Alt
Standard
QJS Turnplay - 23-01-2012, 01:00
(#1)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Gegner ist Regular (KobevsLebron) 29/22/1.9 (1000 Hände)

PokerStars Limit Hold'em, $2.00 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is MP with ,
1 fold, Hero raises, 1 fold, SB calls, BB calls

Flop: (6 SB) , , (3 players)
SB checks, BB checks, Hero bets, 1 fold, BB calls

Turn: (4 BB) (2 players)
BB checks, Hero checks

River: (4 BB) (2 players)
BB checks, Hero bets, BB raises, Hero 3-bets, BB calls

Total pot: $20 (10 BB) | Rake: $0.75
 
Alt
Standard
23-01-2012, 17:12
(#2)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Warum missfällt dir dein Turnplay?
 
Alt
Standard
23-01-2012, 22:53
(#3)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Ich habe mit dem Gegner dieser Hand über diese Hand kurz gesprochen. Und er meinte hier muss ich definitiv den Turn setzen mit meiner Hand. Ich meinte dazu, dass er hier meist was getroffen hat oder pockets hält und die auf die Turnbet dann eh nicht folden wird. Wenn ich meine Q oder J oder Flush treffe habe ich hier nochmal ne vbet am River und sonst nicht.
 
Alt
Standard
23-01-2012, 23:42
(#4)
Benutzerbild von powerhockey
Since: Dec 2007
Posts: 4.723
bin ja LHE keine granate und vielleicht auch hier zu simpel gestrickt,
aber mir gefällt das turnplay auch nicht,
weil was macht man nach turncheck auf non hit, wenn gegner river bettet? immer fold?

kann gegner nach 3mal ballern seine zb 55 weghauen, wenn er 4overcards sieht (darunter das beliebte A, auch wenns gepairt is)?
spielt ein kompetenter gegner OOP hier mit nem FD c/c oder c/r
wenn nämlich ersteres, dann können wir hände die uns schlagen auf ne weitere blank (also non heart, non face) durchaus rausbringen zb KhQh, bei turncheck wiederum glaub ich das nich...

du openraist von MP, also ganz schwach is deine Open-range auch wieder nich,
deshalb ohne A wirds ne harte geschichte für ihn zu callen, wenn er ne triple barrel sieht
und er zb kleines pp oder eben den FD hat

und wenn du wie eben hier den FD wirklich treffen solltest, hast oft eine BB mehr,
weil sein C/R/call am river is natürlich auch ned die standard line...

aber vielleicht is das alles nur level1 thinking



ISOP 2013 Event #40 Gewinner *HORSE*
besser online pokern als online pudern - [Challenge] ...sucken oder gesuckt werden! PLO vs. 8-Game
"wenn du nach 5 beiträge ned erkennst wer der novo im forum ist, dann bist du der Jack"
 
Alt
Standard
23-01-2012, 23:50
(#5)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Zitat:
Zitat von kostja007 Beitrag anzeigen
Ich meinte dazu, dass er hier meist was getroffen hat oder pockets hält und die auf die Turnbet dann eh nicht folden wird. Wenn ich meine Q oder J oder Flush treffe habe ich hier nochmal ne vbet am River und sonst nicht.
Ich finde, das hört sich gut an.

Zudem muss man auch sehen, dass deine CO Range ja nicht extrem eng sein sollte, insofern wäre dies ein Flop den man schon mit FD raisen könnte, da man auf der Textur doch schon einige King high, Queen high, Jack hände zum folden bringen kann mit kleinen Suited Connectors.
Insofern sehe ich das eher so, dass er hier eine starke Range zum Turn bringt, die wohl auch auf 3 barrels nicht folden wird (PP, getroffene 6 und slowplayed Ax).

Nachteil ist: deine Hand ist ziemlich faceup nach dem Turn Check. Vorteil: gegen seine angenommene Range ist dies hier nicht so wild.

Womit hat er denn für den Turn Bet argumentiert?

