Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Wann ist ein Limit geschlagen?

Alt
Standard
Wann ist ein Limit geschlagen? - 12-01-2008, 23:50
(#1)
Benutzerbild von F1896
Since: Sep 2007
Posts: 116
Ich lese hier immer das ihr ein Limit aufsteigt wenn ihr ein Limit nachhaltig geschlagen habt. Wann ist dies der Fall?
Bei meinen ersten 10K auf NL25 schwankten meine PTBB immer zwischen +2,5 und +3,5/100. Heute hat es mich leider mal wieder hart getroffen 12K und nur noch 1,7PTBB/100.
 
Alt
Standard
13-01-2008, 00:05
(#2)
Benutzerbild von vpams
Since: Sep 2007
Posts: 1.173
BronzeStar
Also ab 50k Hand ist schonmal alles gut und wenn du 100k Hands hast sollte alles sicher sein.
Wobei man auf Blogs von guten ONline Spielern auch schon Swings über 60k Hände gesehen hat.
Kommt da halt auch sehr stark auf das Limit und deine Winrate an und natürlich noch wie swingig dein Spielstill ist.





Allzeit ein gutes Blatt
 
Alt
Standard
13-01-2008, 00:13
(#3)
Benutzerbild von DoctorJimb
Since: Aug 2007
Posts: 755
BronzeStar
so 50k ist eigtl schon eine gute Samplesize.

Auf den unteren Limits kannst du sicher schon früher klettern falls es beabsichtigt ist und es die BR zulässt.
 
Alt
Standard
13-01-2008, 22:50
(#4)
Benutzerbild von lilgambler4U
Since: Dec 2007
Posts: 56
bei der sss kannst du bedenkenlos aufsteigen, wenn du nach dem chart genug geld für das nächste lvl hast. kannst ja wieder runter, wenn es doch nicht klappt.
unter schied zwischen nl25-nl100 ist nicht so bedeutend.
 
Alt
Standard
14-01-2008, 02:58
(#5)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Fürs *Limit schlagen* gibt es eigentlich keine Richtlinien, und es wird auch keine Medaille oder Urkunde verliehen.

Wenn Du Dich einfach an das Bankroll Management haltest, spielst Du automatisch auf dem richtigen Limit und landest so dort, *wo Du hin gehörst*.
 
Alt
Standard
14-01-2008, 22:09
(#6)
Benutzerbild von HaxJimDuggan
Since: Aug 2007
Posts: 134
BronzeStar
Das muss jeder selber für sich ausmachen denke ich , spielst du mit agressiven BRm dann kannst du sobald du 30BB hast aufsteigen kann in 10k oder mehr händen sein. Wenn du dich dabei nicht wohlfühlst dann warte lieber ab.
Ich würde ein Limit fürgeschlagen errachten wenn du bemerkst du bist nicht mehr wirklich bei der sache und hast mind. 30k Hände hinter dir.
 
Alt
Standard
15-01-2008, 00:21
(#7)
Gelöschter Benutzer
Bei der SSS ist es vergleichsweise weniger wichtig ein Limit zu "schlagen", da die Spielweise praktisch auf fast allen Limits gleich ist. Ist man auf NL200$ ein WinningPlayer, wird man auch auf NL400$ ein WinningPlayer sein.

Daher galt für mich: BR da, Limit up
 
Alt
Standard
15-01-2008, 03:09
(#8)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von F1896 Beitrag anzeigen
Ich lese hier immer das ihr ein Limit aufsteigt wenn ihr ein Limit nachhaltig geschlagen habt. Wann ist dies der Fall?
Bei meinen ersten 10K auf NL25 schwankten meine PTBB immer zwischen +2,5 und +3,5/100. Heute hat es mich leider mal wieder hart getroffen 12K und nur noch 1,7PTBB/100.
Ich halte ein Limit im FL-Bereich geschlagen, wenn +2BB/100 bestätigt sind. Im NL-Bereich brauchst Du natürlich mehr, vielleicht +3BB/100 (diese blöden PTBBs ).

Aber alles über 5k, besser 10k Hände.
 
Alt
Standard
15-01-2008, 03:10
(#9)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Fürs *Limit schlagen* gibt es eigentlich keine Richtlinien, und es wird auch keine Medaille oder Urkunde verliehen.

Wenn Du Dich einfach an das Bankroll Management haltest, spielst Du automatisch auf dem richtigen Limit und landest so dort, *wo Du hin gehörst*.
Nun, klar, es gibt keine Urkunde und das Schlagen eines Limits ist auch unscharf definiert.

Das gilt aber gerade auch für das BRM.

SCNR!
 
Alt
Standard
17-01-2008, 03:05
(#10)
Benutzerbild von Augepaul
Since: Nov 2007
Posts: 421
BronzeStar
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Ich halte ein Limit im FL-Bereich geschlagen, wenn +2BB/100 bestätigt sind. Im NL-Bereich brauchst Du natürlich mehr, vielleicht +3BB/100 (diese blöden PTBBs ).

Aber alles über 5k, besser 10k Hände.
mh... 5k oder 10 k wären mir eindeutig zu wenig!!!es kann schon mal vorkommen, dass man über knapp 4k hände ein down hat....obwohl man davor über 25k hände das limit mit knapp 2ptbb/100hände geschlagen hat...( ich spreche aus erfahrung...leider...)
ich denke, man sollte schon mindestens 20/25k hände als samplesize haben, mehr ist natürlich immer besser....

für die sss hat gefallener schon alles gesagt, für fl denke ich reicht es bis 2/4 auch einfach mit brm....
bei nl bss kommt es auch auf das gefühl an, wen man sich auf einem limit wohlfühlt und auf dem nächsthöheren angst hat, da es einfach für einen zu viel geld ist, dann lieber auf dem niedriegeren limit bleiben....
gruß