Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Non Showdown Winning bei FLHE

Alt
Standard
Non Showdown Winning bei FLHE - 13-11-2011, 18:22
(#1)
Benutzerbild von Doffer84
Since: Apr 2010
Posts: 307
Hey,

welche Möglichkeiten hat man bei FLHE um seine Non Showdown Winnings nicht so krass ins negative gehen zu lassen? Bei NL sind mir die Möglichkeiten ja durchaus bewusst, bei FLHE??

Habe erst knapp 10K Hände FR FLHE gespielt (0,10/0,20)...Spiel einen 10/6 Style und hab einen FtCB von 31%, ist der evtl zu hoch oder gar zu niedrig?

Und noch eine allgemeine Frage zum Content für FLHE. Was könntet ihr mir empfehlen um da besser Fuß zu fassen?

Danke

Edit: Welcher Wert ist bei den einzelnen Limits ein solider Durchschnittswert? Hab jetzt auf 11K Hände 1,42 BB/100

Geändert von Doffer84 (13-11-2011 um 20:33 Uhr).
 
Alt
Standard
14-11-2011, 13:07
(#2)
Benutzerbild von 3tri3nit3y3
Since: Oct 2007
Posts: 1.080
Zitat:
Zitat von Doffer84 Beitrag anzeigen
Hey,

welche Möglichkeiten hat man bei FLHE um seine Non Showdown Winnings nicht so krass ins negative gehen zu lassen? Bei NL sind mir die Möglichkeiten ja durchaus bewusst, bei FLHE??
Dann überleg dir mal, welche dieser Möglichkeiten du wieso bei FLHE nicht anwenden kannst...
Non Showdown Winnings gehen aus meiner Sicht auch immer mit aufgebauter Foldequity einher...


Zitat:
Habe erst knapp 10K Hände FR FLHE gespielt (0,10/0,20)...Spiel einen 10/6 Style und hab einen FtCB von 31%, ist der evtl zu hoch oder gar zu niedrig?
Als ich angefangen habe habe ich ~12/8 fabriziert... 10/6 sind absolute Rock-Stats auch für FR... du solltest so um die 17/14 oder 18/15 oder vielleicht 15/12 anstreben...

Aufgrund der vielen Multiway-Pots auf diesen Mikro-Limits und weil man viele Freeplays bzw. gute Preflop-Odds in den Blinds kriegt, ist man auch in viel mehr Pots involviert... mein Foldwert lag damals doch wesentlich höher, auch weil ich marginalere Hände ziemlich schnell entsorgte... hängt natürlich auch immer mit Odds und Outs zusammen, die man kriegt...

Zitat:
Und noch eine allgemeine Frage zum Content für FLHE. Was könntet ihr mir empfehlen um da besser Fuß zu fassen?
Schau mal die Sticky-Threads in diesem Unterforum durch, da kriegst du schon ziemlich viele Infos...

Bücher zusätzlich, schon 'älter' aber zum einarbeiten nützlich:
- Barry Tanenbaum's 'Advanced Limit Hold 'em Strategy'
- Luske/Gustafsson: Poker für Gewinner. Der systematische Weg zum Erfolg im Limit Texas Holdem.

Videos:
Wie erwähnt Sticky-Threads und gibt noch 2 oder 3 Videos von mir in der Video-Sektion, die nicht im Sticky verlinkt sind für diese Limits.

...ps.com

...und mach dich ziemlich schnell mit dem Equitykonzept vertraut, auch wenn das auf diesen Limits noch nicht zwingend ist, aber es hilft dir auch deine WR zu steigern.

Zitat:
Edit: Welcher Wert ist bei den einzelnen Limits ein solider Durchschnittswert? Hab jetzt auf 11K Hände 1,42 BB/100
Ist das wichtig, solange du Winningplayer bist? Falls es dir hilft, ich schlage dieses Limit wohl mit mind. 5BB/100... aber nicht explizit auf 11K Hände... bin auch schon auf diesen Limits in 10K Händen BE gelaufen...


Bitte und bis dann dann
 
Alt
Standard
16-11-2011, 02:26
(#3)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Trinity hat schon vieles richtiges gesagt.
Winning in tough Hold'em Games von Nick Grudzien ist weiterhin ein gutes LHE Buch.

10k oder auch 20k Hände sagen sehr wenig aus, selbst bei 100k Händen ist noch Zweifel angesagt bezüglich wahrer Winrates.

1,5 bis 2BB/100 sind sehr gut auf Lowstakes, wo ja der Fokus auf Aufstieg liegen sollte.

Non SD werden viel niedriger sein als bei NL, da ja auch viel mehr Hände zum Showdown gehen und somit Bluffing in Relation zu anderen Varianten weniger entscheidend ist.