Geändert von Mart83 (23-01-2012 um 23:52 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2012, 03:57
(#6)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Soll er halt den Turn betten wenn er es für richtig hält, solange er nicht superwide peelt oder viel auf 3barrels foldet ist ein turnbet schlecht. Und selbst wenn er superwide peelt ist check behind call river immer noch besser als bet turn.

Gründe gegen Turnbet:

- Er hat (offensichtlich, auch wenn ich es für schlecht halte) eine turn c/r range auf dem board -> wir zahlen 2BB und sehen ui keinen SD
- Seine Flopcallingrange ist so stark dass er auf dem Turn nicht folden sollte- wir haben keine direkte foldequity
- Selbst wenn er nie c/r aber immer callt haben wir keine 50% Equity gegen seine callingrange - bet ist im Vakuum betrachtet schlecht
- Selbst zum 3barreln können kaum gute Karten kommen da K seine perceived range improved und Q/J uns improven, und T- alles blanks sind.
- Eine normale tighte (27%) CO openraisingrange hat sooo viele Kombos die hier nicht improved haben, die überwiegen meilenweit die Kombos die hier Pair+ haben. Wir polarisieren uns zwar darauf dass wir keine Madehand am turn halten, spielen aber mMn immer noch perfekt gegen seine range. Wenn du denkst dass villain anfängt dich in solchen spots oop mit air zu floaten kannst du immer noch gute Khighs am river callen oder anfangen weake Ax am turn zu checken, damit sich der Gegner auch mal selbst valuetowned.

Gründe für Turnbet:
- ???


Btw gegen was willst du am River auf ne Q/J valuebetten wenn du gleichzeitig damit argumentierst mit 3barrels foldequity zu haben? Und antworte mal bitte in der 99 Hand.


Wenn die Diskussion hier bestehen bleibt kann ich gerne eine Hand posten in der villain oop sitzend eine absolute faceup range hat und wir unimproved trotzdem nichts gegen ihn ausrichten können.

Geändert von dborys (24-01-2012 um 04:02 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2012, 19:11
(#7)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Poste die Hand dann mal bitte dborys.
 
Alt
Standard
25-01-2012, 00:19
(#8)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
PokerStars Limit Hold'em, $100.00 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is MP with J, Q
1 fold, Hero raises, 2 folds, Heisenb3rg 3-bets, 1 fold, Hero calls

Flop: (7 SB) 4, A, 7 (2 players)
Heisenb3rg bets, Hero calls

Turn: (4.5 BB) 4 (2 players)
Heisenb3rg checks, Hero bets, Heisenb3rg calls

River: (6.5 BB) J (2 players)
Heisenb3rg checks


Er stellt sich mit dem Turncheck schon faceup (ok er kann auch AK/AQ mal c/r, wird aber eher b/3bet spielen) dass er nie ein Ace hat, und trotzdem können wir in position nicht viel dagegen ausrichten, sofern wir keine klaren valuebets haben.
 
Alt
Standard
27-01-2012, 00:45
(#9)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
Naja schwierig zu sagen und von den Limits bin ich eh weit entfernt. Aber meinst du nicht man hat evtl ne Valuebet gegen 88,99 oder TT? Er könnte hier evtl aber auch KK oder QQ halten. Auf Ax würde ich ihn nicht setzen KQ foldet hier sowieso wenn wir betten.
 
Alt
Standard
27-01-2012, 09:10
(#10)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Das problem mit bet oder check geht ja schon am Turn los, obwohl er ja eigentlich faceup ist, und geht am River auf das getroffene Pair weiter. Wir wissen nicht was er callt/was er foldet, und er bringt uns mit einem check in eine total beshcissene Situation, obwohl er faceup ist. Was wir hier machen ist an sich egal, ich wollte nur darauf hinaus, dass man selbst mit einer faceup range out of position gegen einen guten Gegner diesen trotzdem in hässliche Spots bringen kann, sofern er nicht sowieso meilenweit vorne ist.