Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3.5$ 9-Mann Nonturbo - TT am Turn gegn Unknown

Alt
Standard
3.5$ 9-Mann Nonturbo - TT am Turn gegn Unknown - 16-01-2012, 23:20
(#1)
Benutzerbild von Sir_Carfell
Since: Sep 2011
Posts: 8
Tach...


Ca. fünfte Hand eines 3.50$ 9 Mann Sit N Gos auf Pokerstars.
Pre Flop gäb ich nem Reg ne Range von 99+, AJs+, AQo+ mit der er den Limper isolieren möchte. Da Villain unknown ist und demnach oft nen Fisch ist, kann er hier auch mal K8s+, KTo, QJs, JTs, 66+ halten.

PokerStars No-Limit Hold'em, 3.5 Tournament, 10/20 Blinds (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

saw flop

UTG (t1500)
UTG+1 (t1320)
MP1 (t2290)
MP2 (t1500)
MP3 (t1470)
CO (t1170)
Button (t1330)
SB (t1480)
Hero (BB) (t1440)

Hero's M: 48.00

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, UTG+1 calls t20, MP1 bets t80, 5 folds, Hero calls t60, UTG+1 calls t60

Bin mir unsicher, ob hier eine 3bet angebracht gewesen wäre. Hab mich aus folgenden Gründen für nen Call entschieden. Werde ich gecallt, bin ich in nem ekligen Spot, bei nem Push müsst ich folden und callen kostet mich nur sehr wenig und ich weiss, dass der Limper meistens noch mitkommt. Für folden ist die Hand zu stark imo.

Flop: (t250) , , (3 players)
Hero checks, UTG+1 checks, MP1 bets t100, Hero raises to t260, 1 fold, MP1 calls t160

Hier raise ich seine C-Bet um entweder den Pot sofort zu gewinnen oder noch Value von random 9s und OESD zu kriegen.

Turn: (t770) (2 players)
Hero bets t320, MP1 raises to t1950 (All-In), Hero ???

Total pot: t1410


Nun bet ich for Value. Finde im Nachhinein, dass die Bet ruhig grösser hätte sein dürfen, da hier niemand ne 9 foldet.

Würd mich freuen mal ein paar Meinungen zur Hand zu hören.

Gruss


The Downswingers - 14-facher Teambattle Champion
* * * * * * * * * * * * * *
KEEP ON ROCKING !!!

Geändert von Sir_Carfell (21-01-2012 um 18:19 Uhr).
 
Alt
Standard
17-01-2012, 03:56
(#2)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
da mp1 schon ein paar chips gesammelt hat, gab es da einen showdown ?

einen gegner denn man nich kennt, deshalb gleich von vorneherein als fisch zu bezeichnen finde ich ne gewagte vermutung
woher nimmst du die weisheit, es handelt sich um ein isoraise (widerspricht der geäusserten
vermutung dein gegner ist ein fisch, gehört eher in das arsenals eines regs)
es handelt sich um ein nonturbo, hier sind die gegner eher auf der tighteren seite.

zur hand:
oop ist immer eine schwierige position, weil du als erster handelst und keine info über den gegner
hast. somit must du immer guessing games spielen und fühlst dich eigentlich nur mit einem set wohl.


die frage ist, bist du bereit mit 1010 am anfang des turniers broke zu gehen ? ich für meinen teil nein und würde das paar folden.

ne 3-bet hilft auch nicht viel:

a) er foldet, gut
b) er callt, viel hat es nicht gebracht
c) er raist und du musst wieder überlegen; bist nicht weiter als vorher, sondern um paar chips ärmer

der "bllige" call:
der call ist vielleicht die billigste variante, wenn du weisst was du am flop machen willst:
a) set floppen und um stack spielen
b) kein set und hand aufgeben
c) keine overcard und du bringst die hand billig zum showdown (potcontroll)

die variante welche du wählst, macht aus einem billigen call ein teures vergnügen. oop weisst zu selten wo du stehst und hast schwere entscheidungen zu treffen.

nachdem checkraise am flop und seinen call, hätte ich versucht die hand billig zum showdown
zu bringen

am turn kann er ne hand wie j/q/k/a9 überspielen, nicht von ak lassen, set getroffen oder
ein premiumpair haben. nun kannste würfeln und dich für eins entscheiden.

obwohl schon soviel in den pot investiert hast, wäre bei der abwägung:
es durchzu ziehen (möglicherweise damit auch ein ausscheiden) oder
folden (mit smallstack noch ne chance weiter im rennen zu bleiben)
die entscheidung in richtung folden gegangen.

Geändert von civver (17-01-2012 um 03:58 Uhr).
 
Alt
Standard
17-01-2012, 10:13
(#3)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Schau mal was du dem Isoraiser Preflop für eine Range gegeben hast und von welchen Händen du Postflop Value bekommen möchtest


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
20-01-2012, 13:10
(#4)
Benutzerbild von thatstrong??
Since: Dec 2009
Posts: 1.108
Ich würde auch möglichst auf Potcontroll spielen da du ihm eigentlich nur zwei over gibst verstehe ich auch (gerade im nonturbo bereich) in so einer frühen Phase das CR nicht wirklich ich würde gerade in den Anfangslevels wirklich potcontroll betreiben und nur mir Monstern große Pötte spielen wollen, da du a.) genug zeit hast um infos zu sammeln und die Ranges der Gegner besser zu definieren und b.) kannst du immernoch alles check-callen um dann gegebenfalls auf dem River gegen eine overcard zu schmeißen oder den showdown zu erreichen und dein Stack zwar geringfügig (ich mein pot von 300 bei 1500 stack ist auch nice) aber entscheidend vergrößern.
 
