Alt
Standard
50 AA auf drawy board - 08-12-2011, 02:33
(#1)
Benutzerbild von LockeD19
Since: Aug 2007
Posts: 1.004
villian: 16/14/2.5
er hat bis dato schon 2 mal die cbet geraist oop. ist das für euch ein anlass hier die Assen nicht zu folden?
turn gefällt mir nicht so gut. denke da sollte man folden.
river ist dann interessant. denke jetzt im nachhinen über einen ship nach. da er zu mir checkt. was haltet ihr davon?


No-Limit Hold'em, $0.50 BB (8 handed) - Hold'em Manager Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (MP2) ($59.70)
CO ($62.50)
Button ($48)
SB ($18.75)
BB ($50)
UTG ($52.45)
UTG+1 ($17.50)
MP1 ($52)

Preflop: Hero is MP2 with A, A
3 folds, Hero bets $1.50, 3 folds, BB calls $1

Flop: ($3.25) 10, 2, 9 (2 players)
BB checks, Hero bets $2.25, BB raises $7, Hero calls $4.75

Turn: ($17.25) 8 (2 players)
BB bets $10, Hero calls $10

River: ($37.25) 10 (2 players)
BB checks, Hero checks

Total pot: $37.25
 
Alt
Standard
08-12-2011, 11:56
(#2)
Gelöschter Benutzer
Ich würde den Flop 3bet broken.
Er scheint polarisiert zu sein und auch wenn wir mit AA nicht unbedingt die monster equity gegen seine Draws haben, sehe ich kaum eine Möglichkeit die Hand anders zu spielen.

Ansonsten wenn du die Tendenzen des jeweiligen Villians gut kennst, finde ich ein call am Flop ganz gut um den Turn neu zu evaluieren. Aber dann müsstest du ihn gut kennen und wissen wie er seine Draws weiterspielt
Nimmt er sich am Turn die freecard? Oder spielt er weiterhin aggressiv und möchte Fold Equity realisieren,wenn das der Fall ist dann c/r ich den Turn of non-spade.
Wenn wir diese Infos nicht haben dann Flop 3betbroke oder einfach mucken. Aber callen ohne plan am Turn finde ich nicht gut.

Am River shippen? Madehand in bluff turnen finde ich hier nicht zwingend nötig .
Er scheint aufgegeben zu haben. Die T hat er hier nicht wenn er R checkt. Welche T raist flop und checkt river in dem Spot? Einzige Hand die wir zum Folden bringen ist QJ und kleine flushs die er ab und zu hat. Aber weiß nicht ob die Leute Limit capable sind das zu tun. Meiner Erfahrung nach bringst du nur QJ zum folden und kleine flushs callen trotzdem, weil die Fishe ungern flushs folden.
 
Alt
Standard
08-12-2011, 15:33
(#3)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Ich würde den Flop 3bet broken.
Er scheint polarisiert zu sein und auch wenn wir mit AA nicht unbedingt die monster equity gegen seine Draws haben, sehe ich kaum eine Möglichkeit die Hand anders zu spielen.

Really ?? .Bist gegen jeden Kombo Draw ( z.B. pair + FD) even -2 Pair + Set sowieso weit hinten --finde das extrem Varianzlastig , haben ja auch weiter Position.
Will nicht sagen ,dass das falsch ist - meine Redline is eh desaströs -frag mich nur obs optimal ist ...
 
Alt
Standard
08-12-2011, 15:53
(#4)
Gelöschter Benutzer
Gegen jemanden der dazu tendiert solche Flops oft backzuplayen halte ich fold für weak.
Gegen eine nitt folde ich es auch.
Aber gegen jemanden der etwas mit denkt, der weiß du musst hier viel wegfolden und da kommst du um ein 3betbroke nicht drum herum.
Wir stehen mit AA auch Equity Technisch besser da als mit QQ weil wir da gegen nutflushdraw nicht gut performen etc.

Geändert von Gelöschter Benutzer (08-12-2011 um 15:56 Uhr).
 
Alt
Standard
08-12-2011, 20:04
(#5)
Benutzerbild von CrownUpGuy
Since: Dec 2011
Posts: 520
SilverStar
imo easy dünne bluffbet am river. Finde b/c und den turn shoven auf nonspade ne gute line. flop b/broke ist imo auch okay. Ich sage nur "dead money" LIES MEIN BLOG!
 
Alt
Standard
08-12-2011, 22:05
(#6)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Am Flop ist es halt ein Shove für thin Value und von mir aus auch, um nicht auf Spade Turns gebluffed zu werden. Die Range dafür ist zwar eher unrealistisch, aber okay. Aber Deadmoney mitnehmen funzt hier nicht zwingend und deshalb war denke ich auch das 3bet-6betshove Bsp. nicht gut gewählt, weil nach ner Xbet pre mit 1/2-Ps-bet left kannst die seltene FoldEq geben, um dich auf Deadmoney zu berufen.

Ich finde halt hier call Flop IP gut und besser als broken! OOP geht aber mMn nur broke oder Fold...!
 
Alt
Standard
08-12-2011, 23:03
(#7)
Benutzerbild von CrownUpGuy
Since: Dec 2011
Posts: 520
SilverStar
@Human: Kann iwie nur bei allem widersprechen was du gesagt hast. Weswegen sollte denn ein broke hier sonst +ev sein, wenn es nicht dead money wäre? Wenn er hier zu 100% broked, es also keine dead money gibt, ist broken auf jeden Fall -ev. Allein daraus ergibt sich doch schon das es hier hauptsächlich um dead money geht. Deswegen ist imo b/c flop shove nonspade turn auch profitabel, weil er halt viele draws default nochmal bettet und dann folden muss, d.h. man collected noch mehr dead money.

OT: Es war halt deepes CG, warum sollte man da in nem ~190BB pot mit ~110BB left nicht folden können? Wenn er keine fold equity hätte würde er ja nicht shoven, dumm ist er sicher nicht gewesen, insofern verstehe ich nicht so genau was du mir sagen willst. Er zeigt in dem Spot halt auch einfach super oft KK+ und dann stehst du da mit deinem 9To und sagst: "~1/2 PSB kann ich nich folden!" oder wie?
 
Alt
Standard
09-12-2011, 07:15
(#8)
Gelöschter Benutzer
Moin,

Das Flopplay finde ich gut. Der Gegner wird hier meistens (Kombo)Draws, Sets oder 2Pairs raisen und auf solchen wet Boards eher keine Hands ohne Pot-Equity, sodass es mein Play wäre den Flop iP zu callen und am Turn zu reevaluieren. OOP wäre das umso bescheidener Da kann man sowohl Bet/Fold Flop gegen solide aggressive Gegenspieler oop spielen, als auch zu broken, wenn der Gegenspieler eine weite Range auf diesen Boards raised und wir hier es gegen die komplette Range mehr oder minder okay reinbekommen. Thrilled bin ich über einen Flopbroke aber nicht.

Turn ist dann für mich ein Fold, da die Karte seine komplette Check/Raising-Range super trifft. Bevor ich hier nochmals floate benötige ich sehr sehr gute Infos über meine Gegenspieler und auch wenn es für manche eher weak erscheint sehe ich zu wenig Optionen. Klar wir können callen in der Hoffnung jedes Spade und jede Boardpairingcard zu shippen, aber die Frage ist dann auch: Reppen wir unsere Hand stark genug? Ich denke 2Pairs und Sets werden auf dem Flop faster gespielt, sodass ich Boardpairingcards als nicht optimal erachte. Bei einem 4. Spade ist halt die Frage ob unser Gegenspieler überhaupt capable ist einen kleineren Flush zu folden (den er durchaus in seiner Range halten kann).

Ich wähle hier meistens den varianzärmeren Weg und folde es am Turn.

Grüße
Christopher
 
Alt
Standard
09-12-2011, 07:39
(#9)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Deadmoney ist totes Geld, was nicht wirklich umkämpft ist (aktives und passives Deadmoney), doch da Villain hier selten bluffraised, haben wir hier Super wenig Deadmoney. Schaust dazu noch auf die Equity, die wir gegen die Stackoffrange haben, macht es keinen Sinn hier IP !!!! Wegen den paar Bux zu fighten. Equitydrop am Turn abwarten und dann Peng..:
 
Alt
Standard
09-12-2011, 10:41
(#10)
Gelöschter Benutzer
ups habe gar nicht gesehen das wir IP sind.

Dann As Played callen gegen aggro und Turn neu evaluieren
Gegen eine Nitt ist das schon ein fold auch wenns weak ist.
Halte callen um dann auf eine weitere Bet am Turn zu folden nicht für gut.