Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

second NUT draw on multiway pot

Alt
Standard
second NUT draw on multiway pot - 14-01-2012, 17:19
(#1)
Benutzerbild von pokani
Since: Jan 2008
Posts: 37
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

BB ($18.59)
UTG ($30.16)
Hero (MP) ($29.15)
CO ($12.98)
Button ($25)
SB ($25)

Preflop: Hero is MP with 10, K
UTG calls $0.25, Hero bets $1, CO calls $1, 1 fold, SB calls $0.90, 1 fold, UTG calls $0.75

Flop: ($4.25) J, 3, 5 (4 players)
SB checks, UTG bets $1, Hero calls $1, CO calls $1, SB calls $1

Turn: ($8.25) 3 (4 players)
SB checks, UTG checks, Hero checks, CO checks

River: ($8.25) 7 (4 players)
SB checks, UTG bets $3, Hero folds, CO calls $3, SB calls $3

Total pot: $17.25 | Rake: $0.84

der donker war aggresiver fish der rest regs
Die Frage ist am flop raise oder call?
 
Alt
Standard
15-01-2012, 14:38
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Man kann hier sicher beides machen. Ich würde mir nur vorher schon immer über die Konsequenzen und möglichen Reaktionen der Villains Gedanken machen.

Argumente gegen Raisen:

- Die Bet gibt extrem gute Odds
- Geringere Foldequity weil der multiway Lead um einiges stärker sein kann als ein HU Lead
- Aufblähen des Pottes kann zu schweren Spots gegen einen Overcaller oder eine Flop 3bet führen
- Man muss sich keine Sorgen um zuviele dominierende Draws machen, da es nur noch einen davon gibt

Als Argument für einen Raise finde ich eigentlich nur, dass die Implied Odds leiden können unter K und Club auf Turn oder River, evtl gibt es reverse implied odds für K und T. Umgekehrt, wenn der Freizeitspieler aber gern blufft oder callhappy ist muss das nicht unbedingt so sein.

Würde daher wohl öfter einen Call bevorzugen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter