Alt
Standard
NL5 KJ in MP - 20-12-2011, 09:04
(#1)
Benutzerbild von BTK84
Since: Aug 2011
Posts: 178
Hallo

Ich spiel hier mein KJ an und bekomme auch nen caller der mir bereits als
ein bisschen aggro und bluffy bekannt ist.

Spiel also den Flop auch wieder an und bekomme auch promt wie erwartet nen raise.
Ist der call dann an der stelle mit meinen reads in ordnung oder sollte man am flop lieber weglegen??
Bei einer weiteren turnbet hätte ich dann aufgegeben aber da die nicht kam sind wir zum river auf dem ich dann die initiative ergriffen habe.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB ($12.45)
BB ($13.53)
UTG ($14.56)
Hero (MP) ($6.37)
CO ($1.90)
Button ($5)

Preflop: Hero is MP with ,
1 fold, Hero bets $0.15, 1 fold, Button calls $0.15, 1 fold, BB calls $0.10

Flop: ($0.47) , , (3 players)
BB checks, Hero bets $0.20, Button raises to $0.60, 1 fold, Hero calls $0.40

Turn: ($1.67) (2 players)
Hero checks, Button checks

River: ($1.67) (2 players)
Hero bets $1
 
Alt
Standard
20-12-2011, 13:18
(#2)
Gelöschter Benutzer
Benutze lieber die Pokerbegriffe wie Folden,openraise, cbeten usw.

Bet größer den Flop vor value 2/3 Pot damit du den Pot richtig aufbaust.
Du hast den Read das er bluffy ist und gerne mal ausrastet, dann call um seine Bluffs weit zu halten.
Am Turn fühle ich mich mit twopair ganz wohl und bete erneut for value. Wenn er hier checkt ist er sehr weak meist. Vermutlich Qx oder weak K und wollte for information raisen wa sso gerne getan wird von schwächeren Spielern.

As Played also
Flop größer betten und den minraise callen um Turn neu zu evaluieren
Turn betten und River betten 1/2-2/3 Pot
 
Alt
Standard
20-12-2011, 13:26
(#3)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Turn donken? Das ist Nicht gut, solange er nicht nochmal drüber raised.
 
Alt
Standard
20-12-2011, 15:46
(#4)
Benutzerbild von crowsen
Since: Sep 2007
Posts: 5.697
find ich auch nicht so gut.

Wenn wir ihn richtig "gereadet" haben, dann sollten wir ihn am Turn weiterbluffen lassen.
Außerdem:
Wenn wir den Turn donken und er nochmal raist, dann sind wir meistens nicht mehr gut.
Wenn er bluffy Tendenzen hat, dann hat er nach Minraise Flop -und Bet Turn nach Check noch bluffs drin und ggf. weakere Madehands.
Nach Minraise Flop und Raise Turndonk sind wir hier zu selten gut.

@Human:
Willst du nach seiner Line am Turn geraist werden?
Ich nicht wirklich


Zitat:
Zitat von ekkPainmaker Beitrag anzeigen
Da ich nur aus spaß gelegentlich spiele ist mir der gewinn nicht ganz so wichtig wie der gewinn .
 
Alt
Standard
20-12-2011, 16:03
(#5)
Benutzerbild von HumanDelight
Since: Jul 2008
Posts: 2.397
Naja, glaube, dass wir Trips2nd Best Kicka haben, könnten wir gegen ne Spewtard schon oft eng gut sein. Aber ich find halt check for Bluffinduce besser, weshalb ich das auch so geschrieben hatte, wie ich es hatte.
 
Alt
Standard
20-12-2011, 17:22
(#6)
Benutzerbild von Cry_nCallz
Since: Nov 2010
Posts: 300
BronzeStar
Ich b/f den flop da villain hier sehr polarisiert ist. Zudem geb ich ihm an der stelle nicht besonders viele bluffs.

as played c/c turn und neu entschieden aufm river.
 
Alt
Standard
20-12-2011, 18:58
(#7)
Benutzerbild von Metal20
Since: Feb 2008
Posts: 35
BronzeStar
Wenn du schon so ein Read auf ihn hast das er doch eher loose und weißt das er gern blufft sollte dein einziges Problem darin bestehen wie du am besten sein Geld in die Mitte kriegst.Mit TPGK solltest du höher den Flop cbetten damit der Pot größer wird und somit auch sein Raise höher ausfällt.Ab Turn ist dann easy Play.Würde hier nicht ein Gedanken daran verschwenden zu folden weder auf Flop Turn o River.Turn würd ich aber eher betten vllt 1/2 potsize. Zum einen for Value und zum andern um vllt ein weiteren Bluff zu provozieren.Hier checken würd ich nicht,da das Board ziehmlich doll aussieht und dein 3bet-call doch schon ziehmlich stark aussieht und es könnten doch noch einige unangenehme Karten kommen die sich dann oop nicht gut spielen lassen.
 
Alt
Standard
20-12-2011, 19:02
(#8)
Gelöschter Benutzer
Sry habe Posi vertauscht

Sonst c/c Turn wenn er behindcheckt bete ich River groß und pola
 
Alt
Standard
20-12-2011, 19:44
(#9)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Flop: Den Flop würde ich ein klein wenig grösser für Value betten. Denke nicht, dass eine Q oder ein Draw für 1-2bb mehr folden werden.

Das Raise würde ich mit deinem Read auf Villain defintiv callen, vor allem weil deine kleine C-bet dieses Raise auch provoziert haben könnte.

Turn: Am Turn würde ich wohl zwischen c/c und c/r All in entscheiden.

c/c würde ich dann spielen, wenn du viele Turn- und Riverbluffs erwartest. Wenn dem nicht so ist, würde ich einfach jetzt versuchen das Maximum an Value vom schwächeren Teil seiner Range zu holen, vor allem auch aufgrund des OOP Nachteils.

Er könnte am Turn ein paar Draws dabei haben (KT, QT, JT, den Backdoor Flushdraw) die bezahlen. Zudem würde ich eher verhindern wollen dass er evtl den River mit einem einfachen K behind checken.

Mit dem Grund könnte man auch über eine Turn Donkbet nachdenken, um zu verhindern dass er Qx/Tx oder schwache Kx behind checkt.

River: Wie gespielt kommt es bei der Riverentscheidung auch ein wenig drauf an, wie man den Gegner einschätzt. Manchmal kann man hier noch einen Verzweiflungsbluff oder eine dünne Valuebet von ihm bekommen, wenn man checkt. Betten wäre für mich erstmal der Standard, damit er schwache Kx oder Qx nicht doch noch behind checkt. Dein Sizing könnte noch ein wenig grösser sein - Riverbets mag ich gern dick und gross ausfallen lassen, wenn es den Gegner nicht gerade stört.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter