Alt
Standard
bluff ok? - 07-12-2011, 18:40
(#1)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
villian: 12/10/ 1.2 3b: 6.7, resteal im bb 4 mal von 10

No-Limit Hold'em, $0.50 BB (9 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($56.15)
UTG ($10.85)
UTG+1 ($51.45)
MP1 ($23.15)
MP2 ($40.05)
MP3 ($20)
CO ($76.50)
Hero (Button) ($54.55)
SB ($19.50)

Preflop: Hero is Button with ,
6 folds, Hero bets $1.50, 1 fold, BB raises $4.50, Hero calls $3.50

Flop: ($10.25) , , (2 players)
BB bets $6, Hero calls $6

Turn: ($22.25) (2 players)
BB checks, Hero checks

River: ($22.25) (2 players)
BB bets $6, Hero raises $43.55 (All-In), BB calls $37.55

Total pot: $109.35


denk der call pre geht in ordnung. am flop call ich auch da ich mit 2 overs und nem back door nicht folden will, dnek aber jetzt im nachhinein kann man dass schon folden, da er nicht allzu viel cBettet. was haltet ihr von dem call?

turn: improven wir leider nicht, will behind checken da ich außer eventuell AK nichts schlechteres zum folden bring.

river: seine bet sieht nicht besonder stark aus. denke dass ich hier gut einen flush reppen kann und er eigentlich mit nichts ausser flush callen kann.

was denkt ihr so?

Lg Lo
 
Alt
Standard
07-12-2011, 18:59
(#2)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
ich finds eigentlich ganz gut, dein button-flat und vor allem der turn check-behind lassen deine range schön weit, so dass du da am river schon einiges reppen kannst (nichtr nur den flush). Dein Gegner reppt durch seine Line eigentlich so gut wie immer sowas wie tt, jj, dd oder auch ak, kq kj (evt. mit nem single-spade). Quasi ne one-pair hand die noch ggf. dünn for value betten will. die solltest eigentlich immer runter kriegen bei so einem tigten spieler. denke nen set oder nen flush bekommste nicht zum folden, aber die hat er bei der gewählten line wohl eher seltener. Daher find ich den spot gar nicht mal so schlecht für nen bluff.
 
Alt
Standard
07-12-2011, 19:13
(#3)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Ich find, dass wir relativ wenig reppen. FDs haben wir nicht so viele in unsere Range. QTs ist wohl meist das untere Ende unserer CallingRange pre, mit der wir callen und einen Flush machen. Haben wir doch mal ein unreellen FD+Pair haben wir soviel Equity, dass wir am Flop broken sollten, weil wir soviel Equity haben und Overcards nicht drawen lassen sollten.
Gleiches gilt für mich am Turn, made Hands haben wir keine, die wir behind checken. Draws ohne Sdv Betten wir wohl eher, als das wir Equuty realisieren, selbst ein weakes Pair inkl. FD bette ich am Turn for Protection, Value, Free SD etc.!

Nachdem Turncheck behind kannst du nix mehr reppen, wenn du als normaler bis guter Tag perceived wirst. Du checkst halt eigentlichen A High Sdv behind und das wars. Hättest am River KQ likish, callst das eher, als es zu shippen. Und so weiter. Villain kann gut und einfach mit JJ/QQ blutfcatchen, weil du halt mehr Bluffs hast, als VAluehands. Wie gesagt, nur so lange du normal perceived wirst.
 
Alt
Standard
07-12-2011, 19:30
(#4)
Gelöschter Benutzer
Ich würde dich mit vielen Paaren snappcallen, da du wenig reppst aber Human hat das bereits gut erklärt warum etc.

Gruß
 
Alt
Standard
07-12-2011, 23:46
(#5)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
ok. also ich würd hier nicht jeden turn betten. find auch dass man am turn, wo eh nur noch eine karte kommt, z.b. seinen 9er nicht protecten muss.
 
Alt
Standard
07-12-2011, 23:59
(#6)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
ok, ich merk schon... ich sollte die finger vom cashgame lassen
 
Alt
Standard
08-12-2011, 01:24
(#7)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
dachte dass ich AK zum folden bringe. KK hab ich ihm hier nicht so oft gegeben. deshalb der shipp. aber denke da ich nicht weiß was er mit AK macht ist es schwer zu sagen ob der shipp schlecht ist.
 
Alt
Standard
08-12-2011, 06:04
(#8)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
AK=Snap nondeep
 
Alt
Standard
09-12-2011, 06:26
(#9)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Preflop: Sowohl Flatcall - als auch mit entsprechenden Dynamiken - 4bet/broke sind ordentliche Optionen. Ich denke auf NL50 ist Flatcall wohl eine deutlich bessere Option als wegzustacken, da die wenigsten wohl capable sind weit genug zu bluff5betten.

Flop: Kann man Floaten, muss man aber nicht. Gerade wenn der Gegner eine weite 3betting-Range hat und schnell postflop aufgibt macht floaten natürlich schon kräftig Sinn. Gegen tightere Ranges würde ichs aber einfach aufgeben.

Turn + River: Ich stimme hier HumanDelight zu und bette auch. Wenn wir an der Stelle behind checken repräsentieren wir ein paar wenige FDs und haben ansonsten maximal ne schwache Madehand. Wenn wir nun den River shippen repräsentieren wir eigentlich immer solide Flushes, was nur ein winziger Teil unserer Handrange darstellt. Der Gegner hat am River meistens eine Hand, die er for value betted und wird wohl als thinking Player uns viel zu oft callen.

Grüße