Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

AQ-auf QQT Board wegstacken oder nicht?

Alt
Standard
AQ-auf QQT Board wegstacken oder nicht? - 27-12-2011, 19:11
(#1)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
Hi ich habe vor einigen Tagen die folgende Hand in einem 3,50$ SNG gespielt
(allererste Hand in diesem SNG, keine Reads oder Stats von irgendeinem der beteiligten Spieler)



PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com



Player1 (Button) (t1500)
SB (t1500)
BB (t1500)
Player2 (UTG) (t1500)
UTG+1 (t1500)
MP1 (t1500)
MP2 (t1500)
MP3 (t1500)
Hero (CO) (t1500)

Hero's M: 50.00

Preflop: Hero is CO with ,
Player2 calls t20, 4 folds, Hero bets t80, Player1 calls t80, 2 folds, Player2 calls t60

Flop: (t270) , , (3 players)
Player2 checks, Hero checks, Player1 bets t80, Player2 calls t80, Hero raises to t380, 1 fold, Player2 raises to t680, Hero raises to t1420 (All-In), Player2 calls t740 (All-In)

Turn: (t3190) (2 players, 2 all-in)

River: (t3190) (2 players, 2 all-in)

Total pot: t3190



Meine Gedanken: postflop will ich mit AQ den UTG-Limper isolieren
Flop: kein besonders drawlastiges Board, deshalb checke ich um evtl. Action vom
Coldcaller aus dem SB zu erhalten, mit dem Gedanken, den Flop zu
checkraisen (wenn ich selber bette, sehe ich kaum eine schlechtere Hand die mich callt)

Wenn der UTG-Limper mir hier Action gibt, setze ich ihn möglicherweise auf preflop slowgeplayte aces oder Kings, oder halt auf pocket tens, was seiner Spielweise am ehesten nahekommt.

Irgendwie komme ich ohne Infos über den Gegner aber nicht aus der Hand raus...


Was sind eure Gedanken zu dieser Hand, habe ich sie falsch gespielt/ was hätte ich besser machen können?
Ich danke schon mal im Voraus für eure Meinungen.
 
Alt
Standard
27-12-2011, 19:37
(#2)
Benutzerbild von Aschulze94
Since: Jun 2011
Posts: 238
erstmal ist vor dem flop=preflop, net postflop,das ist turn&river

pre also gut, iso raise mag ich, sizing is i.o. vllt n ticken mehr

flop, spiele ich eine continuationbet, da ich den Pot hier schon aufbauen will, da wir auch noch von einer menge andere hands value bekommen, die wir atm beat haben.

wenn du c/r, dann musst du auch um stacks spielen.
nh
 
Alt
Standard
27-12-2011, 19:41
(#3)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
jo bezüglich preflop habe ich mich verschrieben
 
Alt
Standard
27-12-2011, 20:57
(#4)
Benutzerbild von Rockwild@91
Since: May 2010
Posts: 35
4BB openraise ist gut. Bei dem Flop würde ich eher zu einer CBet raten da C/R doch sehr eindeutig ist. Wegstacken ist denke ich auch klar werden oft genug von slow gespielten JJ,KK,AA gecallt bzw. der Gegner meint er hätte mit AT oder KQ die Nuts, wovon wir ihn hier auch nicht mehr runter bekommen. Sollte er wirklich TT haben dann soll es eben so sein aber ein Fold auf diesem Limit bei dem Flop und ohne Infos sehe ich eher nicht. Betsize auf dem Flop ist denke ich auch IO.
 
Alt
Standard
ebenfalls einsammeln - 28-12-2011, 00:41
(#5)
Benutzerbild von In$an3[GER]
Since: Apr 2010
Posts: 15
Denke auch das es ohne reads auf Gegner hier heissen muss REIN DIE MARIE.
Gerade am Anfang eines MTT sind noch sehr viele Fische mit dabei die hier obv moves mit Ax versuchen oder schlimmerem Crap versuchen.

Zur Handrange des Gegners kannn mich nur den Jungs anschließen Ax - AA, denke er kann hier vieles haben, any Broadways bis hin zu QT oder eben TT liegt durchaus alles mit in der Range.
Mal abgesehen von den Händen die dich Beat haben, schlägst du doch einiges an seiner Range und selbst wenn nicht, heissts halt nh, also rein damit .
 
Alt
Standard
28-12-2011, 09:31
(#6)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
am Flop würde ich auch immer cbetten
c/raise gegen 2 sieht einfach mega stark aus + du musst den Pot aufbauen, denn wir wollen mit der Hand spätestens am River die Stacks in der Mitte haben. Das funktioniert nicht, wenn der Flop vom Villain behindgecheckt wird.

Und folden ist ergebnisorientierte Scheiße!


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
28-12-2011, 10:43
(#7)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
Sehe auch ein das ich den Flop eher hätte contibetten sollen, aber selbst wenn der Villain da noch mal drübergegangen wäre, ich glaube aus der Hand komme ich einfach nicht raus...
 
Alt
Standard
29-12-2011, 12:09
(#8)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Preflop standard.

Flop würde ich eigentlich auch nie cbetten. Du bist hier quasi nie behind und musst auch nicht wirklich protecten. Ich sehe die Gegner hier fast nur mit seltenen hits callen und sonst einfach folden. Ich checke hier auf dem dryen board auch immer um lighte valuebets von schwachen madehands oder bluffbets von air zu induzieren. Falls durchgecheckt wird haben beide Gegner fast immer air und du hast ihnen die Möglichkeit gegeben nochmal am turn zu na schwächeren made hand zu improven.

Hier ist der EV von nem c/R deutlich höher als von na cbet, imo.
C/R würde ich dann aber auch immer, da jetzt action da ist und wir den pot builden wollen. Nen raise auf 380 sieht schon sehr strong aus. 230-290 oder so wären hier vllt meine size, da ich am liebsten beide Gegner im pot behalten möchte.
Den turn würde ich dann nochmal klein betten sodass ich am river mit 1/2-2/3ps pushen könnte.

Zitat:
Zitat von JanF13 Beitrag anzeigen
Und folden ist ergebnisorientierte Scheiße!
True story! Musste auch ich am Anfang meiner Karriere erst noch lernen.
 
Alt
Standard
29-12-2011, 12:16
(#9)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Zitat:
Zitat von JanF13 Beitrag anzeigen
folden ist ergebnisorientierte Scheiße!
kann ich das Zitat als Sig bekommen? büddeeee...

dafür kann der bäddul in meiner sig weg^^ -sorry, bro
 
Alt
Standard
29-12-2011, 13:38
(#10)
Benutzerbild von Aschulze94
Since: Jun 2011
Posts: 238
@pimola, du solltest vllt. das limit berücksichtigen, das op hier spielt.