Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

15bb shove mit 88 aus sb gegen mp open

Alt
Standard
15bb shove mit 88 aus sb gegen mp open - 24-01-2012, 00:50
(#1)
Benutzerbild von lll1977
Since: Nov 2007
Posts: 89
es handelt sich um ein $1.10 MTT. späte phase des turniers. noch 33 spieler left von ca. 6250 startern. ich bin im small blind mit 15 bb und halte 88. der tisch ist 8 handed.
mp1 macht einen min raise. da ich noch nicht lange an dem tisch sitze habe ich nur 17 hände vom gegner vpip29/pfr29. bis dato hat er einen utg raiser mit AQo ge3betet. und wahrscheinlich einmal AK gehalten. also sehr agressiv.
da der average bei ca. 400k liegt und der final table average 1,4 mio. chips sind, denke ich das ich gegen einen aktiven gegner hier einen guten spot zum "restealen" habe und gehe all in.
gegner hat einen gesunden stack mit 45bb und ich rechne damit das er mich nur mit TT+ und AK profitabel callt. ich gebe ihm eine 14% hand range aus 66+,A8s+,KTs+,QTs+,JTs,ATo+,KTo+. im pot liegen 68k chips, so das ich meinen stack um 25% ausbauen kann.
es ist mein 2er 3bet all in in der nun 18ten hand sollte noch gesagt sein. also 2te gespielte hand.
zu gierig, grenzwertig oder gut meine entscheidung hier zu shoven? bin kein mtt spieler daher die frage. möchte mich ein wenig in mtts verbessern. verwandel ich meine hand hier in einen bluff oder wie ist mein play zu bewerten?

vielen dank für eure mühen.

PokerStars No-Limit Hold'em, 1.1 Tournament, 8000/16000 Blinds 1600 Ante (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Button (t270639)
Hero (SB) (t251182)
BB (t318598)
UTG (t204356)
UTG+1 (t406150)
MP1 (t725482)
MP2 (t110294)
CO (t159490)

Hero's M: 6.83

Preflop: Hero is SB with ,
2 folds, MP1 bets t32000, 3 folds, Hero raises to t249582 (All-In), 1 fold, MP1 calls t217582

Flop: (t527964) , , (2 players, 1 all-in)

Turn: (t527964) (2 players, 1 all-in)

River: (t527964) (2 players, 1 all-in)

Total pot: t527964

Geändert von lll1977 (24-01-2012 um 01:00 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2012, 08:17
(#2)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
lass uns mal die 3 alternativen durchgehen:

1. callen:
- dein stack ist fürs setminen zu klein
=> fällt flach

2. folden:
- vermeidest einen coinflip und kannst auf einen besseren spot warten
- du riskierst nicht dein turnierleben und relativ gute position am tisch
- nachteil: blinds und ante fressen langsam deinen stack auf

3. push:

hierfür sprechen:
- bigstack ist sehr aktiv und denke die von dir angenommene range haut hin
- mit einem stack von 15-25 bb suchst nach spots für resteals
- du vermeidest es runtergeblindet zu werden
- mit einem push erzeugts du maximale foldequity
dagegen spricht:
- du riskierst dein turnierleben für einen coinflip (geb mal die hand in pokerstove ein)
- spielniveau bei diesem buy-in, somit ist deine foldequity eher als gering einzuschätzen
und zusätzlich pusht du gegen den bigstack, der selbst nach einem verlorenen flip noch
einen recht guten stack über hat (gute spieler vermeiden eher 50/50 situationen, da sie
sich einen spielerischen vorteil gegenüber anderen ausrechnen)
- raises aus ep und mp sollten erstmal ernst genommen werden bis bei showdowns sich
was anderes ergibt
- mit 88 schlägst genausoviele paare wie welche die dich schlagen können:
6 paare kleiner 8 und 6 paare grösser 8
- selbst wenn du es nicht mit einem höheren paar zu tun hast, bist du meistens in einem
flip mit 2 overcards

=> auf höheren buy-ins ein durchaus guter spielzug
auf diesen niveau, vergiss es
 
Alt
Standard
24-01-2012, 08:29
(#3)
Benutzerbild von ll3196
Since: Aug 2011
Posts: 23
Ich denke ich shove hier.
call never uns stack ist zu klein für setminen.
fold wir haben M von 6 denke nicht das wir einen noch besseren Spot bekommen.

Shove ist gut weil:

- Wir haben FoldEquiety und vergößern unser stack um 25%
- Haben oft einen Coinflip oder etwas gegen A6s
- wir smallstack sind und selten einen besseren spot bekommen.
 
Alt
Standard
24-01-2012, 10:19
(#4)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Der Push ist gut, schade, dass du in die Toprange von ihm gelaufen bist. Das ist immer ärgerlich in der späten Turnierphase.


