Alt
Standard
Hiiihoo an Alle! - 02-02-2012, 17:29
(#1)
Benutzerbild von Sorkar22
Since: Jan 2012
Posts: 3
Huhu Alle!

ich habe am 6. Januar Interesse an Poker gefunden, ein Kumpel von mir hat mich darauf gebracht, obwohl er weniger Hold´em spielt, er spielt ein anderes Poker, Badugi glaub ich sogar.

Jedenfalls hab ich´s mal probiert mit Spielgeld zu Beginn, einfach um zu gucken, ob es was für mich ist, auf Facebook z.B. dieses Texas Hold´em Spiel, aber die gehen alle gleich immer AI Preflop..

Machte dann kein Spass, das is dann wirklich only Glückspiel gewesen immer.. hab da dann ab ner viertel Million aufgehört zu spielen und hab mir mal Pokerstars runtergeladen, wobei ich eig. immer ziemlich kritisch in Bezug auf runtergeladene Software zum Spielen bin, aber hier kann man sich ja sicher sein, dass alles seine Richtigkeit hat..

sooo, hab mich dann näher beschäftigt mit Poker.. und habe dann mit Halbwissen gleichmal getestet mit Echtgeld(insgesamt 35Euro eingezahlt).. die ersten 15Euro gingen dank gefährliches Halbwissen dann auch ziemlich zügig weg(da hab ich aber auch loose gespielt)... naja und nach diesen Turn wollt ich mich mal doch noch mehr beschäftigen mit der Theorie, da ich dann gesehen habe, nur die Regeln zu beherrschen ist nicht alles, Man muss noch viel weiter rein in die Materie.. naja wie auch immer, bin dann binnen 19 Tage ab den 6. Januar broke gegangen, muss dazu aber auch sagen, dass es als Lehrgeld ziemlich gut angesetzt war..

Ich spiele auch sehr gern SNG´s - NLHE sind aber auch nicht so, dass ich sie meiden würde - Verhältnis is glaub ich so 70 zu 30

Mein Problem, was ich jetzt allerdings habe, es gibt XXXXX Informationsquellen.. Zig Videos..
Sowohl auf Intelli, als auch auf PS(hab ich nur Bronze Status..)

und ich weiß einfach nicht, wie ich es beginnen soll.. mir fehlt der rote Faden, überall mal was gesehen/gelesen über Outs, Pottodds, Implied Outs, Short/Mid/Big-Stack-Strategien, etc. etc.
Turnierphasen früh/mittel/spät..

aber das is halt, keine Ahnung, Lesen schön und gut, ich will das ja auch alles lernen, Poker macht ja auch Spass - aber ich hab immer n großes Problem, wenn ich einfach bei den Massen an Informationen nur das rausfiltern will, was ich bräuchte.. In mein Bekanntenkreis kann mich auch keiner vorwärtsbringen.. entweder sie könnens nicht, oder sie könnts auch nicht besser als ich.. und wenn ich eben spiele auf Pokerstars is die Tendenz ja doch noch Richtung Minus auf´n Konto..

Jeder hier hat dochmal dort angefangen, wo ich jetzt stehe.. und der ein oder andere macht doch jetzt sicher auch tendenziell + aufn Konto.. kann mir jemand helfen wie ich den Umfang möglichst mit roten Faden lernen kann?

Quiz is auch schon bis zum Grundlagenquiz durch.. ich denke aber, wenn ich die Quizze jetzt weitermache bin ich auch nur ein µ weiter..

Spiele jetzt nur noch Spielgeldtische und Freerolls(die ja auch nicht soviele sind leider aber auch gut sind für halbwegs "echtes" Poker - weil es da ja schon noch um etwas geht) bis ich weiß, wie ich´s angehen soll

Ich hoffe mir kann geholfen werden!

Viele Grüße!

Edit: Achso, ich hab bei Pokerstars bereits 50FPP - kann also alle Videos sehen, ausser die hohen ab 150 falls es hilfreich to know ist

Geändert von Sorkar22 (02-02-2012 um 17:36 Uhr).
 
Alt
Standard
02-02-2012, 18:28
(#2)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
hallo,

herzlich willkommen. es ist schwer aus der ferne dir exakte tipps zu geben.

1. du musst für dich rausfinden, was dir am meisten spass macht:
a) no limit holdem cashgame
b) fixlimit
c) single table tournaments (stt)
d) turniere (mtt)
e) oder andere pokervarianten
2. hierfür vielleicht dich an die fullringtische setzen und die niedrigsten limits spielen
3. wenn du dich entschieden hast, mit nur einer Variante beginnen die grundlagen
dir zu erarbeiten
4. am anfang den schwerpunkt auf die theorie legen 80% theorie und 20 % spielen
5. grundlegendes wie bankrollmanagement, odds&outs, varianz, starthände, spielstile,
der pokerslang sollten sitzen, weil sie bei allen varianten wichtig sind
6. manchen liegen bücher/artikel, anderen videos, die livetrainigs besuchen
7. am meisten kannst du im austausch mit anderen lernen:
lerngruppe gründen/beitreten, diskutieren über hände (trau dich ruhig daran teilzunehmen,
alle haben klein angefangen)
8. am anfang nur auf wenige tische beschränken (besten nur 1)
9. besorg dir einige pokertools, am anfang nutze erstmal die freeware:
a) einen replayer um die hände später dir anzuschauen
b) einen freeware tracker, glaube elephant von ps ist so eins
c) icmtrainer, gibt es bei ps glaub eins als freeware
d) pokerstove
e) nashcalculator
10. nach ende der session die hände nochmal durchgehen, damit meine ich:
hände wo du dir unsicher bist mit den oben genannten tools zu analysieren z.B so:
http://www.intellipoker.de/forum/sho...er-Eckesach%29

oder einfach problemhände ins handbewertungfsforum der jeweiligen variante stellen
 
Alt
Standard
02-02-2012, 19:06
(#3)
Benutzerbild von Drishh
Since: Oct 2007
Posts: 8.669
Hallo Sorkar22,

herzlich Willkommen bei IntelliPoker.

civver hat schon viele Möglichkeiten beschrieben, wie du dein Spiel verbessern kannst.
Um es dir am Anfang einfach zu machen solltest du dich auf eine Variante beschränken und dort dir die grundlegende Theorie aneignen.
Dies kannst du zum Beispiel in unserem Ausbildungscenter machen, welches du ja schon kennst. Die Quizze bieten eine gute Lernstandskontrolle.

Wenn du das grundlegende meinst erlernt zu haben, versuche es an den Tischen. Poste anschließend Beispielhände für Situationen in denen du dir nicht sicher gewesen bist um dein Spiel zu verbessern und Leaks auszuräumen. Entsprechende Bereiche findest du im Forum

Ein weitere sehr interessanter Teil sind die Livetrainings. In diesen werden Hände besprochen, oder aber man kann den Trainern beim Spielen zu schauen und zu erklären ihre Gedanken zu den Händen.
Viele Trainings wurden aufgezeichnet und stehen zum Abruf bereit, damit man sie sich auch nachträglich anschauen kann.
Die Trainings findest du hier: http://www.intellipoker.de/live-training
Und das Videoarchiv hier: http://www.intellipoker.de/articles/Poker-Videos

Wir wünschen dir viel Erfolg und vor allem Spaß beim Pokern.

Viele Grüße
Marcel
 
Alt
Standard
02-02-2012, 19:07
(#4)
Benutzerbild von Sorkar22
Since: Jan 2012
Posts: 3
Also einiges bin ich mir schon bewusst

Folgendes:

1. du musst für dich rausfinden, was dir am meisten spass macht:

Sehr gerne mach ich SNG - aber auch nur die Fifty50 - weil ich als Newbie doch ne ansehnliche Chance habe ITM zu kommen

Sekundär für Abwechslung Cashgame


2. hierfür vielleicht dich an die fullringtische setzen und die niedrigsten limits spielen

Habe ich schon - aus Angst mit zuviel Gegnerkontakt hab ich aber nach ner Zeit mich an den 6MAX Table´s gesetzt.. mittlerweile aber nur 9er Tische - schon alleine, weil bei SNG´s auch nur mit 9er Tische gespielt wird.

3. wenn du dich entschieden hast, mit nur einer Variante beginnen die grundlagen
dir zu erarbeiten


dauerhaft dabei - hab bloß noch probleme alles im Kopf zu behalten

Aber ich bin strategielos - mache alles ausn Gefühl heraus - das is so mein Problemchen..:/
Gefühl ist wichtig für´s Poker - aber mir fehlt das ganze mathematische - die ganzen Warscheinlichkeiten z.B. wie weit bin ich vorne(in % z.B.) wenn das Board trocken ist und meine Holecards xy entsprechen etc.


4. am anfang den schwerpunkt auf die theorie legen 80% theorie und 20 % spielen

na ich spiel viel, aber ich schau mir auch ewig Theorie an, deshalb kann ich auch gut mit gewissen Fachbegriffe rumsimpeln - aber die Theorie und die Umsetzung am Tisch ist schon ein großer Unterschied und ich bin sehr oft überfragt auf gewissen Situation - ganz besonders mit die, die immer gleich All In gehen

5. grundlegendes wie bankrollmanagement, odds&outs, varianz, starthände, spielstile,
der pokerslang sollten sitzen, weil sie bei allen varianten wichtig sind


Seh ich genauso - BRM ist sehr interessant! aber gut, das sagt mir ja dann nur an welchen Tischen ich spielen kann und wann ich "aufsteige" oder in meinen Fall "absteige"

Mein eigener Spielstil ist nunmehr sehr tight.. spiele nur Premium Cards (also alles ohne J+ wird gefoldet) PP´s werden nur mit großer Vorsicht genossen - weil das höhere Paar einen doch schlagen kann, wenn der Drilling nicht sitzt.

6. manchen liegen bücher/artikel, anderen videos, die livetrainigs besuchen

Also mir persönlich ist ja alles recht - wobei Video´s immernoch praxisbezogener sind und natürlich unterhaltsamer hab ja schon paar Videos geschaut, aber konnte noch nichts draus filtern, was ich verwenden könnte

7. am meisten kannst du im austausch mit anderen lernen:
lerngruppe gründen/beitreten, diskutieren über hände (trau dich ruhig daran teilzunehmen,
alle haben klein angefangen)


Da muss ich mal schauen

8. am anfang nur auf wenige tische beschränken (besten nur 1)

War mein Vorgehen - hab in der letzten Woche auchmal mit 2-4 probiert - 2 ist okay, wobei ich mich auch gerne auf die Gegner und deren Setzverhalten bei Floptreffer konzentriere

9. besorg dir einige pokertools, am anfang nutze erstmal die freeware:
a) einen replayer um die hände später dir anzuschauen


hab mir mal jetzt den Universal Replayer zugelegt - wobei der was importieren will - was ich nicht weiß was es ist, und wo es ist muss ich mir erst von Pokerstars sowas wie ein Verlauf zuschicken lassen?

b) einen freeware tracker, glaube elephant von ps ist so eins

Hab ich auchmal geladen aber noch nicht angeschaut - Pokertracker ist ne nette Erfindung, die is echt interessant - aber gut Trialversion.. die kann ich mir zulegen, wenn ich mal das Geld dafür gewonnen habe*g* da kann man ja mal "irgendwann" drauf hinarbeiten

c) icmtrainer, gibt es bei ps glaub eins als freeware

installiert und probiert - bin nu bei Lektion 4 ist echt nett das Teil

d) pokerstove

muss ich mir auch noch ansehen

e) nashcalculator

ebenfalls noch anschauen

10. nach ende der session die hände nochmal durchgehen, damit meine ich:
hände wo du dir unsicher bist mit den oben genannten tools zu analysieren z.B so:


Read more: Hiiihoo an Alle! - IntelliPoker http://www.intellipoker.de/forum/sho...#ixzz1lFQ8EhYf

Danke Dir schonmal für die informativen Tipps!

Edit: Auch Danke an Dir Marcel! ja also das Videoarchiv ist echt ne nette Erfindung da werd ich öfter mal reinschauen*g* ist nur bisschen schade das man für vollen Zugang 150FPP brauch*g* aber hab ja zum Glück schon 50FPP ohne die hätte ich da einiges nicht sehen können das stört mich z.B. an Pokerstrategy
Man will was lernen und kanns nicht, weil der Zugriff nicht gegeben ist..

Geändert von Sorkar22 (02-02-2012 um 19:19 Uhr).
 
Alt
Standard
03-02-2012, 09:06
(#5)
Benutzerbild von civver
Since: Dec 2007
Posts: 203
1. k, dann wird es zeit dir dieses durch zu arbeiten
http://www.intellipoker.de/articles/...ule-Sit-and-Go
2. 6-max tische sind für anfänger tödlich, deshalb mein ratschlag fullring
a) es wird viel looser und agressiver gespielt als an einem fullringtisch
b) blind defense ist wichtiger, da du häufiger in den blinds bist
c) tighte spielweise kostet an 6-max viel geld

3.-6.
a) mach einen merkzettel, auf dem du dir einzelne punkte aus büchern/artikeln/videos notierst
b) eröffne ein spiel und versuche anhand des spickzettels dich an ein strategie grundgerüst
zu halten
c) geh nach dem spiel im replayer punkt für punkt deinen merkzettel durch und schau ob du
dich daran gehalten hast
d) hast du mit einem theorieansatz schwierigkeiten eröffne einen thread
e) bankrollmanagement und varianz greifen ineinander, es geht nicht hierbei nur um auf-
oder abstieg.
die wahrscheinlichkeiten werden erst ab einer viel viel viel viel zahl (> 1.mio händen) in der
praxis den theoretischen werten annähern. bis dahin gibt es erhebliche schwankungen
(varianz).
d.h. selbst wenn ein spielzug wie mit aa allin zu gehen im headsup zu 80 % erfolgreich ist,
kann er 6 mal hinterenander schief gehen (varianz). aber nach 100.000 ähnlichen
situationen wirst du in 80% der fälle gewinn gemacht haben.
das bankrollmanagement beschützt dich davor, auf grund der varianz bankrott zu gehen.
du erhälst dir ein polster, welches dich vor grossen schwankungen beschützt.
100 $ zu verlieren, wenn du 10.000 als bankroll hast, ist weniger dramatisch als wenn dir
nur 500$ zur verfügung stehen.
du nimmst dir einfach den druck des gewinnen müssens mit einem ordentlichen
bankrollmanagements.
f) gerade wenn das theoretische noch nicht sitzt, solltest du wenig spielen und die theorie
immer wieder durchlesen, notizen machen und versuchen es in der praxis umzusetzen
g) mit pokerstove (gibt ein engl. lehrvideo bei intelli, such nach mtt/sng livevideos) kannst
du dir deinen teil (equity) am kuchen (pot) anzeigen lassen
9. die handhistory (HH) solltest du in englisch speichern, in der pokerstarssoftware:
options>instant hand history options gibts du einen ordner an wo es gespeichert wird
das gleiche gilt für tournament summary
diese daten benötigen die replayer um die hände abspielen zu können, du gibst beim
replayer den ordner an, wo er die HH findet
 
Alt
Standard
03-02-2012, 18:14
(#6)
Benutzerbild von Sorkar22
Since: Jan 2012
Posts: 3
Vielen Dank Civver, werde jetzt mal die ganzen Punkte abarbeiten - da hab ich erstmal längere Zeit zu tun*gg*

Wenn was ist, melde ich mich zurück*g*