Alt
Standard
21-01-2012, 10:22
(#5)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Zitat:
Zitat von JanF13 Beitrag anzeigen
Schau mal was du dem Isoraiser Preflop für eine Range gegeben hast und von welchen Händen du Postflop Value bekommen möchtest
Den find ich gut, da sind wir EINER MEINUNG!!!!
 
Alt
Standard
21-01-2012, 10:38
(#6)
Benutzerbild von die linken
Since: Oct 2009
Posts: 991
Für mich gibt es hier einige Möglichkeiten, in dieser Reihenfolge:

1.) Reraise Preflop, das Raise dient der Information, pusht er musst du folden, weil seine Range mindestens der entspricht die du aufzählst. Bei niedrigem Flop spielst du die Conti, nicht über halben Pot, eher klein halten, du vertreibst keine Hand die dich schlägt und bekommst von (fast) keiner anderen Value. Das ist eine Semi Value Cbet for information. Bei Reraise musst du raus, dann hast du deine Antwort bekommen. Bei Call wird es übel und du bist wahrscheinlich hinten.

Wenn er foldet, bist du aus einer haarigen Situation mit einem kleinen Gewinn ausgestiegen.

2.) Call, nach diesem Flop solltest du c/r spielen, einerseits vor Value aber vor allem for information!!! Du möchtest wissen wo du stehst.

3.) Pot Control und immer nur callen. Hat mehrere Nachteile: Overcards kommen aufs Board, du weißt zu keiner street wo du stehst und zahlst und zahlst und zahlst....

4.) Push: Die Handrange die dich callt ist vernichtend, absolut ev- die Geschichte. manche hitzigen Südländer oder betrunkene Nordländer spielen das in der Hoffnung einen Coin zu erzielen und gehen meistens broke.
 
Alt
Standard
21-01-2012, 19:31
(#7)
Benutzerbild von Sir_Carfell
Since: Sep 2011
Posts: 8
Erstmal Danke für die Rückmeldungen.
Habs am Turn gefoldet.


@civver
Kann mich an die Hände, wo er die Chips gesammelt hat nicht erinnern.
Nicht jeder Unknown ist für mich n Fisch. Ich sage nur, dass die Wahrscheinlichkeit gross ist, da ich alle Regs markiert habe.

Wie spielt ihr nach dem c/r am Flop bei nem call den Turn, um billig zum Showdown zu kommen?


The Downswingers - 14-facher Teambattle Champion
* * * * * * * * * * * * * *
KEEP ON ROCKING !!!
 
Alt
Standard
22-01-2012, 03:14
(#8)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
check am turn und je nach betgrösse call oder fold; in dem spot bin ich nicht mehr bereit viel zu
investieren
 
Alt
Standard
14-02-2012, 12:12
(#9)
Benutzerbild von thatstrong??
Since: Dec 2009
Posts: 1.108
Ich zitiere:
Für mich gibt es hier einige Möglichkeiten, in dieser Reihenfolge:

1.) Reraise Preflop, das Raise dient der Information, pusht er musst du folden, weil seine Range mindestens der entspricht die du aufzählst. Bei niedrigem Flop spielst du die Conti, nicht über halben Pot, eher klein halten, du vertreibst keine Hand die dich schlägt und bekommst von (fast) keiner anderen Value. Das ist eine Semi Value Cbet for information. Bei Reraise musst du raus, dann hast du deine Antwort bekommen. Bei Call wird es übel und du bist wahrscheinlich hinten.

Wenn er foldet, bist du aus einer haarigen Situation mit einem kleinen Gewinn ausgestiegen.

2.) Call, nach diesem Flop solltest du c/r spielen, einerseits vor Value aber vor allem for information!!! Du möchtest wissen wo du stehst.

3.) Pot Control und immer nur callen. Hat mehrere Nachteile: Overcards kommen aufs Board, du weißt zu keiner street wo du stehst und zahlst und zahlst und zahlst....

4.) Push: Die Handrange die dich callt ist vernichtend, absolut ev- die Geschichte. manche hitzigen Südländer oder betrunkene Nordländer spielen das in der Hoffnung einen Coin zu erzielen und gehen meistens broke.



Das mit nur runtercallen ist mir jetzt aufgefallen ist etwas doof da bin ich ganz bei dir!

Ich würde jetzt auch eher dazu tendieren auf dem Flop for Info zu raisen und bei push zu folden!
Auf dem Turn ist es ein klarer Fold nach dem bet/raise.
Nur auf den Limits ist dieser Fold extrem schwer ;-) es gibt sehr wenige die ein overpair wirklich folden obwohl ziemlich deutlich gemacht wird dass man geschlagen ist!

Geändert von thatstrong?? (14-02-2012 um 12:17 Uhr).
 
Alt
Standard
14-02-2012, 13:24
(#10)
Benutzerbild von guth888
Since: Jan 2008
Posts: 3.953
pre ist ok
c/c flop
c/decide turn prolly c/f gg ne weitere barrel kommt auf villain an

c/r Flop for Info ist sowas von 2010 @ coach


WTF IT COULD GO OPEN 3BET 4BET 5BET 6BET AND IM IN THE BB AND ID STILL 7BET/INDUCE