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
24-01-2012, 12:27
(#5)
Benutzerbild von Riffle18
Since: Jan 2009
Posts: 1.168
Zitat:
Zitat von civver Beitrag anzeigen
lass uns mal die 3 alternativen durchgehen:

1. callen:
- dein stack ist fürs setminen zu klein
=> fällt flach

2. folden:
- vermeidest einen coinflip und kannst auf einen besseren spot warten
- du riskierst nicht dein turnierleben und relativ gute position am tisch
- nachteil: blinds und ante fressen langsam deinen stack auf

3. push:

hierfür sprechen:
- bigstack ist sehr aktiv und denke die von dir angenommene range haut hin
- mit einem stack von 15-25 bb suchst nach spots für resteals
- du vermeidest es runtergeblindet zu werden
- mit einem push erzeugts du maximale foldequity
dagegen spricht:
- du riskierst dein turnierleben für einen coinflip (geb mal die hand in pokerstove ein)
- spielniveau bei diesem buy-in, somit ist deine foldequity eher als gering einzuschätzen
und zusätzlich pusht du gegen den bigstack, der selbst nach einem verlorenen flip noch
einen recht guten stack über hat (gute spieler vermeiden eher 50/50 situationen, da sie
sich einen spielerischen vorteil gegenüber anderen ausrechnen)
- raises aus ep und mp sollten erstmal ernst genommen werden bis bei showdowns sich
was anderes ergibt
- mit 88 schlägst genausoviele paare wie welche die dich schlagen können:
6 paare kleiner 8 und 6 paare grösser 8
- selbst wenn du es nicht mit einem höheren paar zu tun hast, bist du meistens in einem
flip mit 2 overcards

=> auf höheren buy-ins ein durchaus guter spielzug
auf diesen niveau, vergiss es
hört doch mal endlich auf mit diesen behinderungs argumentationen und macht einfach das wo man am meisten chips gewinnt.


wiffle gona wiffle and wiffle only
 
Alt
Standard
24-01-2012, 12:34
(#6)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
danke für deinen gehaltvollen beitrag riffle
 
Alt
Standard
24-01-2012, 13:17
(#7)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
wo er recht hat, hat er recht


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
24-01-2012, 13:36
(#8)
Benutzerbild von lll1977
Since: Nov 2007
Posts: 89
vielen dank schon mal für eure kommentare.

@ Riffle18 wie mache ich denn hier die meisten chips?

der grund warum ich diese hand reingestellt habe ist, daß ich hoffe hier zumindest nen coinflip gegen die range vom gegner zu haben. scheint wohl auf grundlage der antworten hier offensichtlich so zu sein. sieht fast so aus als ob ich hier sogar für value all in gehe? das deadamoney macht den spot um so süßer!?
jedoch finde ich civver seinen kommentar sehr gut. ich HASSE flips gegen gegner über die man ein riesen edge hat. mttler sind wohl verdammt flips zu spielen . riffle hat recht, daß wenn ich den gegner für ne station hallte die aufgrund ihres stacks noch viel weiter callt (22+,A2s+,K9s+,QTs+,JTs,A2o+,KJo+), komm ich um den shove nicht herum, da er um so profitabler wird.
in 10 min hätte ich nur noch 10 bb. finde ich noch einen besseren spot in den micros oder wird dieser auch nen flip?
davor saß ich an nem tisch, wo ich in dem spot gegen manche openraises bestimmt noch mehr value hatte bei nem shove bzw. nen easy fold. gab es bei der chipverteilung am tisch und gegen nun lauter unknowns noch möglichkeiten aus seinem edge profit zu generieren?
 
Alt
Standard
24-01-2012, 15:49
(#9)
Benutzerbild von Schandtat
Since: Apr 2010
Posts: 2.494
du hast mit deinem stack nicht so wahnsinnig viele möglichkeiten ne edge zu generieren... floaten, setminen, triple barrels etc fällt ja alles flach bei deinem stack.

womit du edge generirern kannst sind mit 15bb nunmal steals und resteals. und dabei ist es halt wichtig ranges zu wählen die gegen die gegnereische handrange gut performt. man wird außer mit monstern in so einer phase selten häufig klarer favorit sein. ums flippen kommst du wohl nicht herum. 88 ist zwar gegen die raise-calling range des gegners behind, aber er hat obv auch noch ne raise-folding range... und für den fall der fälle hast du mit 88 ja noch nen relativ guten backup und flippst gegen nen teil seiner calling range. die kombination aus handstärke und Fold Equity rechtfertigt hier den push.

btw: hast du deine handanlsye anfrage gut gestellt. ich wünschte das würden mehr leute so machen

edit: alternativ hast du noch die option 3bet/call zu spielen. Das macht aber nur sinn, wenn du dem gegner zutraust mit schlechteren händen als deiner all-in zu gehen. 3bet/fold fällt mit deinem stack flach, weil dich jede 3bet commited. ergo bleibt folden oder "lets flip that scheiß aus"...

Geändert von Schandtat (24-01-2012 um 15:53 Uhr).
 
Alt
Standard
24-01-2012, 16:01
(#10)
Benutzerbild von Riffle18
Since: Jan 2009
Posts: 1.168
Zitat:
Zitat von lll1977 Beitrag anzeigen
vielen dank schon mal für eure kommentare.

@ Riffle18 wie mache ich denn hier die meisten chips?
All in.


wiffle gona wiffle and wiffle only