Alt
Standard
Wie wird man besser? - 08-01-2012, 10:11
(#1)
Benutzerbild von sandobal
Since: Apr 2008
Posts: 38
Hallo, ich schäme mich ein bisschen aber auf der Suche nach Informationen schreibe ich mal in dieses Forum. Also ich spiele seit ca 5 Jahren Poker bei Pokerstars, leider ohne Erfolg. Das größte was ich mal gewonnen habe ist mal 20$ oder so, naja ihr könnt euch bestimmt denken warum ich schreibe. Also meine Pokerkenntnisse basieren auf Intellipokerkurse und Monate von Live Training, aber ich kann nicht sagen, dass es mir was gebracht hat, vielleicht nur soviel, dass man sich psychologisch dem Gegner überlegen fühlt, aber das Ergenis ist immer dasselbe, wieder verloren. Dabei ist es egal ob cash game oder SNG. Die MTTs habe ich sogut wie noch nie gespielt außer vielleicht die 45er. Nun ja seit ein paar Monaten spiele ich nicht mehr, nach 5 jahren erfolglosen spielens ist man nicht mehr so bereit einzuzahlen wie am Anfang.
Aber seit einigen Tagen juckt es mich wieder bloß ich kann doch nicht spielen wie vorher, das bringt doch nichts. Deshalb frage ich hier ob es eine Möglichkeit gibt wieder zu poker zurückzufinden aber dann auch erfolgreich zu spielen, das man wenigsten die 150 VPP ohne große Verluste erreicht, damit man sich die Lernvideos bei Intellipoker anschauen kann.
Also ich habe zwei Bücher gelesen, die von Eike Adler. Ich möchte in der Zukunft nur 9er SNG und 45er MTTs spielen vielleicht aber auch noch einwenig 6 max, da ist das Spiel so schön aggressiv.
Was sollte ich tun um besser zu werden, wie sind eure Erfahrungen. Sollte ich ein Blog mit Pokerhänden aufmachen, sollte ich mir noch unbedingt das eine oder andere Buch zulegen, sollte ich weiter an der Live Trainings teilnehmen? Fragen über Fragen . Naja vielleicht kann mir einer von euch den Weg zeigen, danke.
 
Alt
Standard
08-01-2012, 11:05
(#2)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
Also das wichtigste beim Pokern ist nach wie vor: Selber nachdenken.

Klingt jetzt vllt ein bisschen doof, aber es bringt dir nichts wenn du Bücher liest und Videos schaust und das ganz auf dich einprasseln lässt ohne die Gedankengänge die da präsentiert werden zu hinterfragen.

Also aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich sagen, das mich vor allem die Bücher von Slansky (Turniere SNGs) und Ed Miller (Cashgame) weitregebracht haben. Die haben mir halt wirklich völlig neue gedankliche Ansätze aufgezeigt, die mir vorher gar nicht bewusst waren.

Ansonsten ist das Handanalyse-Forum noch sehr wichtig, imo. Du solltest dabei am besten täglich mal vorbeischschauen und versuchen die Gedankengänge der anderen Leute nachzuvollziehen, sie zu überdenken und neue eigene Ansätze zu finden. Und natürlich selber Hände posten...

Nen eigener Blog kann unter Umständen auch helfen, da man dort von einer relativ breiten massen entsprechendes Feedback bekommen kann. Wobei man da auch schon nen bisschen den Fun-Faktor zusätzlich mit reinbringen sollte. Sonst liest es halt keiner

Naja hoffe ich konnte ein bisschen was helfen.

GL für die Zukunft!
 
Alt
Standard
08-01-2012, 11:11
(#3)
Benutzerbild von vegas166
Since: May 2011
Posts: 816
Hi sandobal,

ich denke, prinzipiell kann dir der Ansatz sich selbst zu hinterfragen, nur helfen-
deshalb sehe ich dich diesbezüglich schon mal auf dem richtigen Weg.

Ich denke, content in welcher Form auch immer bringt dich immer weiter,
deshalb würde ich an deiner Stelle auch weiterhin an den Trainingsessions teilnehmen.

Desweiteren ist meine Empfehlung an dich, den Handbewertungsthread zu nutzen,
da bekommst du sehr gutes feedback. Du findest ihn hier.

Die Idee mit dem Blog kann dich auch weiterbringen, schon allein weil er dich
in Kontakt mit anderen Usern bringt und ein folglicher Austausch meistens
weiterhilft. Auch das Lesen anderer Blogs kann dir helfen, neue Aspekte und
qualifizierte Meinungen zu sammeln.

Bücher werden oft wegen ihrer Aktualität diskutiert, und ich persönlich möchte da
jetzt auch keine Empfehlung geben, aber natürlich ist auch das (teilweise hervor-
ragender) content. Mein Vorschlag wäre deshalb, vielleicht mal einen der Intellitrainer
um Rat zu fragen. Du findest eine Auflistung der Trainer hier.

Ich hoffe, dir ein wenig Anregung gegeben zu haben, bei Fragen kannst du mich und
jeden anderen Moderator jederzeit kontaktieren. Weiterhin viel Spass bei Intellipoker
und viel Erfolg am Tisch.
 
Alt
Standard
11-01-2012, 03:55
(#4)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
schwierig einen generellen rat zu geben. manche mögen keine bücher und bevorzugen videos.

profitieren kannst du durch gedankenaustausch in den handbewertungsforen, lerngruppe oder teilnahme an der teamliga.

am anfang vielleicht mal den schwerpunkt auf theorie (bücher, videos, artikel) und dann versuchen die ideen am tisch probieren umzusetzen. hierfür nur ein tisch spielen. nach der session mit einem tracker, pokerstove und posting von händen die session nachbereiten.
http://www.intellipoker.de/forum/sho...-SitNGo-Wizard

abhängig wieviel geld du aus zu geben bereit bist dir professionelle software zulegen. am anfang tun es bestimmt auch die kostenlosen programme.

google nach pokerschulen, manche wie intelli sind kostenlos andere kosten ca. 25 $ im monat

wenn du geld zur verfügung hast sind coaches auch ne überlegung (60$-150$ pro stunde)

das 2+2 forum ist ein guter anlaufpunkt

Geändert von civver (11-01-2012 um 04:19 Uhr).
 
Alt
Standard
21-12-2012, 13:09
(#5)
Benutzerbild von 4thePORSCHE
Since: Nov 2012
Posts: 195
ich würde die pokerei einfach an den nagel hängen. wenn man nicht mindestens konstand spielt, besonders nach der zeit, dann macht das zocken weder spass, noch rentiert es sich. normalerweise würde man ja sagen: gut ding will weile haben. die wenigsten sind so wie ich nach kürzester zeit zum winning player geworden. doch nach fünf jahren ohne upswing ists auch mal gut. es gibt schließlich noch andere hobbys in denen man sein geld besser anlegen kann.
 
Alt
Standard
Poker Tracker? - 05-01-2013, 22:47
(#6)
Benutzerbild von magicmomento
Since: Jun 2008
Posts: 4
Hab gerade erst das Quiz bestanden(SnG) lohnt sich da der Poker Tracker? Hab auch keine Turnier Erfahrung und wie wird man damit besser und wird man wirklich durch sowas wie SnG Wizard besser oder sollte ich als Anfänger schon Kill Phil lesen?