Alt
Standard
$11 Big AK in MP - 21-12-2011, 23:57
(#1)
Benutzerbild von Pauli-calls
Since: Apr 2008
Posts: 898
Hi Leute, hab heute folgende Hand gespielt. Problem war, dass es die erste Hand am neuen Tisch war. Hab also weder Stats noch Reads zu den Gegnern. Die Frage ist hier, wie würdet ihr die Hand an dieser Stelle ohne Infos spielen?

PokerStars No-Limit Hold'em, 11 Tournament, 125/250 Blinds 30 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

UTG (t16966)
UTG+1 (t2290)
MP1 (t13354)
MP2 (t7279)
Hero (MP3) (t7987)
CO (t12142)
Button (t14565)
SB (t10500)
BB (t10410)

Hero's M: 12.38

Preflop: Hero is MP3 with K, A
1 fold, UTG+1 bets t750, MP1 raises to t1500, 1 fold, Hero raises to t7957 (All-In), 4 folds, UTG+1 calls t1510 (All-In), MP1 calls t6457

Flop: (t18819) 5, J, 9 (3 players, 2 all-in)

Turn: (t18819) 6 (3 players, 2 all-in)

River: (t18819) 2 (3 players, 2 all-in)

Total pot: t18819
 
Alt
Standard
22-12-2011, 00:22
(#2)
Benutzerbild von Cap!x33
Since: Jan 2011
Posts: 227
Find ich gut gespielt, UTG opened da er gleich die durch Blinds muss denke ich etwas looser und das Min Raise sieht finde ich ziemlich Weak aus.
Kannst MP1 hier denke ich sogar oft noch zum Fold bewegen, je nachdem wie er drauf war kann er hier natürlich auch Aces/Kings halten und will die leute nicht aus dem Pot vertreiben, aber das wäre dann auch schon alles was dich hier Beat haben sollte...
Hätts denke ich gleich gespielt..
 
Alt
Standard
22-12-2011, 02:24
(#3)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Denke es war suboptimal.

UTG Raise + 4 Bet MP is halt schon sehr strong , Best Case Szenario is da wohl QQ u JJ /TT /99 bei den Gegnern und Du flippst mit 36 % Equity oder gg. AQ u. JJ mit 33 %.


Gerade bei der( merkwürdigen) Struktur des 11 Big würde ich pre Bubble solche even EV Spots nicht suchen
- gerade bei deiner besseren Edge im Postflopspiel gegenüber dem Durchscnittlichen Villain im 11 $ Big !!!!!!!!!!!!!!!

nach der 1st Bubble kann man ruhig mal zocken bis zum nächsten Preisgeldsprung isses dann ne Ewigkeit und man verliert wenig Eq. wenn man flippt und busted .

Hab das Ding vor etwa 1 Jahr geshippt und war lange sowas wie 600. von 800 , Struktur is ganz gut in der mittleren Phase und da hast Du dann ne grosse Edge.
 
Alt
Standard
22-12-2011, 04:12
(#4)
Benutzerbild von b00$t3r
Since: Jun 2009
Posts: 425
easy ship wegen saushortem utg1 und den damit verbundenen ranges, nh
 
Alt
Standard
22-12-2011, 04:43
(#5)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Ups hab gar nech gesehen ,dass du beide coverst

Anyway is close - s.o.
 
Alt
Standard
23-12-2011, 07:09
(#6)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Hi Pauli! Interessante Situation!

Die Handrange des Shortis ist weit, wobei das Raise anstelle des All Ins schon sehr verdächtig nach Big Pair ausschaut. Aber ok, es geht ja weniger um den Shorti als um den Big Stack.

Der Big Stack reraist einen Shortstack der potcommitet raist anstatt zu pushen, schaut stark aus. Ich geb dem hier eine Range von 99+ und AQ+, ohne es jetzt nachzurüfen, bist du gegen diese Range knapp hinten.

Wenn er aber dein All In callt, geb ich ihm eine average Range von JJ+ und AK, dagegen bist du weit hinten. Das heißt er foldet mit den Karten, gegen die du ganz gut ausschaust und callt dich mit der Range wo es übel wird. Sollte er folden, spielst du gegen einen Shorti der ein verdächtiges Spiel macht.

Jetzt muss man noch abziehen, dass das ein 11$ Turnier ist und da, sagen wir es vorsichtig, nicht die tightesten Spieler sitzen und vielleicht die ein oder andere Range dabei ist, die mit dem was ich oben geschrieben habe nichts zu tun hat.

Ich denke insgesamt bist du hier hinten und ein Fold ist vertretbar und.....es ist ein Spot an dem du dich für Bust oder Big Stack und damit Chance auf FT entscheiden kannst. Und darum gehts...von den 1234. Plätzen kannst du dir keinen Urlaub leisten. Dein Ziel muss sein unter die Top 3 zu kommen, dafür ist der Spot allemal gut.

Kein richtig oder falsch hier...choose your game brother!