Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Teamblog: Turbo SNG's Downswing und Tilt

Alt
Standard
Teamblog: Turbo SNG's Downswing und Tilt - 01-02-2012, 11:05
(#1)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
Hallo Intellianer,

wir Alex ([SfS]Hell) und ich Ewald (Asadz) wollen euch einen gemeinsamen Blog nun vorstellen, in welchem es für uns darum geht in den Limits aufzusteigen und bei mir endlich aus dem Downswing zu kommen, bei meinem Kollegen Alex sein Tiltverhalten ein wenig einzudämmen, da er ziemlich schnell von seinem A- Game abweicht. Nebenbei haben wir noch eine kleine Battle of the Planets Wette am Laufen, heißt wer über diese Dauerpromo von Stars am Ende des Jahres mehr Kohle extra Rakeback gewinnt, bekommt vom Verlierer noch ein Big 11 Ticket gesponsert. Damit dürfte euch auch relativ klar sein, welche Variante wir beide spielen, denn wir spielen die 9 Mann Turbo SNG’s auf Stars, wobei wir beide da auch ein gemeinsames Problem haben, das wir zu schnell die Variante wechseln und diesmal auch mit Hilfe des Blogs auf einer Variante bleiben wollen, wobei wir beide auch noch ab und an MTT’s spielen werden. In den beiden folgenden Einträgen könnt ihr noch ein wenig von unserem Werdegang lesen, bzw. was in der Zwischenzeit so bei uns passiert ist, da sich noch einige an uns erinnern müssten das wir schon des Öfteren geblockt haben und damit wird euch auch klar sein, wie wir beide auf unseren Titel kommen. Daher wünschen wir euch viel Spaß beim Lesen und konstruktiven diskutieren mit uns.
 
Alt
Standard
Meine Vorstellung - 01-02-2012, 11:07
(#2)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
Moin,

ja, da bin ich wieder, nach rund 2 Jahren Pause von Intelli, wo ich mich komplett aus dem Forum zurückgezogen hab. Einige von euch kennen mich noch aus meinen früheren Blogs, wo ich gefixxt hab oder als Shortstack unterwegs war. Ich hatte sogar kurzer Zeit hier einen Blog zu meiner Bachelorarbeit gehabt. Ja ihr hört richtig, ich hab meinen Bachelor über Pokern gemacht, in dem ich vor rund 1 ½ Jahren eine Short Stack Strategy an den 6max Tischen entwickelt hab. Nur auch bereits in der Zeit lief ich schon lange nicht mehr wirklich an den Pokertischen rund, wie sich vielleicht noch einige von euch erinnern können.

Hierzu kamen noch einige andere Probleme, denn seitdem ich meine Bachelorarbeit bestanden hab, musste ich mit meinem Studium pausieren, da ich an einen Burnout leide. Hatte mir wohl entweder in der Zeit einfach zu viel aufgehalst, oder wie meine Psychologin behauptet, dass die Uni an der ich bin, für mich einfach viel zu leicht ist. Richtig meine Psychologin denkt, ich bin extremste hoch intelligent und dadurch in diese psychischen Probleme gekommen. Am Anfang, auch wenn es sich komisch anhört war es so, dass ich sogar Angst hatte als ich in der Wohnung war oder nur die Wohnung meiner Eltern verlies. Ich dachte sogar vereinzelnd an Selbstmord, da für mich einfach nichts mehr einen Sinn ergab. Mit dem Poker konnte ich mich ablenken. Eine letzte Sache, die mit Sicherheit nicht gut für meine Genesung ist das ständige Pfeifen der Heizung in meinem Elternhaus, aber unser Vermieter tut einfach nichts, so dass wir mittlerweile kurz vor einem Gerichtsverfahren sind. Deswegen ist mein wohl wichtigstes Ziel, neben dem gesund werden und mein Studium wieder fortzusetzen, dass ausziehen.

Zu einem anderen Gerichtsverfahren gegen mich kam es in der Zeit sogar auch noch. Nachdem ich und meine Eltern mehrmals von Unbekannten angerufen worden sind und immer wieder gefragt wurden, wo bleiben unsere Fußball Karten, Computerteile oder sonstiges, welche über meinen Namen auf EBay Kleinanzeigen versteigert wurden. Am Ende ging ich selber zur Polizei um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten, war zu einem Zeitpunkt, wo es mir schon deutlich besser ging und ich kurz davor war gesund zu werden, nur da kamen dann wieder andere Sachen dazwischen, aber dazu mehr ein wenig tiefer. Die Anzeige zu erstatten erwies sich natürlich als ein riesen Fehler, den Polizei hat wohl nur in eine Richtung ermittelt, sprich in meine und am Ende drohte mit eine Gerichtsverhandlung, weswegen ich einen Anwalt konsultiert hab und jener den Fall für mich gewann. Aber wer die Betrügerei betrieben hat, ist mir bis heut Unbekannt. Leider zog sich das Verfahren so lange, dass ich mehr keinen Kredit vor meinem 10. Semester beantragen konnte, also einen Studienkredit um den Anzug darüber zu regeln und so musste ich meinen Auszug verschieben.

Pokertechnisch nahm ich mir nachdem ich meinen Geburtstag 2010 gefeiert hatte und dafür das nötige Geld ergrindet hatte, wegen Klausuren und Bachelorarbeit eine Auszeit. Danach spielte ich sowohl auf Stars als auch auf Full Tilt, wobei ich hier einen längeren IronMan Run hatte. Hieß ab Juli, mit einem Monat Pause war ich bis zum close der Seite im Besitz des IronMan Status, wobei ich hier jenes durch Rush Poker. Im Jahr 2011 quasi durchgehend im höchsten Status gewesen, wobei dann natürlich einen Tag vor meinem Geburtstag oder waren es 2 Tage davor die Seite dicht machte. Dies führte, zusammen mit, dass ein paar mir wichtige Kumpels meinen Geburtstag vergaßen zu meinem letzten schweren Rückschlag, von welchem ich mich bis heut noch nicht ganz erholt hab, was aber auch daran lag, dass danach die Anzeige lief und als dies durch war die Heizung mir wieder den Schlaf raubte. Also wie sagt man eine Kombination aus allem möglichen Mist, welchen einem nur passieren kann. Aber meine gute Laune hat mir die ganze Zeit nie verhagelt. Dennoch ist es einer der Gründe, weswegen ich zwar den mehr professionellen Teil des Blogs übernehme, aber auch gleichzeitig den Downswing Teil.

Leider kann man zu Rush Poker keine Equityberechnung anhand der einzelnen Barrels machen, aber anhand meiner Werte, welche ich danach auf Stars erspielte, wozu wir gleich kommen kann man sich leicht das Ausmaß ausrechnen, da auf Full Tilt lief es nicht besser, vielleicht sogar noch schlechter auf Stars. Geschätzt würd ich sagen, lief ich da in der Rushzeit etwa 5000$ unterhalb der EV, es können aber auch mehr oder weniger sein. Deswegen kam ich auch im Rush nie über NL25 hinaus, wobei ich im Januar 2011 kurz davor war auf NL50 zu wechseln, es aber noch nicht machte und dann begann der brutale Doomer. Kurz vor dem Ende der Seite wechselte ich dann zur MSS rüber, welche sich an der Rush Tischen ziemlich gut spielen ließ und so kam wieder auf NL25 hoch, nachdem ich zwischenzeitlich bis NL5 runter geeicht worden war.

Zu dem Swing will ich euch auch den passenden Graphen zeigen:


Insgesamt liegt nun auf Full Tilt von mir noch ca. 350$ + etwa 80 – 90k Punkte und 1500 Medaillen, welche nochmal etwa 75k Punkte Wert haben und ein 26$ Turniertoken, sprich ein Turnierticket für ein Turnier im Buyin von 26$. Dazu erreichte ich im Januar mit einem ship in einem 2$ 1r1a Turnier meinen bislang größten Erfolg in einem Pokerturnier.

Nachdem nun Full Tilt geschlossen war, hatte ich eine BR von ca. 140$ auf Stars noch rum liegen und startete von neuem durch, wobei ich diesmal zuerst mit der BSS anfing, da ich einfach keinen Bock hatte ständig die Tables zu wechseln und wie soll ich es sagen, es lief mehr als beknackt. Dazu bringe ich euch erstmals ein paar Graphen samt Stats zu den verschiedenen Limits von NL2 bis NL25, wobei NL25 nur MSS into BSS war, sprich ich kaufte mich als MSS’ler ein und blieb einfach bis zum Ende der Session oder bis der Tisch kaputt war an ihm sitzen. Dafür benutze ich das Programm SECT, was einem einen Einblick in den Step by Step EV liefert. Sprich jede Barrel und deren Einsatz wird separat betrachtet und anhand der Wahrscheinlichkeit der EV errechnet. Damit erreicht man einen genaueren Wert von jenem.
NL2: auf 31.707 Hände 75,21$ Gewinn (11,86bb/100) EV: 125,48$ (19,78bb/100) oder auch 25 Stackes unter EV und auf dem Limit lief es noch gut in der Sicht :‘(


NL5: auf 126.106 Hände 332,26$ Gewinn ( 5,27bb/100) EV: 559,90$ (8,87bb/100 oder auch anders 45,5 Stackes unter EV.



