Alt
Standard
AK vs Reg und Unknown - 02-02-2012, 22:32
(#1)
Benutzerbild von kostja007
Since: Mar 2008
Posts: 570
PokerStars Limit Hold'em, $2.00 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Preflop: Hero is BB with A, K
2 folds, Button calls, SB raises, Hero 3-bets, Button calls, SB caps, Hero calls, Button calls

Flop: (12 SB) 8, J, 2 (3 players)
SB bets, Hero calls, Button calls

Turn: (7.5 BB) 8 (3 players)
SB bets, Hero calls, Button calls

River: (10.5 BB) 3 (3 players)
SB bets, Hero folds, 1 fold

Total pot: $21 (10.5 BB) | Rake: $0.84

Button ist Unknown und der SB ist ein Regular 27/21/1.5 (721 Hände)
 
Alt
Standard
23-03-2012, 02:11
(#2)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Ich denke, du kannst hier Turn folden, wenn der Reg auf der Textur zweimal in 2 Gegner reinsetzt.
 
Alt
Standard
24-03-2012, 04:55
(#3)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
nh. Wenn du am turn folden willst kannst du auch gleich am flop folden.

Und welche Hände in SBs range würde er bitte auf diese Karte nicht nochmal betten?
 
Alt
Standard
24-03-2012, 12:54
(#4)
Benutzerbild von Schnuffi
Since: Aug 2007
Posts: 70
Er wird wahrscheinlich seine gesamte Range betten.

Trotzdem ist "kannst du auch gleich am flop folden" wohl ein bischen übertrieben.
Sind doch ganz andere Odds und der Button ist am Turn immer noch in der Hand.
 
Alt
Standard
24-03-2012, 16:52
(#5)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Das war ironisch gemeint, denn ein turnfold macht genauso viel bzw. wenig Sinn wie ein flopfold.
 
Alt
Standard
24-03-2012, 18:51
(#6)
Benutzerbild von Schnuffi
Since: Aug 2007
Posts: 70
Eben dies erscheint mir nicht so klar.
Ist fold flop denn nicht eine ganz andere Liga als fold turn?

Call turn mit dem Plan fold blank river wird hier ja nicht gerade megaplusEV sein.
Fold turn ist sicher kein Riesenfehler.
Fold flop für 13:1 scheint mir da doch wesentlich fragwürdiger zu sein.
 
Alt
Standard
25-03-2012, 01:17
(#7)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Es gibt keine einzige Karte im Deck die unsere Equity gegen SBs range so verschlechtert dass wir den Turn nicht callen können (vorausgesetzt er hat mindestens AK in seiner range). Deshalb wenn wir irgendeinen Turn folden wollen wäre es sinnvoller am Flop zu folden, da wir sonst eine SB praktisch relativ sinnfrei investieren. und BU kann almost any2 halten nach dem Pre- und Flopplay.

Call Flop call Turn fold River wenn wir weiterhin 3way sind am River ist die Line mit dem maximalen EV, und ich denke nicht mal knapp besser. Alternative Line wäre ein Flopraise, ist allerdings sinnvoller gegen eine etwas weitere Range (zB eine die AQ(s) beinhaltet), da wir so unsere Equity wohl am besten realisieren können, da wir den SB zwingen seine Hand faceup zu stellen.
 
Alt
Standard
25-03-2012, 04:09
(#8)
Benutzerbild von Schnuffi
Since: Aug 2007
Posts: 70
Eine Investition wird nicht allein dadurch sinnfrei, dass man später nicht noch einmal teurer investieren möchte.
Inwiefern bedeutet gleich bleibende Equity, dass fold Flop sinnvoller als fold Turn ist?
Die Logik verstehe ich nicht.
Wie kann kann es besser sein, am Flop das gleiche Angebot für einen viel besseren Preis abzulehnen?
 
Alt
Standard
26-03-2012, 05:59
(#9)
Benutzerbild von dborys
Since: Oct 2007
Posts: 3.198
Die Equity ist (fast) nie gleichbleibend, auch in dem Fall nicht. Allerdings callen wir den Flop aufgrund von Equity, den Flop zu folden wäre augrund der Odds die wir bekommen ein großer Fehler. Am Turn ändert sich daran nicht sonderlich viel, wir haben immer noch genug Equity um den Turn zu callen (wie gesagt vorausgetzt SB hat AK in seiner range), wieso sollten wir also jetzt am Turn folden wenn wir mit der gleichen Begründung den Flop gecallt haben? Das wäre so als wenn man Lust auf EIN Eis hätte, 4 Stück angeboten bekommt und eins annehmen würde, aber keins annehmen würde wenn man 2 angeboten bekommt..weil man kriegt ja 2 Stück Eis weniger angeboten..

Da nun keine Karte existiert die unsere Equity gegen SBs Range so verschlechtert dass wir am Turn folden müssten (ausgenommen er bettet AK auf ne Q am Turn nicht, dann haben wir allerdings immer noch einen profitablen Flopcall), wir aber am Turn folden wollen, können oder sollten wir dann auch am Flop folden, da auf A/K als Outs zu peelen, die wir dann aus Equitygründen nicht mal raisen können, sollte nicht sonderlich profitabel sein, vor allem da viele der und schon kombinatorisch beim SB in der Range sind. Die Aussage mit dem Flopfold war wie gesagt als Übertreibung gemeint, ist aber bei näherer Betrachtung des Ganzen sogar logischer als ursprünglich gedacht.