Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

SitNGo Wizard

Alt
Standard
SitNGo Wizard - 25-11-2011, 14:13
(#1)
Benutzerbild von Felix1392
Since: Aug 2011
Posts: 319
Guten Tag zusammen!


wollte mal kurz nach hören ob jemand weiß ob es irgendwo eine deutsche Anleitung für den SitNGo Wizard gibt?

finde nur englische und da das Programm so umfangreich ist würde ich schon ganz gerne ne deutsche mal lesen ...



mfg Felix
 
Alt
Standard
25-11-2011, 16:10
(#2)
Gelöschter Benutzer
Hi,

ich habe diesen Thread mal ins passende Softwareforum *verschoben*.
 
Alt
Standard
25-11-2011, 17:13
(#3)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Was für Turniere willst du denn analysieren?
Hab schonmal einen Leitfaden geschrieben, wie man sein Spiel mit dem Wiz analysiert. Den kann ich ja mal suchen und hochladen.


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
25-11-2011, 17:41
(#4)
Benutzerbild von Felix1392
Since: Aug 2011
Posts: 319
das wäre echt nett von dir ...

werd mich hauptsächlich auf die sngs konzentrieren und ab und zu mal nen mtt mit reinpacken!
 
Alt
Standard
28-11-2011, 13:39
(#5)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
1. Vorbereitung - Was macht der Wizard überhaupt?

Der SNG Wizard ist im Allgemeinen ein Tool zum Berechnen von Erwartungswerten (EV) für Push or Fold Situationen und kann dir helfen dein Spiel mathematisch zu perfektionieren. Grundsätzlich kann man mit dem Wizard in zwei unterschiedlichen Modi arbeiten - dem cEV und dem $EV Modus. (In der Analyse kann man oben rechts sehen welcher Modus aktiv ist Optionen: C bzw. $)

Was bedeutet cEV?
ChipEv berechnet nur den Erwartungswert der Chips, die durch das Play durchschnittlich gewonnen bzw. verloren werden, unabhängig von der Auszahlungsstruktur. Dabei sind bloß die Ranges und die Stackgrößen von Bedeutung.
Im Prinzip also einfache Wahrscheinlichkeitsrechnung, die man häufig auch noch per Hand berechnen kann. Es wird allerdings sehr aufwändig, je mehr Gegner im Pot involviert sind. (Wizard hört sogar schon bei mehr als 3 Personen auf zu arbeiten, wenn ich mich nicht irre)

Was bedeutet $EV?
$EV berechnet den Erwartungswert des Plays unter Berücksichtigung der Auszahlungsstruktur. Als Ergebnis bekommen wir einen Zuwachs bzw. Verlust von % am gesamten Preispool, den wir durch das Play erhalten. Kurz - ICM.
Lies dich da am besten nochmal irgendwo ein, google hilft dir dabei.

2. Vorgehen bei der Analyse am Beispiel eines 45men SNGs

2.1 Wo bekomme ich die Handhistory her?
Wenn du die richtigen Häkchen im Stars Clienten gesetzt hast, sollte er sie auf deinem Rechner speichern.
unter Turnier Ordner öffnen kannst du dann die gewünschten HH einlesen.

2.2 Viele Hände, grüne Häkchen, rote Kreuze, einige Optionen


so sollte das dann ungefähr bei dir aussehen

grün bedeutet, dass du einen vermeintlich korrekten Push gemacht hast
rot bedeutet obv das Gegenteil
Ich sage extra vermeintlich, da Wizard den Villains erst einmal eine Calling- bzw. Pushingrange zuweist, die meist nicht der Realität entspricht.
Unter Tools --> Optionen können wir dieses Ranges etwas anpassen (Default opponent model).



Maximum qualified stack size gibt an, ab wieviel BB der Wizard deine Hände automatisch mit einem Häkchen oder Kreuz versieht, ich habe es auf 15 gestellt, ist aber ziemlich egal, da man sowieso die meisten Hände nochmal detailierter analysieren muss.

Equity model gibt an, ob der cEV oder $EV Modus standardmäßig verwendet werden sollte

2.3 Analyse einer Hand vor dem Final table - der cEV Modus

2.3.1 soviele Abkürzungen...



In der esten Zeile sehen wir die Auszahlungsstruktur, welche allerdings im cEV Modus nicht relevant ist.
EqPc gibt deine erwartete Stackgröße nach dem Push an
EqFc gibt deine erwartete Stackgröße nach einem Fold an
DiffC gibt deinen Zuwachs/Verlust an Chips an
EdgeC gibt einen Schwellenwert an, den man übertreffen muss um profitabel pushen zu können. Man muss hier z.B. durchschnittlich 33 Chips gewinnen, damit der Wizard es als Push anzeigt. Der Wert ist frei wählbar, ich lasse ihn meistens auf 0 und schaue mr an wieviel Chips ich mit einem Push gewinne und ob das genug ist um ihn zu rechtfertigen.

In unserem Beispiel können wir also Any Two in die Mitte schieben, wenn wir annehmen, dass der BB mit 18% seiner Hände unseren Push callt.

2.3.2 Tabellen

Jetzt kommen wir zum interessanten Teil der Analyse
Was passiert, wenn der BB deutlich looser callt und wie weit darf er callen damit mein Push noch +cEV bleibt. Das lässt sich am Einfachsten in den Tabellen sehen (den Button mit dem Graphen klicken)



Wir sehen also, dass der BB rund 45% seiner Hände callen darf und der Push trotzdem noch +cEv ist.
Die blaue Linie entspricht unserem eingestellten Schwellenwert.

2.3.3 Nash Ranges

Nash beschreibt Hände im spieltheoretischem Optimum, das heißt jeder Spieler pusht und callt perfekt. Das hätte zur Folge, das niemand longterm Chips gewinnt bzw. verliert. Da dies in keinem game passiert und die Nash Ranges gerade in SNGs sehr deutlich von den wirklichen Ranges abweichen, empfielt es sie nur sehr vorsichtig anzuwenden. Jedoch geben sie einen guten Anhaltspunkt, wenn man nicht weiß, welche Range man einem Villain geben kann.
Generell wird vor dem FT auf den Micros tighter als Nash gecallt sowie gepusht.

Der Wizard hat eine Funktion, (der Button mit dem Taschenrechner) die Hände an eine Website zur Berechnung der Nash Range zu schicken. Im cEv Modus sollte man dabei beachten als Payoutstruktur NLHE Heads Up einzustellen, damit auch der cEv Wert berechnet wird.

http://www.holdemresources.net/hr/sn...370&s8=773&s9=


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.

Geändert von JanF13 (29-11-2011 um 20:47 Uhr).
 
Alt
Standard
28-11-2011, 13:40
(#6)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Vortsetzung folgt!


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
28-11-2011, 19:21
(#7)
Benutzerbild von C-Black87
Since: May 2008
Posts: 168
wooooow sehr sehr geil Jan genau danach habe ich gesucht...
wirst du das weiter machen in naher zukunft?
 
Alt
Standard
28-11-2011, 23:40
(#8)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Ja, ich versuche es diese Woche noch fertig zu stellen. Kommt drauf an, wieviel Lust und Zeit ich habe. Wenn ihr Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge habt, bitte postet sie!


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
29-11-2011, 13:47
(#9)
Benutzerbild von Felix1392
Since: Aug 2011
Posts: 319
sehr nett undschonmal eine gute hilfe!
 
Alt
Standard
29-11-2011, 16:32
(#10)
Benutzerbild von C-Black87
Since: May 2008
Posts: 168
Bisher finde ich es super erklärt...
das mit den nash werten muss ich mir noch was genauer anschauen ist bissi kompliziert.
freue mich schon auf die fortsetzung