Sag ich es doch es wird mehr, aber auch das war noch lange nicht das schlimmste Limit.

NL10: auf 135.036 Hände -247,91$ Verlust (-1,84bb/100) EV: 579,93$ (4,29bb/100) oder auch 83 Stackes unter EV.


Das dies mein absolutes Hasslimit war kann ich wohl jeder denken, es war immer ein auf- und Abstieg zwischen NL5 und NL10, da mich auf NL10 die Varianz so derbe auseinander genommen hat, bis ich dann etwa Anfang November zur MSS into BSS wechselte und mit NL25 direkt anfing.

NL25: auf 112010 Hände 10,68$ Gewinn juhu (0,04bb/100) oder auch EV: 917,26 (3,28bb/100) oder auch 90,5Stackes unter EV.


Hierzu kann ich auch noch eine Story nennen, denn Ende November und Anfang bis Mitte Dezember lief es hier mal so richtig derbe mies, ich bin da rund 500 oder 600$ unter EV gedoomt, nachdem ich hier zur guter Letzt doch eine Roll > 1k$ aufbauen konnte.

Allgemein hatte ich damit auf 404859 Hände einen Gewinn von 170,24$ erwirtschaftet mit einem EV Wert von 2183,13$ EV also ich wäre auf NL50 mindestens gelandet vielleicht auch NL100 und damit vielleicht mit mehr Motivation noch Supernova geworden.


Danach spielte ich noch ein wenig PLO und ein paar Turniere, wobei sich hier bis zuletzt der Trend fortsetzte, dass ich zur Zeit das Talent hab, einen guten Stack aufzubauen und dann ITM relativ schnell zu busten. Aber der beste Turnier war Anfang Januar diesen Monats, ich hatte es endlich mal geschafft in einem Turnier länger deep zu kommen um die letzten 45min keine einzige Hand mehr gedealt zu kriegen und so am Ende auf Platz 36 short in Aces zu runnen.
Zu dem Zeitpunkt spielte ich schon meine neue Passion, die Turbo SNG’s auf Stars mit 9 Spielern. Aber auch hier läuft es natürlich nicht gerade gut, wie euch mein Graph beweist. Dennoch hoffe ich es über den Blog hier mit meinem guten Kollegen Hell endlich mal meinen Downswing zu verlassen, da nach rund 2 ½ Jahren dürfte ich mal endlich genug von der Arschkarte haben.

Dazu der Graph:



Graph mit MTT’s:

Als Ziel sehe ich es wieder Supernova zu werden an, dazu will ich mich bis zu den 30$ SNG’s hoch grinden und mich auf denen mit massgrinden etablieren. Zum massgrinden nutze ich neben TableNinja und Hold’em Manager zurzeit noch Xpadder. Ein Tool, mit welchem ich mein Gamepad konfiguriert hab und so übers Gamepad gemütlich im Sessel sitzend meine Sessions bestreiten kann. Desweiteren plane ich die Anschaffung von Hold’em Manager 2 samt der PLO Version und SNG Wizard in näherer Zukunft. Nebenbei wird ich mich mit Büchern ein wenig weiter bilden und auf meinen Zweitseiten PartyPoker und falls Full Tilt wieder kommt dort ein wenig Content erspielen.

Zu den Büchern plane ich immer wieder Rezessionen im Blog zu veröffentlichen. Außerdem will ich ab und an auch Vids zu meinem Spiel drehen, welche ich dann euch hochladen werde und es zu hoffentlich ertragreichen Diskussionen kommen wird darüber. Desweiteren plane ich ab 750$ BR 1 – 2-mal die Woche MTT’s zu grinden und hoffe dort meinen Sieg vom letzten Jahr zu bestätigen und auf einige gute Cashes. Der Auszug ist dennoch erstmals das Wichtigste für mich neben dem gesund werden, aber wenn es wirklich anfängt gut zu laufen kann man sich ja vielleicht noch ein Auto oder irgendwelchen anderen Luxus kaufen, nur dafür müssen die allgemeinen Kosten erstmals gedeckt sein.

Damit erwartet euch hier ein hoffentlich spannender und schneller Aufstieg meinerseits bei den SNG’s. Aktuell lese ich noch Sit ‘n Go die Expertenstrategie von Moshman, was ich als Anfangslektüre zu den SNG’s genutzt hab und wo ich schon merke, dass es gut angeschlagen hat. Dadurch könnt ihr wohl schon Ende der Woche oder irgendwann in der nächsten Woche eine Rezession zum Buch erwarten im Blog. Rakeback nutze ich weiterhin nicht um meine BR auszubauen, sondern um mir ein Polster für meinen Auszug zu schaffen, aber alle Winnings, bleiben in der BR, außer ich sollte in einem MTT mal deep cashen. Für solche Fälle ist unsere vierte Seite zuständig, wo wir immer wieder Links sammeln werden zu ships und sonstigem Kram, welches den Blog interessanter macht.

Ziele:
2012:
[ ] Supernova
[ ] gesund werden
[ ] ausziehen
[ ] auf die 30er SNG’s kommen und sich etablieren

Oktober:
[ ] NL25 erreichen/ BR auf 1.250$ ausbauen
[ ] Amazon auf 350€ bringen
[ ] 150k Hände runter reisen
[ ] MTT Cash > 50$

Dazu wähle ich als Bankrollmanagment:
Bis 15$ SNG’s 150 Buyin’s
Ab 15$ SNG’s 200 Buyin’s vielleicht auch mehr.
Damit wünsche ich allen Lesern viel Spaß im Blog und hoffe auf Rege Beteiligung. Für Fragen stehe ich immer offen und wird jener soweit es mir möglich ist im Blog beantworten.

Geändert von Asadz (15-10-2012 um 12:06 Uhr).
 
Alt
Standard
01-02-2012, 11:08
(#3)
Benutzerbild von [SfS]Hell
Since: Nov 2007
Posts: 1.890
Servus ihr Pokersüchtigen,

meine Freunde nennen mich Alex

Ich wache am Morgen in Pirmasens, einer etwas 45.000 Einwohner großen Stadt in der der Nähe des bekannten Kaiserslautern, auf. (Manche lieben es, manche hassen es,... )

Ende letzten Jahres wurde ich 29 Jahre alt.

Sicherlich kennen mich noch einige von euch aus meinen alten blogs, u.a. als ich mir ein neues Fernsehgerät erspielt habe.

Vor fast 5 Jahren startete meine Pokerkarriere. Damals fing ich mit Spielgeld an und musste aufgrund der Mangelnden Erfahrung mehrere Male neu starten. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass mein Blutdruck in dieser Zeit regelmäßig anstieg. Verlieren liegt mir nicht im Blut. Sehr oft wenn ich verliere plane ich meinen Urlaub in Tilthausen,...was mich zum „Tilt“ macht. Habe mir mittlerweile das Buch: Das Poker Mindset gekauft.

Meine Echtgeldkarriere startete mit 5$. Bis Mitte des Jahres 2007 ging meine BR senkrecht auf 700$ nach oben. Ich begann schon von der großen Pokerkarriere in den größten Casinos der Welt zu träumen und mich dem Leben in Luxus zu widmen

Danach zerplatzen meine Träume sehr schnell, denn die Varianz schlug mit aller Härte zu. Ein langer, zermürbender donwswing hatte mein Fahrwasser erreicht.: Während der folgenden Jahre habe ich eigentlich alle möglichen Varianten gespielt und bemerkt, dass cash game absolut nicht meine Welt ist. Ich fühle mich bei den SNG´s und MTT´s viel wohler. Meine beiden größten Erfolge waren ein 4 digit cash im Warm-up und ein FT im (damals noch 30K guarateed) Big11.

Im Gegensatz zu Ewald werde ich in diesem Blog den Teil des Freizeitspielers übernehmen. Meine Frau und ich haben gerade ein Haus gekauft für das man immer wieder was kaufen kann. Ja, ihr habt richtig gehört, ich habe letztes Jahr geheiratet. War ein wunderschöner Tag im kleinsten Kreis der Familie. Nachmittags hatten wir sogar die Zeit für einen langen Spaziergang. Am nächsten Tag haben die Hochzeitsreise angetreten. Es ging in ein Schlosshotel
Meine Frau spielt leidenschaftlich WOW was mir die Möglichkeit gibt als Freizeitspieler die Haushaltskasse aufzubessern. Schließlich müssen auch Ihre diversen Dekoartikel finanziert werden. Eine neue Kaffeemaschine würde meinen Blutdruck zwar steigern, aber der Massagesessel ihn wieder senken.
Ich hoffe euch immer mal wieder kleinen privaten Berichten über Urlaub, Anschaffungen und anderen Dingen erfreuen kann.

