Alt
Standard
Spot mit set? - 14-11-2011, 00:45
(#1)
Gelöschter Benutzer
No-Limit Hold'em, $0.50 BB (8 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG ($14.65)
UTG+1 ($45.80)
MP1 ($50.75)
MP2 ($50)
dariono$had (CO) ($52.25)
Button ($40.40)
SB ($18.75)
BB ($48.70)

Preflop: dariono$had is CO with ,
1 fold, UTG+1 bets $1.50, 2 folds, dariono$had raises $4.50, 3 folds, UTG+1 calls $3

Flop: ($9.75) , , (2 players)
UTG+1 checks, dariono$had bets $5.10, UTG+1 raises $14.50, [color=#CC3333]dariono$had ???

Villian 42/26 nach 100 Händen
Af 2.2 Agg&30
cr/ flop 20% nach 5 Situaionen.

Ich halte Overpair im 3bet Spot,
was kann hier der Gegner so groß raisen? AA gebe ich ihm nie.
Sets? Welche sets soll er außer JJ haben. Im game habe ich ihm mit der doch recht großen raisesize keine sets gegeben.
Overplaying Jx kann sein
Pure bluffs sind auch nicht wahrscheinlich da wir im 3bet spot sind und er aus utg gecallt hat.

Was macht ihr hier?
Easy shove, call, fold?

Geändert von Gelöschter Benutzer (14-11-2011 um 00:48 Uhr).
 
Alt
Standard
14-11-2011, 05:54
(#2)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
TT-QQ passt theorethisch alles. Jedoch wird der Hit mit JJ Standard Slow gespiel (oft). Dito kann er TT in Mehr oder minder Bluff turnen, um Equity Shares rauszufolden und QQ halt aus seiner Sicht eher for Protection und damit thin Value raisen, jedoch ist das mMn dann doch auch eher ein Bluffraise, solange du nicht spazzed, callst du halt nix schlechteres.

MMn call und Bluffrange weit halten und any Turn broken. Vollbluffs musst auch nicht zwingend ausschließen, weil er vom Sizing her halt genauso gut einen OOP Aufschlag gemacht haben kann.
 
Alt
Standard
14-11-2011, 18:07
(#3)
Benutzerbild von WDW3
Since: Aug 2009
Posts: 1.251
call flop, broke turn.

hatte er 45s?
 
Alt
Standard
14-11-2011, 19:57
(#4)
Benutzerbild von Dinhjio
Since: Sep 2009
Posts: 1.109
komm ich gegen so einen Donk nicht mehr raus. Call Flop, get it in turn, nh =)
 
Alt
Standard
14-11-2011, 21:27
(#5)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
warum wollt ihr alle den Flop nochmal callen?
Wenn er nicht blufft dann scaren ihn overcards bei AJ / TT / QQ noch.
Keine Ahnung, aber ich stelle es am Flop rein.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
14-11-2011, 21:31
(#6)
Benutzerbild von Deadlock 0
Since: May 2009
Posts: 751
Wie sieht´s mit FT3-bet aus?

Ziemlich ekelig dass er dieses trockene board c/r,gebe ihm hier sehr selten bluffs und glaube dass er oop gesetmined und gehittet hat.

Andererseits fühlt sich folden gegen so einen aggro-Fish im 3-bet pot auch seeehr falsch an

Trotzdem mMn fold>call>>>shove.
 
Alt
Standard
14-11-2011, 22:26
(#7)
Benutzerbild von StraightA777
Since: Jun 2010
Posts: 450
Zitat:
Zitat von Deadlock 0 Beitrag anzeigen
Wie sieht´s mit FT3-bet aus?
Ziemlich ekelig dass er dieses trockene board c/r,gebe ihm hier sehr selten bluffs und glaube dass er oop gesetmined und gehittet hat.
Andererseits fühlt sich folden gegen so einen aggro-Fish im 3-bet pot auch seeehr falsch an
Trotzdem mMn fold>call>>>shove.
bei 90 BB eff. würde ich auf dem Board und diesen Gegner die KK bei dem bereits investierten Geld auch nicht mehr folden, imo spielt er hier eher QQ, AJ oder halt einen Bluff, 45s siind recht unwahrscheinlich, KK+ würde er wohl eher preflop raisen

würde wohl auch callen um ihn den Turn betten zu lassen, den Flop shoven finde ich aber auch nice

Geändert von StraightA777 (14-11-2011 um 23:08 Uhr).
 
Alt
Standard
14-11-2011, 22:46
(#8)
Gelöschter Benutzer
Danke leute

Ich halte nur pushen für besser als callen,
da dieser Gegner locker mal Jx overplayen könnte und es viele scarecards auf Turn geben kann.
 
Alt
Standard
15-11-2011, 03:01
(#9)
Gelöschter Benutzer
Moin,

jetzt dann mal meine Analyse der Situation.

Preflop:
Der Gegenspieler scheint laggy bis maniaclike unterwegs zu sein. Er wird hier also aus UTG wohl auch eine nicht ganz sooo tighte Range openraisen. Um nun zu entscheiden ob wir hier mit Kings 3betten ist es halt wichtig zu wissen, welche Range er wirklich aus der Position openraised und wieviel er auf eine 3Bet foldet. Je weniger er foldet, umso eher sollten wir 3betten. Je größer die Range ist die er openraised umso weniger wird er wohl OOP auf eine 3Bet callen und umso eher flatcalle ich in Position in der Hoffnung, dass ein Spieler erkennt dass es ein guter Spot ist für dich weit flat zu callen und hier weit squeezed.

Flop:
Wenn ich hier gegen einen Regular spiele bette ich kleiner. Gegen einen aggressiven unbekannten Spieler würde ich hier etwa deine Betsize wählen und hoffen, dass es einen Raise gibt. Er hat hier auf jeden Fall eine Valuerange, die auf solch trockenen Boards eher slow geplayed werden. Ergo sehe ich ihn hier eine größere Range (semi)bluffraisen. Ich würde demnach flatcallen um seine Bluffingrange möglichst weit zu halten und dann am Turn wegzustacken. Ich denke eine Menge Scarecards sind eher gut für uns, da er diese weiter bluffen wird. Sollte der Gegenspieler hier eine Hand wie TT oder QQ oder halten so wird es auf sehr vielen Turncards eh reinwandern und auch wenn eine Scarecard kommt wird der gegenspieler häufig überfordert sein und einfach shippen IMO.

Grüße
Christopher