Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Verschiedene Poker-Räume + BadBeats

Alt
Standard
Verschiedene Poker-Räume + BadBeats - 23-01-2012, 15:34
(#1)
Benutzerbild von CJ_Trip
Since: Sep 2007
Posts: 4
ChromeStar
Hallo an alle Poker-Gambler,

ich spiele nun schon seit Jahren Online-Poker,
zuerst auf Pokerstars viele Jahre, bis vor ca. 1,5 Jahren, als ich von einem Tag auf den nächsten nur noch BadBeats hatte. Immer verlor ich mit der besseren Hand, sowohl in Turnieren als auch in Cash-Games. Nach ein paar Tagen hatte ich die Schnauze voll und meine gesamte Bankroll war vernichtet...

Danach versuchte ich mein Glück bei FullTiltPoker (nach 2 Wochen meine Bankroll von 100 € auf 700€ aufgestockt), jedoch kam nach einiger Zeit und vielen Turnieren (kein Cash-Game) auch wieder eine BadBeat-Welle auf mich zu und dann kam zu allem übel der Black Friday (was mir den Rest der Bankroll sperrte) und ich machte mich auf zum nächsten Poker-Raum.

Ich ging zu PartyPoker, die gute Bonusse versprachen und auch einhielten. Hier das selbe Spiel, am Anfang gute Gewinne und nach ein paar Wochen und erneuten Einzahlungen auch hier alles verblasen (auch wieder viele BadBeats am Ende).

Mittlerweile spiele ich bei 888poker und auch hier hab ich das Gefühl, dass es nach ein paar erfolgreichen Wochen und Monaten nur noch BadBeats hagelt und mir systematisch alles genommen wird.

Geht es euch auch so ?
Oder liegt es an meiner Spielweise ?

Gerade in Turnieren mache ich doch nichts falsch, wenn ich mit AK All-In pushe mit 100K Chips und ein mittlerer Stack von 50K callt mich mit A10 und auf m River kommt die 10.

Meistens verliere ich genau in diesen Schlüsselhänden gegen eine schlechtere Hand...einfach nur Pech ? Varianz ? Oder System !?

Wie geht es euch in der Hinsicht ??
 
Alt
Standard
23-01-2012, 16:51
(#2)
Benutzerbild von CT-Bandit
Since: Dec 2008
Posts: 523
Selbst wenn man mit einer Hand nur in 1 von 50 Fällen verliert... irgendwann kommt der eine Fall! Und je mehr Hände man spielt, desto häufiger kommt er halt.
 
Alt
Standard
23-01-2012, 22:40
(#3)
Benutzerbild von noonecry
Since: Dec 2009
Posts: 1.345
BronzeStar
mindset+brm
daran liegts



ISOP 2012 Event # 54 Gewinner *NL Deuce-to-Seven Single Draw [Big Bounty Bonanza]*
Champion of the Word:Ich sage es noch einmal ich hab kein bock auf stress aber wenn der sich mit mir anlegt dann lernt er mich kennen.
 
Alt
Standard
24-01-2012, 00:28
(#4)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
vielleicht kann dir "the poker mindset" von matthew hilger dabei helfen

du hast halt selten 100% gewinnwahrscheinlichkeit und vielleicht bringen dich die beats einfach zu schnell zum tilten, was wiederum in schlechtem spiel münden kann.

am besten aufstehen, comp ausmachen und wenn du wieder runtergekommen bist, die hand noch mal durchgehen.
 
Alt
Standard
25-01-2012, 01:31
(#5)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.609
Also ich habe bis jetzt wohl hier die Meisten Manipulaions Theorien veröffentlicht und es ist halt wirklich wohl nichts dran. Du musst dich im Kopf nur darauf einstellen können, dass du auch mal 30000 Hände am Stück NUR PECH haben kannst. Hört sich zwar krass an, aber es ist so.

Pokern ist kein Mc Donalds Job wo man jede Stunde 10$ macht. Manchmal mache ich 100 die Stunde und dann verliere ich wieder 100$ eine Stunde später oder umgekehrt.

Es ist echt nicht einfach hier Geld zu machen, aber es geht, man muss halt nur recht gut sein und dazu gehören viele Sache. Bankrollmanagement, Nicht Tilten, Solide Pokertheorie, Table Selecting, wissen wann man einen Tisch dann verlassen muss usw.
 
Alt
Standard
25-01-2012, 04:26
(#6)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
I

Aktueller Stand bei Pokerstrategy : Stars is rigged : 502.333 Hits > 16 .000 posts

Geändert von RedInsanity (25-01-2012 um 04:34 Uhr).
 
Alt
Standard
25-01-2012, 10:23
(#7)
Benutzerbild von CJ_Trip
Since: Sep 2007
Posts: 4
ChromeStar
Nun ja,

ich glaube das Mindset ist nicht das Problem, mir ist bewusst, dass ich mit einer 80% Führung auch zu 20% verlieren kann. Und das man mal nen Downswing hat ist auch klar. Ebenso dass man 20.000 Hände am Stück Pech haben kann. Das führt mich auch nicht zum Tilten. Im Gegenteil, nach so einer Niederlage spornt mich das meist noch mehr an...Daran liegts nicht.

Wohl eher das BRM, spiele oft in zu hohen Limits, wenn ich mal n größeres Turnier gewonnen habe. Ich glaub, daran liegts. Spiele eigentlich vorwiegend Turniere... Wie sieht eure BRM denn so aus ?

Es gibt ja da verschiedene Meinungen und BRM's ?
 
Alt
Standard
25-01-2012, 11:02
(#8)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
für turniere finde ich 150-200 average buyin als bankroll ne gute grösse, da es sehr häufig lang dauert bis mal ein finaltable rausspringt. die mincashes bringen einem nicht wirklich weiter
 
Alt
Standard
26-01-2012, 11:36
(#9)
Benutzerbild von CJ_Trip
Since: Sep 2007
Posts: 4
ChromeStar
Was meinen die anderen ?

Also bei einer BR von 100 $ kann ich demnach ja nicht mal 1 $ Turniere spielen.
Aber alles was darunter startet, ist mir zuviel Bingo-Poker.
Da viele Spieler einfach marginale Hände zu loose callen (und damit dann auch zu oft treffen),
was sie bei einem Buy-In von 5 oder 11 $ nicht callen würden.

Ich würde mit nem BRM von 50 BB spielen, ist das zu wenig ? Ich finde, bei den kleinen Limits ist das ausreichend. Wenn man dann aufsteigt und auf 3,50 Turniere oder höher aufsteigen will, dann sollte man seine Bankroll anpassen auf 100-150 ?!

Oder sehe ich das falsch, bin ich da zu undiszipliniert?
 
Alt
Standard
26-01-2012, 17:23
(#10)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
wenn du die micros nicht schlägst, wie denkst du es auf höheren limits zu schaffen ?

dein vorteil besteht doch darin, besser zu sein als die frischlinge auf den niedrigen limits. wenn dieser weg ist, was bleibt dir noch ?