Alt
Standard
1,10$ QJs am River - 24-01-2012, 01:50
(#1)
Benutzerbild von zerrii_88
Since: Jun 2011
Posts: 331
PokerStars No-Limit Hold'em, 1.1 Tournament, 75/150 Blinds 20 Ante (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB (t1904)
BB (t12018)
UTG (t5365)
UTG+1 (t5468)
MP1 (t13834)
MP2 (t8615)
MP3 (t980)
CO (t24591)
Hero (Button) (t19481)

Hero's M: 48.10

Preflop: Hero is Button with ,
1 fold, UTG+1 calls t150, 1 fold, MP2 calls t150, 2 folds, Hero calls t150, 1 fold, BB bets t450, UTG+1 calls t300, MP2 calls t300, Hero calls t300

Flop: (t2055) , , (4 players)
BB bets t150, 1 fold, MP2 calls t150, Hero calls t150

Turn: (t2505) (3 players)
BB bets t450, 1 fold, Hero raises to t1812, BB calls t1362

River: (t6129) (2 players)
BB bets t9586 (All-In), Hero folds

Total pot: t6129

BB hatte 21/0/0 AF von 0.8 nach 47 Händen am Tisch produziert.

Preflop+Flop sollte klar gehen, viel zu gute Potodds zum Folden. Turn klein raisen, river dann pushen war der Plan.

Riverkarte ist meiner Meinung nach ne Katastrophe. Sein overpush ist imo immer ein Fullhouse, weil Station+ Handrange.

War das erste mal dass er geraist hat, Handrange die ich ihm dann auf dem River gebe ist AA,KK, AK, TT . (KQ-KJ) discounted. Sehe keinen Grund warum er diese Hände OOP raisen sollte und den ganzen Rest nicht.

Fold korrekt?
 
Alt
Standard
24-01-2012, 08:44
(#2)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
bei turnieren würde ich eher agressionfrequency nutzen als faktor, da dieser doch ne hohe samplesize benötigt

da der spieler eher zur passiveren sorte gehört, ordne sein rasie pre eher einer premiumhand zu.
die kleine raise grösse gibt dir die möglichkeit günstig den flop anzuschauen und vielleicht etwas
gutes aus der hand machen zu können.
bei ner normalen c-bet grösse kannst du die hand entsorgen. unerwartet ergeben sich günstige
odds und es wäre ein grosser fehler diese nicht zu nutzen.
die 3-bet grösse am turn finde ich in ordnung. sein call deutet eher darauf hin, dass ihm der flop
gefallen hatte.
dem riverpush von einem bis dato passiven spieler gebe ich erstmal viel kredit, daher ist der fold
in meinen augen korrekt.
es ist ausserdem eine gängige betfolge von "tricky" fischen mit den nuts die gegner durch kleine einsätzen am flop und turn im pot zu halten um am river allin zu gehen.

zudem solltest du dir die frage stellen, was du durch einen call gewinnst ?
aus meiner sicht nicht viel, ein paar chips vielleicht. es ist noch relativ früh im turnier.
was verlierst du ?
die möglichkeit als bigstack weiter druck aus zu üben und die blinds zu stehlen, was für mich
klar schwerer wiegt
 
Alt
Standard
25-01-2012, 12:51
(#3)
Benutzerbild von Pimola
Since: Jan 2009
Posts: 1.327
Also preflop ist dies eine Hand mit der ich immer die beiden limper isoliere und die Hand somit als Agressor mit deutlich mehr Möglichkeiten postflop spielen kann.

Postflop find ichs dann wohl gut gespielt, obwohl ich den river gegen seine stacksize nicht pushen, sondern so ca. 2/3 pot valuebetten würde.

Kann sein, dass er bei dem BI hier auch Kx total overplayed, aber solange ich den read nicht habe, geht hier nen fold in Ordnung.