Nun aber zu meinen Zielen:

[ ]Das Pokermindset lesen
[ ]Tiltrestistenz extrem verbessern
[ ]Pokerspiel verbessern
[ ]den Umzug gut überstehen (Eigentlich erst mal die Überschreibung schaffen )
[ ]Mittelfristig auf den 7$ SNG´s festsetzen
[ ]mal wieder ein FT bei einem MTT
[ ]Spaß am Pokern haben (das wichtigste)
[ ]Dauerchallenge gewinnen

@mods

Könnte bitte meine meine Signatur auf den Blogtitel ändern?
Vielen Dank im Voraus

Geändert von [SfS]Hell (01-02-2012 um 11:10 Uhr).
 
Alt
Standard
Inhaltsverzeichnnis - 01-02-2012, 11:09
(#4)
Benutzerbild von Asadz
Since: Mar 2008
Posts: 1.971
Rezessionen:
Rezession zu Sit’n Go die Expertenstrategie von Colin Moshman
http://www.intellipoker.de/community...29#post1734529

Geändert von Asadz (04-02-2012 um 11:47 Uhr).
 
Alt
Standard
01-02-2012, 11:42
(#5)
Benutzerbild von CT-Bandit
Since: Dec 2008
Posts: 523
Wow, was ein Einstieg in den Blog.

Ich wünsche dir, Asadz, vorallem gesundheitlich viel Erfolg!!!
Und euch beiden mit eurem Vorhaben auch viel Erfolg!

Ich werde den Blog mal abonnieren und öfter mal reinschauen.
 
Alt
Standard
01-02-2012, 13:01
(#6)
Benutzerbild von [SfS]Hell
Since: Nov 2007
Posts: 1.890
Danke CT-Bandit,

Glück könnte ich mal wieder gebrauchen

Hab heute frei und gerade 3 sessions gespielt.

1,5$ 9Mann SNGs

EV -10$
Ergebnis -17,7$

Es läuft beschissen,.. und ich habe das Gefühl auch wenn ich meiner Meinung nach nicht getiltet habe, dass der TIlt wieder mal vorbei gekommen ist. Ansonsten wäre die einzige Erklärung für den mießen ev, dass ich ein absoluter vollhonk bin der noch nie im leben gepokert hat

Später gehts weiter, hoffentlich mit besseren Ergebnissen
 
Alt
Standard
01-02-2012, 13:08
(#7)
Benutzerbild von CT-Bandit
Since: Dec 2008
Posts: 523
Vielleicht besser einen Level absteigen ?
 
Alt
Standard
01-02-2012, 13:30
(#8)
Benutzerbild von nubatz
Since: Nov 2007
Posts: 275
freut mich dass es jetzt noch nen 9max turbo Blog gibt.
GL beim schnellen Aufstieg und bin schon gespannt auf die Videos!
 
Alt
Standard
01-02-2012, 14:03
(#9)
Benutzerbild von FishNChip17
Since: Dec 2011
Posts: 641
Zitat:
Zitat von CT-Bandit Beitrag anzeigen
Vielleicht besser einen Level absteigen ?
Er spielt doch bereits $1.5er...gehts noch kleiner?
 
Alt
Standard
01-02-2012, 14:08
(#10)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
@Asadz
Analog zum Burnout hat sich der Terminus " Boreout" schon weitestgehend etabliert , wobei im Gegensatz zum BURNOUT bei praktisch identischen Symptomen im Gegensatz zur Überforderung beim Burnout eher eine Unterforderung (Beruf/Uni) als Auslöser postuliert wird.
-Denke da setzt Deine Psychologin an.

zum Poker:
Meine Erfahrung bei den STT -SNG`s ( würde die 7 $ als mein Stammlimit bezeichnen) ist gegen die weitläufige Meinung schon , dass hier doch bisweilen grössere Swings als immer behauptet vorliegen - liege so bei mehreren Tsd. STT´s bei einem ROI von > 20 % ,allerdings gibts trotzdem Phasen von > 40 Buy - Inns down /300 $ allein aufgrund der Varianz
,so dass man imo erst nach 500 - 1000 SNG´s in etwa weiss wo man steht

Wünsche euch viel Spass+ Glück bei eurem Vorhaben