Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

$1.50 STT: AJ vs 2+ Limper

Alt
Standard
$1.50 STT: AJ vs 2+ Limper - 11-11-2011, 13:42
(#1)
Benutzerbild von Ology
Since: Apr 2009
Posts: 232
Hier soll es explizit um die Situation gehen, wenn man sich in einem microstacks STT vielen Limpern (3 oder mehr) gegenüber sieht und man in später Position Hände wie AT,AJ, 99 findet. Hierbei sei erwähnt, dass die Limpranges eines Unknown meiner Erfahrung nach riesig sind: any suited, any connector. Nach oben kann man eigentlich nur KK,QQ ausschließen, der Rest wird gerne mitgelimpt, auch Jacks oder AK und Asse oft genug getrapt^^

Ich habe noch keine Line gefunden, die mir am profitabelsten erscheint. Ich hab mal die Möglichkeiten und meine Gedanken dazu aufgelistet. Wäre cool wenn ihr eure Gedanken dazu mit mir teilt. Nochmal der Hinweis: Es geht um MICRO Limit. Nehmt meine "Reads", wieviele Caller ich bekomme bitte als 100% gegeben an.

Erste Möglichkeit: Mitlimpen und hit to win spielen.
Vorteil: wenig investierte Chips
Nachteil: hohe SPR, wenig Chips zu gewinnen bei Treffer

Zweite Möglichkeit: Raise nach ABC Poker (im Beispiel unten auf 140).
Vorteil: besseres SPR, mehr Chips zu gewinnen
Nachteil: Es callen so gut wie immer mindestens 2 Spieler. Ich bin also multiway in einem großen Pot verwickelt, Cbet spielen ohne Treffer ist somit schwierig.

Dritte Möglichkeit: hohes Raise (im Beispiel unten auf 200)
Vorteil: oftmals kein Multiway Pot mehr: cbet wirkungsvoller.
Nachteil: Gefahr der Isolation gegen Hände die mich dominieren. Pot auf dem Flop bereits sehr groß.

Vierte Möglichkeit: kleines Raise (im Beispiel unten auf 80-100)
Vorteil: mehr postflop-Spiel möglich, weil der Pot noch nicht so groß ist. Es callen meist die gleichen Leute wie auch bei Raise auf 140.
Nachteil: Pot ist so gut wie immer multiway.


PokerStars No-Limit Hold'em, 1.5 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO (t1500)
Hero (Button) (t1490)
SB (t1480)
BB (t1480)
UTG (t1500)
UTG+1 (t1480)
MP1 (t1500)
MP2 (t1570)
MP3 (t1500)

Hero's M: 49.67

Preflop: Hero is Button with ,
1 fold, UTG+1 calls t20, MP1 calls t20, 2 folds, CO calls t20, Hero ?
 
Alt
Standard
11-11-2011, 14:10
(#2)
Gelöschter Benutzer
Moin,

das ist eine häufige Frage von Spielern auf Microstakes, die häufig durch einen Fehler der Denkweise beruht. Du solltest dich vor dem Flop fragen: "Werde ich von schlechteren Hands gecalled, wenn ich raise?" In diesem Falle sollte die Antwort ein eindeutiges JA sein und deswegen würde ich einen Raise bevorzugen und zwar einen kräftigen Raise (160 wäre meine Betsize). Ziel ist es Value von schlechteren Hands zu bekommen und den Pot aufzubauen.

Postflop hängt es dann natürlich von der Boardtextur, der Anzahl an Mitspielern und den gegnerischen tendenzen ab. Wenn du etwas triffst würde ich wohl standardmäßig valuebetten und je nach Textur auch um Stacks spielen. Wenn du das Board verfehlst solltest du überlegen ob du eine Contibet machen solltest oder eben einfach behind checken und aufgeben. Eine Contibet hängt stark von der Boardtextur (connectivity, suitedness, textur), der Anzahl Gegner (je mehr je seltener sollte man contibetten) und deren tendenzen (gegen Stations würde ich z.b. nie bluffen) ab.

Beste Grüße
Christopher
 
Alt
Standard
11-11-2011, 14:23
(#3)
Benutzerbild von Ology
Since: Apr 2009
Posts: 232
Mir ist klar das ich preflop oft die beste Hand halte. Nur die Situation auf dem Flop sieht dann einfach viel zu oft so aus:

PokerStars No-Limit Hold'em, 1.5 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB (t2705)
UTG (t400)
UTG+1 (t1085)
MP1 (t1135)
MP2 (t1285)
MP3 (t1290)
CO (t2620)
Button (t1720)
Hero (SB) (t1260)

Hero's M: 28.00

Preflop: Hero is SB with ,
2 folds, MP1 calls t30, 1 fold, MP3 calls t30, 2 folds, Hero bets t120, BB calls t90, MP1 calls t90, MP3 calls t90

Flop: (t480) , , (4 players)
Hero check/folds vs 3 Villains

Geändert von Ology (11-11-2011 um 14:26 Uhr).
 
Alt
Standard
11-11-2011, 14:42
(#4)
Gelöschter Benutzer
Ja oder der Flop kommt J38 und du kriegst 3 Streets Value...

Du triffst in 1/3 Fällen im Schnitt den Flop und kannst dann sehr viel Value extrahieren.
 
Alt
Standard
11-11-2011, 18:41
(#5)
Benutzerbild von Ology
Since: Apr 2009
Posts: 232
Der Flop kommt aber auch J38 wenn ich preflop nur calle.

Bist du überzeugt davon, dass ich dann weniger Value bekomme weil der Pot kleiner war? Wenn er seine 8 (oder was auch immer) überspielen will, macht er das doch auch im gelimpten Pot. Oder nicht?

Nicht falsch verstehen. Ich würd das gerne preflop agressiv spielen. Aber ich bin noch nicht überzeugt davon, dass das auf den Micros das beste Play ist.
 
Alt
Standard
11-11-2011, 18:44
(#6)
Gelöschter Benutzer
Du kriegst halt auch massig Value von Hands wie 67 oder A2 mit denen die Gegner bereit sind vor dem Flop viel Geld zu investen, aber dann postflop keines mehr. Gleichzeitig kannst du die Initiative ja auch in HU Pötten nutzen, etc.
 
Alt
Standard
11-11-2011, 22:27
(#7)
Benutzerbild von Ology
Since: Apr 2009
Posts: 232
Ok, ok. Wird in Zukunft gemacht. Und wenn es mal schief geht... ...hab ich auch gleich jemanden dem ich die Schuld geben kann