Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 SH AQo Bet for Value am River?

Alt
Standard
NL25 SH AQo Bet for Value am River? - 30-11-2011, 22:17
(#1)
Benutzerbild von Hefe500
Since: Aug 2009
Posts: 4
Dies ist meine erste Hand, die ich poste. Bitte daher um Nachsicht bei Fehlern meinerseits bezüglich Formalitäten etc.. (Schon den ersten Fehler gefunden: Es war ein 6-max Tisch, nicht FR)

Ich sitze schon etwas länger am Tisch und habe bereits mehrere Pötte mit madehands gewonnen.
Benutze keine Trackersoftware, daher kann ich nicht mit stats dienen.

Beobachtungen:
1. broadwayzen called preflop sehr viele hände sowohl oop, als auch in position. Spielt postflop sehr schwach --> called flop turn river mit middle pair
2. skabelarusik hat bis zu dieser Hand ca 30 Hände an dem Tisch gespielt. In diesen Händen hat er 4x 3 bet in position und squeeze aus den blinds gemacht. Keine Hand ist zum Showdown gekommen.
3. Habe noch nie mit diesen Spielern gespielt, daher keine History.

Meine Gedanken:
1. Preflop:
Finde AQ an dieser Stelle gut genug um eine 3bet zu callen, weil Villian sehr aggressiv erscheind und ich mich noch gut sehe. Zudem hoffe ich, dass broadwayzen noch called, der mir postflop gut value geben wird, falls ich treffe.
2. Postflop:
Flop ist normal gespielt, denke ich. Am Turn wollte ich erneut ceck call spielen. Am River bin ich mir dann unsicher geworden wo ich stehe. Mit dem K auf dem River sind offensichtlich viele Möglichkeiten vorhanden, dass mein TP nicht die beste Hand ist(zB. sind jetzt viele twopairs und nat. Straße möglich, sets sind nat. immernoch möglich, aber eher unwahrscheinlich, da turn ceck ceck). Wollte also billig zum Showdown. Sehe nicht viele schlechtere Hände noch callen, bei einer bet von mir.

Fragen:
1. Ist der call preflop ok?
2. Sollte ich am River für value betten und wenn wieviel?
3. Hätte Villian River nochmal gebettet, wäre das dann ein call/fold?

Hier die Hand:
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

CO ($15.96)
Button ($33.93)
SB ($33.99)
BB ($13.98)
UTG ($33.30)
Hero (MP) ($65.84)

Preflop: Hero is MP with ,
1 fold, Hero bets $0.75, CO calls $0.75, Button raises to $3, 2 folds, Hero calls $2.25, 1 fold

Flop: ($7.10) , , (2 players)
Hero checks, Button bets $3.70, Hero calls $3.70

Turn: ($14.50) (2 players)
Hero checks, Button checks

River: ($14.50) (2 players)
Hero checks, Button checks

Total pot: $14.50 | Rake: $0.70

Geändert von xflixx (01-12-2011 um 12:28 Uhr). Grund: Titel in SH geändert
 
Alt
Standard
30-11-2011, 23:44
(#2)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
Ich würde bereits am Turn die Initiative übernehmen und vor Value betten, denn wenn du dir den Flop anschaust, sind keine sinnvollen Draws möglich, mit denen du aus der Sicht deines Gegners die Bet am Flop callen kannst. Daraus folgt das er davon ausgehen muss, dass du am Flop etwas getroffen hast. Wenn er nun am Flop nichts getroffen hat, wird er wohl kaum einen zweiten Bluff am Turn abfeuern und wie geschehen behind checken.
Im Falle von Check Turn, würde ich den River betten.

zur Frage drei: wenn er den Turn checkt, ist unwahrscheinlich das er AK hält, und das er gerade KK hält, ist auch nicht wahrscheinlich, wenn du davon ausgehst, das er weit 3betet. Wenn er den River bettet, würde ich callen.
 
Alt
Standard
01-12-2011, 01:31
(#3)
Benutzerbild von derojausc
Since: Mar 2009
Posts: 312
Willkommen zur ersten eigenen Handanalyse!
Ich kann dir nur empfehlen einen Tracker zu benutzen. Sollte auch drin sein für jm., der die Bankroll für NL25 hat. Es gibt einige hilfreiche stats, die man gerade auch postflop gut gebrauchen kann. Bitte nicht die Spielernamen mit angeben bei deiner Beschreibung, sondern die Positionen am Tisch, da die Namen wegkonvertiert werden.
1.
Du hast keine Infos über die postflop-Tendenzen vom 3-bettor (gegeben) oder ob der Fisch auch im 3-way pot mit middle pair runter callt. Deine absolute und relative Position sind schlecht. Ich würde oop gegen den Squeezer eine 4-bet machen vlt. so 7$. Ob ich ein ai dann calle, hängt davon ab, ob das ein crazy maniac ist oder nicht. Deine Hand produziert meist Toppair-Hände, die will ich nicht gegen zwei Gegner oop ohne Initiative spielen. Dann eher suited Broadways oder suited connectors oder PPs callen, die auch multiway starke made hands machen.
2.
Ich würde River selbst betten ca. 1/2 pot, um von schwachen Assen noch value zu bekommen. Raisen wird er wohl nur, wenn du beat bist. Turn hätte ich auch gecheckt, da kleinere PPs max. noch eine bet zahlen werden.
3.
As played call, aber siehe 2. Wenn er schon am Turn nochmal gebettet hätte, dann auch call, weil er noch ein FD aufgepickt haben kann. Rivercall wäre dann wohl readabhängig, ob villain auch auf A high boards triple barrelt als pure bluff oder mit schlechterem Ace.

Geändert von derojausc (01-12-2011 um 01:34 Uhr).
 
Alt
Standard
01-12-2011, 08:30
(#4)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
Interessante Hand.
Aufgrund deiner Reads , dass der BU preflop oft 3bettet ist ein fold ggf zu weak aber m.E. nach wesentlich besser als call. Viel viel besser.
Der CO kann ( unwarscheinlich ) preflop noch Action machen ( wenn er auch adapted ) und postflop ist deine Position sehr schlecht.
Wenn es 3way zum flop geht, ist deine Position eine Katastrophe.
Nicht nur dass du OOP gegen den PFA gehst, du sitzt noch im Sandwich.
Stell dir mal vor ihr seid bei dem Board zu dritt am Flop und es geht:
du check / Co check / BU Bet / du call / CO Shove... eklig.
Und dann triffst du ja auch eh nur jedes dritte mal.

Da dein Gegner aber anscheinend öfter 3bettet ist somit die Frage,ob wir AQ hier in einen Bluff turnen und 7$ Bet/folden sollten, da wir nicht den Read haben, dass er mit schlechterem Broke geht oder ob das Spew ist und wir, sofern wir AQ hier weiterbetten auch nen shove callen sollten.

Bin da sehr auf xxFlixx Meinung gespannt, der Hände wie AQ die auch gegen eine starke Range noch "Restequity "haben ungern preflop 3bet/foldet ...

Ich persönlich spiele hier erstmal fold oder 3Bet/fold, wenn der Gegner light squeezed, aber
keine History vorhanden ist, dass er hier "Random" Shoven könnte.


Flop :
as played gut.

Turn:
würd ich check/raisen um noch n Bluff zu catchen ( von 3Barrels als Bluff gehe ich erstmal nicht aus.)
und um von (backdoor) Draws noch nen call zu bekommen und value von schlechterem Ax.

River:
Wenn du hier keine Value mehr in einer Bet siehst, dann kannst du preflop auch nicht weiterspielen.
Da seh ich irgendwie das wesentliche Leak bei der hand bei dir.
Du spielst preflop weiter , weil du dich mit AQ gegen seine Range recht weit vorne siehst ( das bedeutet, du gibst ihm hier ne gute ANzahl an schlechteren Ax Händen und auch so Sachen wie Broadway Kombos`s al la KT/KQKJ etc.
Dann hast du am River nach Turncheck auch ne klare VBet.


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
01-12-2011, 13:44
(#5)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Hi Hefe500,

willkommen bei uns im Handanalyse Forum.

Es ist vollkommen in Ordnung keine Stats zu posten, solange du mit Reads dienen kannst. Reads und spezifische Infos über Villains stehen in meinen Augen bei einer Handanalyse weit über Statistiken, besonders wenn noch kein aussagekräftiges Sample vorhanden ist.

Zur Hand:

Pre: Ist ein wenig tricky und ich wäre mir selbst ziemlich unsicher was hier die beste Line mit maximalem EV ist. Dazu würde ich mir vor allem noch überlegen, für wie gut ich Button halte und ob ich mir zutraue immer noch gute postflop Entscheidungen gegen ihn treffen zu können trotz der 3-Bet Pot OOP Situation.

Man möchte gerne callen, um den Spieler, von dem man sich den meisten Value verspricht, nicht zu vertreiben, muss aber dafür in Kauf nehmen über 3 Straßen OOP gegen beide Gegner anzutreten und hat dadurch eh limitierte Möglichkeiten, ausgezahlt zu werden und spielt eben gegen 2 Hände, die einen leichter durch den Positionsvorteil ownen können.

Man kann die Hand sicher auch 4betten, die Frage wäre aber dann ob man genug Equity gegen die Pushing Range des Buttons haben wird um zu callen oder ob man die Hand 4b/folden will. Das müsste man sich vorher abhängig von Tendenzen/Frequenzen des Buttons überlegen.

Flop/Turn: Wenn man ihm pre eine weite 3Betting Range gibt ist dieser Flop imo ein klarer c/c. Raisen foldet seine Bluffs und isoliert gegen besseres. Gleiches gilt für den Turn.

River: Würde ich definitiv 8-10$ valuebetten. Durch den checkback am Turn sollte sich Villains Range ganz stark auf schwache SD-fähige Hände oder aufgegebene Bluffs begrenzen und ich würde seltener Bluffs oder dünne Valuebets seinerseits von schlechteren Ax erwarten.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter