand für mich entscheide auszurechnen (also das was beim Pokern im Fernesehen in Prozent immer neben den Karten steht).

Ich weiß, daß es dazu diverse Tools gibt die das für mich übernehmen, ich möchte es aber auch verstehen, den Rechenweg kenne.

Bitte auch nicht Falsch verstehen.
Ich bin nicht auf der Suche die Höhe der Wahrscheinlichkeit zu berechen die Hand (Draw) zu vervollständigendes. Wie das funktioniert ist klar.

Habe auch schon goole durchsucht, aber leider nichts passendes gefunden.

Wer weiß Rat?

Gruß raffie
 
Alt
Standard
14-10-2011, 14:50
(#2)
Benutzerbild von Todde1972
Since: Nov 2007
Posts: 3.119
gehört doch nicht ins OT,

ausbildungsbereich wäre besser.

meinst du so was:

http://www.intellipoker.de/articles/...hule-Odds-Outs


Get on your bike
 
Alt
Standard
14-10-2011, 15:28
(#3)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Poker-Ausbildung - Ausbildungsinhalte
 
Alt
Standard
14-10-2011, 15:57
(#4)
Benutzerbild von raffie h.
Since: Feb 2011
Posts: 4
@toode1972
danke für die Antwort, aber genau das meine ich nicht, wie ich auch geschrieben hatte:

Zitat:
Zitat von raffie h. Beitrag anzeigen

Bitte auch nicht Falsch verstehen.
Ich bin nicht auf der Suche die Höhe der Wahrscheinlichkeit zu berechen die Hand (Draw) zu vervollständigendes. Wie das funktioniert ist klar.
Habe den Basis- und den Grundlagenkurs hinter mir.
In den beiden steht soetwas nicht und durch den Grundlagenkurs Unterkategorie Varianz & Bad Beats bin ich auch erst auf diese Frage gekommen.

@ HungryEyes42

wolltest du mir sagen hier im forum?
wenn ja benutze ich wahrscheinlich die falschen stichwörter, habe noch keinen beitrag gefunden zu meinem thema

Geändert von raffie h. (14-10-2011 um 16:06 Uhr).
 
Alt
Standard
14-10-2011, 18:59
(#5)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
lass es einfach von Programmen machen. Der Rechenaufwand ist einfach unglaublich groß, gerade wenn wir unsere Equity gegen mehrere Hände analysieren wollen. Wir denken ja beim Pokern immer in Ranges, das heißt, wir geben dem Gegner eine Auswahl an möglichen Händen. Gegen diese Range berechnen wir dann unsere Gewinnwahrscheinlichkeit.
Es gibt einfach Sachen, die sich nicht mehr mit annehmbarem Aufwand auf einem Blatt Papier rechnen lassen, finde dich damit ab.
Pokerstove ist ein gutes Programm, du kannst auch den Intelli Chancenrechner verwenden.

Beschäftige dich mit den Begriffen (implied) Odds und Outs und wie sie deine Aktionen beeinflussen, das bringt dein Spiel bestimmt weiter.
Das Grundprinzip hast du wohl verstanden, wenn du verstanden hast, wie man die Wahrscheinlichkeit berechnet, dass ein Draw ankommt.


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
14-10-2011, 19:48
(#6)
Benutzerbild von StraightA777
Since: Jun 2010
Posts: 450
ich denke mal das ist was du suchst:

http://www.codingthewheel.com/archiv...ion-in-poker-1

btw finde ich es durchaus sinnvoll zu wissen wie man die EQ ausrechnet, auch wenn man es natürlich nicht von Hand macht

Geändert von StraightA777 (14-10-2011 um 20:09 Uhr).
 
Alt
Standard
14-10-2011, 20:41
(#7)
Benutzerbild von raffie h.
Since: Feb 2011
Posts: 4
@ StraightA777

danke, habe es mal überflogen und glaube das ist es, leider auf englisch, mein englisch ist zwar ok aber bei so einer komplizierten sache were deutsch natürlich besser, aber ich schaus mal durch

@ JanF13

das es eine komplizierte sache ist und der rechenweg mir im spiel wahrscheinlich nichts bringt ist mir auch klar, nichts desto trotz interessiert es mich.
ich habe mit solchen antworten auch gerechnet, weil man egal in welchen forum man schreibt immer solche sachen als antwoort bekommt, antstatt was man sucht, wieso schreiben die leute sowas??? ich versteh das nicht!!!
 
Alt
Standard
14-10-2011, 21:15
(#8)
Benutzerbild von StraightA777
Since: Jun 2010
Posts: 450
"danke, habe es mal überflogen und glaube das ist es, leider auf englisch, mein englisch ist zwar ok aber bei so einer komplizierten sache were deutsch natürlich besser, aber ich schaus mal durch"

übersetzen tue ichs jetzt aber nicht auch noch
 
Alt
Standard
14-10-2011, 22:17
(#9)
Benutzerbild von raffie h.
Since: Feb 2011
Posts: 4
können ja drum spielen

passt aber, dass grobe verständnis ist nachvollziehbar und das wollte ich auch, einfach das system verstehen, muss es ja nicht auswendig können
kaum zu glauen das soetwas bei google nicht so einfach zu finden ist, aber egal welche stichwörter ich eingegeben hatte, andauernd kamm das mit den otts und pottotts usw.

die wichtigsten werte werden ja in dem video zu out und otts genannt, leider nur in diesem, im artikel steht nichts sonst könnte ich sie ausdrucken, werd diese verinnerlichen fürs spiel und austesten, dass sollte reichen, wobei ich glaube das dieses wissen mein spiel und meine starthände nicht wirklich beinflußt, diese werde ich weiter je nach wertigkeit, anzahl der gegner, verhalten der gegner, höhe der blinds und position spielen oder auch nicht, im gegenteil zu den out, odds der draws und pottodds, das wird geübt bis zur vergassung und auch praktiziert
 
Alt
Standard
14-10-2011, 23:59
(#10)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
in einem Mathe oder Informatikforum hättest du wahrscheinlich schneller eine Antwort bekommen.


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.