Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

7 $ NLHE STT 5h K,10o Blinddefend vs. Button Opener

Alt
Standard
7 $ NLHE STT 5h K,10o Blinddefend vs. Button Opener - 22-12-2011, 08:51
(#1)
Benutzerbild von $$ Ru$HeR $$
Since: Feb 2008
Posts: 147
Flop Checkraisen? As played Turn donken? As played River c/c für Bluffcatching oder lieber betten? Wenn ich checke, kann er da auch etwas dünner valuebetten? Ich rep ja ne ziemlich schwache Hand, wobei ich bspw. Two Pair auf dem River doch auch nur c/c kann oder nicht?

Villain war recht unauffällig, aber tendenziell eher tight. Weiß nicht, ob der da den River bluffshoven würde. Zudem hab ich nach nem Fold noch nen soliden Reststack.
Hätte ich den Flop besser for Value c/r sollen vs. Q,10/J,10/10,9/9,9/8,8/7,7/OESD/FD (auch aufgrund SPR)?

PokerStars No-Limit Hold'em, 7 Tournament, 100/200 Blinds (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com



saw flop

MP (t4070)
Button (t3410)
SB (t655)
Hero (BB) (t4165)
UTG (t1200)

Hero's M: 13.88

Preflop: Hero is BB with 10, K
2 folds, Button bets t500, 1 fold, Hero calls t300

Flop: (t1100) 5, 10, 6 (2 players)
Hero checks, Button bets t726, Hero calls t726

Turn: (t2552) Q (2 players)
Hero checks, Button checks

River: (t2552) J (2 players)
Hero checks, Button bets t2184 (All-In)

Total pot: t2552
 
Alt
Standard
22-12-2011, 10:11
(#2)
Benutzerbild von cold_smile
Since: Apr 2008
Posts: 1.286
Supernova
Ich ship es pre rein... seine Buttonrange is obv megaweit und er kann nur den allerkleinsten Teil seiner openingrange callen, da folden wir einfach genug raus...

Generell mag ichs net mit 17bb noch irgendwie Postflop rumzueiern, aber as played spiel ichs genau wie du... aber wie du siehst, ist eben genau das das Problem... jetzt stehste da echt dumm da und hast unnötig chips verbrannt...

Und wenn er n eher tighten Eindruck macht, isses noch n Grund mehr da KT zu restalen oder eben gleich zu folden...
 
Alt
Standard
22-12-2011, 10:25
(#3)
Benutzerbild von $$ Ru$HeR $$
Since: Feb 2008
Posts: 147
Naja direkt pre shoven möcht ich das eigentlich nicht. Fänd c/r Flop im Nachhinein am besten aber Turn und River sind halt auch behindert gekommen, wobei 4 Flush am Turn eigentlich noch ok war.
Und zum Folden find ich da K,10o zu stark. Wir sind sh und normalerweise openen da auch tighte Villains mit ner weiteren Range.

Geändert von $$ Ru$HeR $$ (22-12-2011 um 10:33 Uhr).
 
Alt
Standard
22-12-2011, 15:22
(#4)
Benutzerbild von wrzr123
Since: Sep 2008
Posts: 1.168
Also der Call pre geht mMn gar nicht... was ist dein Plan wenn du den Flop verpasst? Check/Fold spielen? Du hast einen der besten Flops getroffen die mit deiner Hand möglich sind und die Hand wird trotzdem noch eklig.
Wie cold_smile bereits sagte, mit 17bb is nich mehr viel Postflop-Spiel möglich.
Damit reduziert sich die Hand für mich auf Push/Fold preflop und dann ist das hier ganz eindeutig ein Push.


Eigentlich hab ich gar keine Ahnung von Poker. Ich hab nur den Lifetime-Upswing abonniert.
 
Alt
Standard
23-12-2011, 00:42
(#5)
Benutzerbild von $$ Ru$HeR $$
Since: Feb 2008
Posts: 147
Ok habt wohl Recht, zumal auch seine Callingrange obv sehr tight ist. Und man geht ekligem Postflopspiel oop aus dem Weg.
 
Alt
Standard
25-12-2011, 09:59
(#6)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Das Problem an deiner passiven Spielweise ist, dass du nie weißt wo du stehst. Während der ganzen Hand holst du dir keine Information über die Spielweise deines Gegners und hast daher auch am River keine Ahnung wo du stehst. Ich hab´s ehrlich gesagt auch nicht.

Preflop: Du schreibst der Villain ist eher tight, insofern ist ein Fold kein Fehler, wenn du aber wissen willst wo du stehst, dann mach eine 3bet auf knapp mehr als 2 x 500, also so gegen 1150. Bekommst du einen Push, musst du folden, bei Call und dem Flop, wandern deine Chips am Flpp in die Mitte. Call ist zu schwach, du spielst ohne Information über die Hand deines Gegners Out of position mit einer mittelstarken Hand, ganz übel. Der Push ist ein typischer SNG Push, so viele Spieler machen das und das Spiel ist schwach, man nimmt sich jede Edge damit, die Karten entscheiden. Bei den relativ deepen Stacks echt eine Verschwendung, jede Karte die dich callt ist deutlich voraus. Meine Reihung: 3bet - fold - push - dann lange nichts - call

Postflop: 2 Möglichkeiten: Du checkst und wartest auf die Cbet deines Gegners und spielst eine 3bet (meine Priorität) oder du spielst mit halben Pot an, auch gut.

Turn: Du hältst eine enorm starke Hand in dieser Situation, zu deinem middle pair 2nd kicker kommt jetzt auch noch der 2nd Nutflushdraw dazu. Hier musst du anspielen, 2/3 Pot, und die Hand für dich entscheiden.

River: der Fold ist gut, du schlägst nur mehr Voll Air, damit ist nicht zu rechnen.

Insgesamt eine interessante Hand, weil man erkennen kann, was passives Spiel für Konsequenzen haben kann. Eine ausgezeichnete Möglichkeit zum Opfer der Karten zu werden.

Geändert von die linken (25-12-2011 um 10:04 Uhr).
 
Alt
Standard
25-12-2011, 11:12
(#7)
Benutzerbild von BodyhunterMD
Since: Sep 2010
Posts: 191
So wie BTN spielt, hält er unter Garantie JJ. Und das ist einer der seltenen Fälle wo man das auch noch erkennen kann. Passend dazu sein Bet nach dem Flop und nur Check nach der Dame auf dem Turn, obwohl du unsinnigerweise vorgecheckt hast.

Wie die linke schon sagt spätestens am Turn muss der Bet kommen. Dann muss er mindestens von ausgehen, das du noch ne Q mindestens wenn nicht gar Flush auf der Hand hast. Wenn er so tight spielt wie du sagst wär er da spätestens ausgestiegen.



Was klein ist, muss nicht grösser werden!

Geändert von BodyhunterMD (25-12-2011 um 11:15 Uhr).
 
Alt
Standard
26-12-2011, 06:08
(#8)
Benutzerbild von $$ Ru$HeR $$
Since: Feb 2008
Posts: 147
Ok danke find's auch katastrophal und viel zu passiv. Könnt mir manchmal in den Arsch beißen. Aber nächstes Mal wird mir das nicht mehr passieren.