Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

[Fragen/Probleme] kartenverteilung

Alt
Standard
kartenverteilung - 09-12-2011, 14:42
(#1)
Benutzerbild von Tomkat VI
Since: Aug 2007
Posts: 1
Hallo
ich hab da ein problem.
wie hoch ist die warscheinlichkeit das man wenn man 3 tische spielt die gleichen karten kriegt.
habe 3 tische gespielt und habe an 2 tischen Karo Q/8 und am 3ten Karo Q und kreuz 8 gekriegt,alles zur gleichen zeit.
2tes problem krieg so oft Karten hintereinander z..b. pik AS und pik acht und in der nächsten hand das gleiche nochmal.
kann mir das jemand erklären ?????

Gruß Tomkat VI
 
Alt
Standard
09-12-2011, 16:04
(#2)
Benutzerbild von Felix1392
Since: Aug 2011
Posts: 319
verstehe das problem gerade nicht so wirklich!?
 
Alt
Standard
09-12-2011, 16:12
(#3)
Benutzerbild von Bartinator
Since: Apr 2008
Posts: 1.966
Hallo tomkat und willkommen im Forum!

Das ist absoluter Zufall, dass du an 3 versch. Tischen zur gleichen Zeit die gleichen Hände bekommst.

Ich weiß nicht, ob es den Artikel noch gibt, aber als ich damals angefangen habe, gab es mal einen Artikel über das Mischverhalten bei PokerStars....

gibts das noch? Schau mal im Ausbildungscenter!


Rekord & Serien - Meister ♠ Double-suited-Kingz ©®™ ♠
Bart und Spat´s Allround Blog: We must be Nuts...
 
Alt
Standard
09-12-2011, 19:03
(#4)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Hallo Tomkat...
Dies ist ein Fall,wie er immer mal wieder auftritt...
Es fallen einem in der Regel nur Dinge auf,die sich negativ auswirken.
Würdest du beispielsweise an drei Tischen fast zeitgleich AA,AA,KK bekommen würdest du ieses nach kürzester Zeit wieder vergessen haben.
Die Kartenverteilung ist bei Pokerstars zufällig.
Auf folgender Seite
http://www.pokerstars.com/de/poker/r...ures/security/
habe ich diesen Text gefunden

MISCHUNG DER KARTEN ("SHUFFLE")

"Anyone who considers arithmetic methods of producing random digits is, of course, in a state of sin." - John von Neumann, 1951

Wir verstehen, dass die Benutzung eines fairen und nicht-vorhersehbaren Algorithmus für das Mischen der Karten die wichtigste Voraussetzung für faire und korrekte Spiele ist. Um dies sicherzustellen und die unter [2] geschilderten Schwierigkeiten zu lösen, benutzen wir zwei unabhängige Quellen für wirkliche Zufallsdaten:

* Benutzereingaben bestehend aus einer Zusammenfassung von Mausbewegungen und Ereigniszeiten, gesammelt in der Software
* Quantis (3), eine echte hardwareseitige Zufallszahlengenerierung, entwickelt vom schweizer Unternehmen ID Quantique, die eine Quantenzufälligkeit als Entropiequelle nutzt.

Jede dieser Quellen stellt schon für sich genommen genug Entropie bereit, um eine faire und nicht vorhersehbare Mischung der Karten sicherzustellen.

Merkmale der Kartenmischung:

* Ein Spiel aus 52 Karten kann auf 52! verschiedene Arten gemischt werden. 52! entspricht ungefähr 2^225 Arten (oder - um genau zu sein: 80.658.175.170.943.878.571.660.636.856.404.000.000 .000.000.000.000.000.000. 000.000.000.000 Arten). Wir benutzen 249 zufällige Bits aus beiden Entropiequellen (Benutzer-Input und Quantenzufälligkeit), um eine gleichmäßige und nicht vorhersehbare statistische Verteilung zu erreichen.
* Zusätzlich wenden wir herkömmliche Methoden an, um einen ausreichenden Grad an Zufälligkeit herzustellen. Wenn zum Beispiel durch die Benutzereingaben nicht genügend entropische Daten generiert werden, wird die nächste Hand nicht begonnen, bevor ausreichend entropische Daten aus der Quantis-RNG verfügbar sind.
* Wir verwenden den SHA-1 "Cryptografik hash" Algorithmus, um die Daten aus beiden Quellen zu vermischen und so eine zusätzliche Ebene an Sicherheit zu gewinnen.
* Wir führen auch einen auf SHA-1-basierenden Pseudo-Zufallszahlengenerator, um noch mehr Sicherheit und Schutz vor Datenangriffen von Benutzern zu gewinnen.
* Um einen Strom aus Zufallsbits zu Zufallszahlen im benötigten Bereich ohne Abweichungen zu konvertieren, benutzen wir einen einfachen und verlässlichen Algorithmus. Wenn wir z. B. eine Zufallszahl im Bereich von 0-25 benötigen:
o Nehmen wir 5 zufällige Bits und konvertieren Sie zu einer Zufallszahl zwischen 0 und 31.
o Ist diese Zahl größer als 25, starten wir den Prozess einfach neu unter Verwendung von neuen 5 zufälligen Bits.
* Diese Methode ist nicht betroffen von Abweichungen im Zusammenhang mit Teilungsresten bei der Generierung von Zufallszahlen, die nicht im Bereich von 2n, n = 1,2,. liegen
* Um die Mischung dann tatsächlich durchzuführen, verwenden wir einen anderen einfachen und verlässlichen Algorithmus:
o Zunächst ziehen wir eine Karte aus dem ursprünglichen Spiel (1 aus 52) und platzieren diese in einem neuen Spiel - jetzt beinhaltet das ursprüngliche Spiel 51 Karten und das neue 1 Karte.
o Dann ziehen wir eine weitere Karte aus dem ursprünglichen Spiel (1 aus 51) und platzieren sie im neuen Spiel - jetzt enthält das ursprüngliche Spiel 50 Karten und das neue 2 Karten.
o Wir setzen diesen Prozess so lange fort, bis alle Karten aus dem ursprünglichen Spiel in das neue Spiel überführt wurden.
* Dieser Algorithmus ist nicht von dem Problem der "schlechten Verteilung beim Mischen" ("Bad Distribution Of Shuffles" wie unter [2] beschrieben, betroffen.

Das Mischen bei PokerStars wurde verifiziert von Cigital und BMM International

Im Mai 2003 hat PokerStars ausführliche Informationen über die Zufallszahlengenerierung (RNG) an Cigital übermittelt. Wir haben dieses vertrauenswürdige Unternehmen gebeten, eine intensive Analyse über die Zufälligkeit der Ergebnisse des PokerStars-RNG und seine Umsetzung für das Mischen von Karten durchzuführen.

Dort hat man vollen Einblick in den Quellcode erhalten und die Zufälligkeit und Sicherheit der Kartenmischung bestätigt. Besuchen Sie die Online Poker Random Number Generator-Seite für weitere Details.

Gruß
Dirk
 
Alt
Standard
09-12-2011, 19:10
(#5)
Benutzerbild von Poifel
Since: Jul 2011
Posts: 3.865
häää was?



ISOP 2012 Event # 31 Gewinner *No-Limit Hold'em*
Club FA Kings & Queen Team "MEMORIES"
" Wenn du ein stressiges Problem hast, behandle es wie es ein Hund tun würde. Kannst du es nicht essen oder damit spielen, pinkle drauf und geh weiter"
 
Alt
Standard
09-12-2011, 19:15
(#6)
Benutzerbild von Giorgio16
Since: Aug 2007
Posts: 2.780
hab auch nur banhof verstanden aber vieleich ist der liebe Dirk so nett und übersetzt uns das ganze auf deutsch(für anfänger)


Die varianz ist eine **** mit der man als Poker Spieler leben muss
★★★ Team: The Clique of Diamonds !!! DiamondStars DeLuxe !!! ★★★
 
Alt
Standard
09-12-2011, 19:53
(#7)
Benutzerbild von dirko68
Since: Aug 2007
Posts: 6.026
BronzeStar
Kann er sicher nicht...der liebe Dirk

Mein Zahlenverständnis ist eigentlich nicht das Schlechteste,aber das kann ich auch nicht übersetzen.
Ich versteh es jedenfalls so,daß es jeglicher Software unmöglich ist,die Kartenverteilung bei Pokerstars vorherzusagen.
 
Alt
Standard
09-12-2011, 19:59
(#8)
Benutzerbild von Giorgio16
Since: Aug 2007
Posts: 2.780
Zitat:
Zitat von dirko68 Beitrag anzeigen
Kann er sicher nicht...der liebe Dirk

Mein Zahlenverständnis ist eigentlich nicht das Schlechteste,aber das kann ich auch nicht übersetzen.
Ich versteh es jedenfalls so,daß es jeglicher Software unmöglich ist,die Kartenverteilung bei Pokerstars vorherzusagen.
sehe bitte gelbe seiten, da gibt es genug wahrsager


Die varianz ist eine **** mit der man als Poker Spieler leben muss
★★★ Team: The Clique of Diamonds !!! DiamondStars DeLuxe !!! ★★★