Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 AJ flopped mid pair

Alt
Standard
NL 10 AJ flopped mid pair - 19-10-2011, 18:38
(#1)
Benutzerbild von Doffer84
Since: Apr 2010
Posts: 307
Villain spielt 10/6 auf 250 Hände.

Allgemeine Meinung zu der Line und Betsizes?

Den Turn zu c/f ist zu weak oder? Villain Könnte mich mit einer weiten Range am Flop gefloatet haben, da habe ich allerdings keine weiteren Infos zu Villain.

Wie spielt man hier den River?? Hab eine ganze Zeit zu häufig am River c/c gespielt und bin damit meißtens nicht gut gefahren. Ist das hier so ein Spot um klein b/f zu spielen? Der Flush, Straight kommt nicht an. Das einzige was mich hier beat hat sind Sets und KJ, Kx. Raised man die Hände nicht aber spätestens am Turn oder sogar am Flop schon?


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($15.62)
UTG+1 ($4.04)
MP1 ($10.10)
Hero (MP2) ($10.10)
MP3 ($4.84)
CO ($10.15)
Button ($21.05)
SB ($3.90)
BB ($10)

Preflop: Hero is MP2 with ,
3 folds, Hero bets $0.30, 2 folds, Button calls $0.30, 2 folds

Flop: ($0.75) , , (2 players)
Hero bets $0.40, Button calls $0.40

Turn: ($1.55) (2 players)
Hero bets $0.90, Button calls $0.90

River: ($3.35) (2 players)
Hero bets $1.40, Button raises to $4.09, Hero folds

Total pot: $6.15 | Rake: $0.29
 
Alt
Standard
20-10-2011, 01:32
(#2)
Benutzerbild von Fuchz
Since: Feb 2008
Posts: 3.424
Normalerweise spiele ich je nach Reads den River check/FOld oder check/call! Bet/call geht imo gar nicht, wenn wir nicht 100% wissen dass Villian busted Draws am River bluffraist. Gerade da Villian auf ne relativ hohe Samplesize tight erscheint check/folde ich den River.

As played macht Villians Line trotzdem Null Sense (besides of ), da er jede made Hand spätestens am Turn fast playen sollte!
 
Alt
Standard
20-10-2011, 18:45
(#3)
Benutzerbild von Eckesach
Since: Sep 2008
Posts: 676
PF: ok

F: würde ich wohl mit der kompletten Range Cbetten, dann aber etwas größer auf dem wet board, sonst siehts zu weak aus und läd zum bluffraisen oder floaten ein

T: wenn ein 10/6-Gegner den Flop callt, bin ich eigentlich durch mit der Hand, seine Range besteht häufig aus PPs und hohen Broadways und die Range, die nach der Cbet übrig bleiben sind starke Draws, TP oder slowgeplayte Monster, dagegen spielt es sich oop mit middle Pair nicht besonders profitabel weiter.

R: Bet am River macht imo keinen Sinn, entweder Du macht ne Bbet 1/4 pot oder weniger und foldest auf einen Raise oder Du ch/foldest, ich gehe hier nicht davon aus, dass ein 10/6er seine verpassten Draws häufig genug blufft, als dass Du einen call machen kannst, meist läufst Du dann in TP oder besser.
 
Alt
Standard
20-10-2011, 18:47
(#4)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Pre und Flop gehen klar. Flop bette ich aber so 55-60 Cent als Std.

Bei diesen sehr tighten Stats sehe ich nur recht wenig, was am Flop callt.
Einzig und allein die Tatsache, dass ich nicht gegen "any two" c/f will , läßt mich Cbetten.

Turn:
Wenn man einmal ausrechnet, welche Range am Turn noch callt ist man m.E. nach
ziemlich crusht.
Er wird hier mehr Kx als Draws in der Range haben.
Er spielt 10/6 ....
c/f ist m.E. nach kein großer Fehler.

River:
c/f
Er wird hier auch nicht oft genug bluffen.
Betten ist spew, da seine Turncallingrange m.E. nach schon zu stark ist.

Edit:
Ahh! Da war Ecke Sekunden schneller


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .