Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

2ct/4ct A9o im BB, call down der beste Weg?

Alt
Standard
2ct/4ct A9o im BB, call down der beste Weg? - 13-01-2012, 18:02
(#1)
Benutzerbild von maxanka
Since: Aug 2011
Posts: 51
Hi,

Hab vor ein paar Tagen erst mit Limit angefangen - komm aus der 6-max NL Ecke.

Ich hab mich erst neu an den Tisch gesetzt - hab also keinerlei reads auf den Gegner.

Preflop raise ich nicht - ist mir gegen zwei und oop zu eng. (Vielleicht zu nittig?) Flop kommt schön für mich, treffe TPMK. Nur ein paar Broadway straightdraws draußen.
Jetzt fängt der Gegner aus dem SB an in mich reinzubetten. Da es ein gelimpter Pot ist call ich einfach. Will nicht im gelimpten Pot alles eskalieren - zumal mich ja auch einige Asse schlagen.
Turn kommt eigentlich ne ziemliche Blank. jetzt liegt ein flushdraw. Sollte ich hier den villain 3betten um zu protecten? oder ist der call-down in Ordnung?

am River platzt der Flushdraw, die einzige straight wäre 58, aber die würd ich sagen ist nicht in seiner range. Ich bleib meiner Line treu und calle runter. Insgesamt ok? oder würdet ihrs aktiver spielen? folden geht meiner Meinung nach nicht. was meint ihr?


PokerStars Limit Hold'em, $0.04 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is BB with ,
UTG calls, 3 folds, SB calls, Hero checks

Flop: (3 SB) , , (3 players)
SB bets, Hero calls, UTG calls

Turn: (3 BB) (3 players)
SB bets, Hero calls, 1 fold

River: (5 BB) (2 players)
SB bets, Hero calls

Total pot: $0.28 (7 BB) | Rake: $0.01

Results:
SB had , (two pair, Queens and fours).
Hero mucked , (one pair, Aces).
Outcome: SB won $0.27
 
Alt
Standard
13-01-2012, 23:28
(#2)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Zitat:
Hab vor ein paar Tagen erst mit Limit angefangen - komm aus der 6-max NL Ecke.
Na, das ist doch mal klasse! Freut mich, dass du zu LHE gefunden hast.

Zu deiner Hand, preflop kann man raisen, muss man aber nicht, hängt auch etwas von den gegnerischen Tendenzen ab. Zu checken ist aber auch absolut in Ordnung.

Flop standard, Turn standard, River standard. Wenn er irgendwo checkt setzen.
Du hast einen klassischen Way Ahead / Way behind Spot, wo Calldown absolut Standard ist.
 
Alt
Standard
14-01-2012, 19:38
(#3)
Benutzerbild von maxanka
Since: Aug 2011
Posts: 51
Super! Danke für die Antwort! Mal schaun wann ich die nächste Hand poste :-)
 
Alt
Standard
15-01-2012, 01:51
(#4)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Also ich finde den Flop kann man ruhig raisen, weil man eben gegen viele hände vorne liegt die dich auch bis zum showdown runtercallen, selbst wenn man raist. ansonsten korrekt gespielt. wenn du den flop mit A9 raist wird dich Qx bis zum ende runter callen wie man sieht. (vorallem in diesem limit)
 
Alt
Standard
16-01-2012, 03:10
(#5)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Flop ist ein easy und must raise, nicht mal knapp. Auf allen Limits. Es ist eher relativ schwierig eine bzw 2 Ranges hier zu finden, gegen die wir kein raise mehr haben, oder mit calldown mehr value bekommen.
 
Alt
Standard
16-01-2012, 12:09
(#6)
Benutzerbild von maxanka
Since: Aug 2011
Posts: 51
danke für die vielen antworten!

Problem bei nem PFR seh ich halt darin, dass ich, wenn ich pre raise, 2-3 straßen durchballern muss oop. und wenn ich dann am turn oder am river ne 3bet bekomm was mach ich dann? dann bin ich quasi IMMER hinten meiner meinung nach... da kann man dann nen odds-call machen von mir aus - aber irgendwie bin ich eher der freund von nem passiven verteidigen (zumindest bis jetzt) :-)
die calldown linie kontrolliert halt den pot mehr mit nem toppair und quasi ohne richtigen kicker... hätte villain am river gecheckt hätt ich auf jeden fall gebettet. sobald ein check vom gegner kommt muss ich for value raisen, aber wenn er selbst ballert? mag nicht um nen riesen-pot spielen

ich denk ich werd so ne situation erstmal passiv weiterspielen - vielleicht werd ich ja auch noch aggressiver - hab ja bis jetzt erst um die 1000hände FL :-)
bis jetzt läufts so aber ganz ok :-)
 
Alt
Standard
16-01-2012, 22:25
(#7)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
kostja und ich haben von Flop, nicht von Preflop gesprochen Preflop zu checken wenn man keine großen Infos über die Gegner hat ist in Ordnung. Und Postflop passiv zu spielen halte ich hier wie gesagt für einen großen Fehler.
 
Alt
Standard
17-01-2012, 00:55
(#8)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Ich finde, dass man in so kleinen Pots sinnhafter passiv bleibt, anstatt das Feld zu minimieren am Flop. Zudem denke ich kann man hier auch gegen donkige Gegner sehr viel induzieren, wenn man hier am Flop eher passiv bleibt und eventuell dann den Turn raisen, sodenn man denn in der Hand raisen will.

Ich gehe auch sehr stark davon aus, dass wir vorne liegen. Protecten halt ich so so einem Spot auch eher für nebensächlich , weil wir uns auf so einer Textur ohnehin schwächeren Draws mit max. 5 Outs gegenübersehen und auf 2/4cent auch eher fraglich ist, ob diese hier folden.

Auf 2/4cent sollte es auch nicht so schwierig zu sein, Ranges zu finden, gegen die hier call Flop und Poker spielen am Turn eine okaye Entscheidung.

Aber ich habe auch nciht die Weisheit mit Löffeln gefressen und lasse mich gerne von Alternativen überzeugen.
 
Alt
Standard
17-01-2012, 02:19
(#9)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Ich würde hier nicht erwarten, 5-Outer zum folden zu kriegen, das wäre auch nicht mein Ziel, denn indem sie ein raise callen machen sie auch einen Fehler, und wir kriegen von diesen Händen mehr value. Auf SBs range trifft das gleiche zu, ich erwarte nicht, irgendwo von einer Madehand einen Fold zu bekommen, und da ich mich gegen fast alle Hände aus SBs range vorne sehe würde ich hier einfach für value raisen. Wenn wir bei UTG nen gutshot zum folden kriegen bin ich auch glücklich, wäre ein besseres Ergebnis als ein call für eine bet, wie in dem Fall dass wir passiv bleiben würden. Da wir preflop nicht geraist haben, werden uns sowohl die regulars als auch die fishe instinktiv nicht auf eine Ax Hand setzen und alle Madehands downcallen.
 
Alt
Standard
17-01-2012, 11:34
(#10)
Benutzerbild von maxanka
Since: Aug 2011
Posts: 51
hups - verlesen :-)

also ihr überlegt aktiver zu raisen... checkraisen oder reindonken?

jedes 2pair schlägt mich. bei den assen die mich schlagen (so im nachhinein) ist es ja eigentlich nur AT und AJ. Ich denk AQ+ wird auf jeden fall geraised (so zumindest meine erfahrung - meistens eher gecapped) :-) jede queen called, wahrscheinlich jedes kleine pärchen auch.

Also die line:
pre check, flop check-call, turn raise(+call reraise), river raise(+call oder + fold?)/check-call?

vielleicht wär dann 1-2BB mehr rausgesprungen :-)