Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

55 handrange von villain?

Alt
Standard
55 handrange von villain? - 01-02-2012, 23:24
(#1)
Benutzerbild von Askim32
Since: Nov 2010
Posts: 36
PokerStars - $0.25 NL (9 max) - Holdem - 7 players
Hand converted by PokerTracker 3: http://www.pokertracker.com

BB: $50.28
UTG: $10.00
UTG+1: $11.41
Hero (MP): $30.16
CO: $33.78
BTN: $25.89
SB: $26.42

SB posts SB $0.10, BB posts BB $0.25

Pre Flop: ($0.35) Hero has 5s 5c

fold, fold, Hero raises to $0.62, CO calls $0.62, fold, fold, fold

Flop: ($1.59, 2 players) 8d Qs Kc
Hero checks, CO checks

Turn: ($1.59, 2 players) Kd
Hero checks, CO bets $1.00, Hero calls $1.00

River: ($3.59, 2 players) Td
Hero checks, CO bets $3.25, fold

hi also villain hatte stats von 74/11 also dementsprechend preflop sehr passiv und hatviel gecallt.. ich entschied mich am flop zu checken um den pot klein zu halten und wenn er bette zu folden...der K ist eine sehr gute karte am turn, deshalb hätte ich den gut betten können...aber ob ich hier wirklich FE habe ist die frage......und ich kann ihn hier durchaus bluffen lassen..er bettet immerhin zu 38% den turn..... auf dem river kommt nicht so eine tolle karte.......ich checke er bettet pot.......woran kann ich jetzt anhand von stats erkennen ob er hier blufft oder nicht>? bitte um hilfe und hoffe einer kann mir das erklären
 
Alt
Standard
02-02-2012, 13:39
(#2)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Das kann nicht dein Ernst sein. Der einzige der in der Hand blufft, bist du. Du hast nicht einmal Position auf deinen Gegner! Die Turnbet zu callen, war schon ein Fehler, zumal du auf dem Flop mit dem Check allen signalisiert hast, daß du nichts hast (und ein "Underpair" ist weniger als nichts). Mit dem Erscheinen des zweiten Königs auf dem Board callst du (quasi aus dem Nichts) seine Bet....was willst du denn jetzt repräsentieren? Selbst wenn du (aus seiner Sicht) Asse slow geplayed haben solltest, ist die Hand jetzt für dich gelaufen und um es noch schlimmer zu machen, checks du auf dem River nochmal, was übersetzt soviel bedeutet wie "Bitte mach eine hohe Bet, damit ich guten Gewissens folden kann, denn ich habe wirklich nichts!"

Warum hast du auf dem Flop keine Conti-Bet gebracht? Dann hättest du wenigstens AQ, AK, KK oder AA reppen können!

Warum hast du den Turn nicht check-raise gespielt? Damit hätte er dich mindestens auf AK oder KQ setzen müssen, wenn nichts sogar auf QQ oder KK. Das ist natürlich gewagt, sieht aber zumindestens ziemlich stark aus und trotzdem bleibt abzuwarten, ob er seine Hand weggeworfen hätte.

Aber um auf deine Frage zurückzukommen, gebe ich Villain folgende Handrange: 99+, AK, AQ, AJ, AT.....und du verlierst tatsächlich gegen alle Kombinationen....auch eine Leistung!!
 
Alt
Standard
02-02-2012, 14:31
(#3)
Benutzerbild von PatrickStoia
Since: Dec 2009
Posts: 4.608
Den Flop musst du IMMER betten!

Turn bei der 2ten K dann nochmal so halber Pot.
 
Alt
Standard
03-02-2012, 22:38
(#4)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Gegen eine passive, massive Callingstation kann man den Flop einfach check/fold spielen. Gegen eine 50% Range ist man 60-40 hinten und hat kaum Chancen zu improven, also braucht man zum Betten zumindest Foldequity. Wenn man die nicht hat, betted man besser auch nicht, ausser man will auf allen möglichen Turn/Riverkarten weiter bluffen und das ist eigentlich nicht der Weg mit dem man gegen Ultrafische Geld gewinnt.

As played ist der Turn dann halt wieder ein check/fold, check/call ist unschön weil man keine Riverbet callen kann. Ausserdem ist seine Turnbet auch nicht wirklich klein.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!