Alt
Standard
NL5 AK TPTK vs. TAG - 03-02-2012, 16:26
(#1)
Benutzerbild von malte222
Since: Dec 2011
Posts: 20
Hi,

Folgende Hand war gegen 20/13/4 auf 75 Händen. Sein Check auf dem Turn nach seinem Check-Raise am Flop sieht imho schon ziemlich weak raus und ich bette noch mal klein um Value aus kleineren Kx oder manchmal vielleicht sogar AQ etc zu holen. Auf seinen Push kann ich nicht mehr folden.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (CO) ($5)
Button ($5)
SB ($9.20)
BB ($3.57)
UTG ($2.84)
MP ($5)

Preflop: Hero is CO with A, K
UTG calls $0.05, 1 fold, Hero bets $0.20, 2 folds, BB calls $0.15, UTG calls $0.15

Flop: ($0.62) 6, K, Q (3 players)
BB checks, UTG checks, Hero bets $0.40, BB raises to $1.20, 1 fold, Hero calls $0.80

Turn: ($3.02) 2 (2 players)
BB checks, Hero bets $1, BB raises to $2.17 (All-In), Hero calls $1.17

River: ($7.36) 4 (2 players, 1 all-in)

Total pot: $7.36 | Rake: $0.31
 
Alt
Standard
03-02-2012, 16:59
(#2)
Benutzerbild von Cry_nCallz
Since: Nov 2010
Posts: 300
BronzeStar
b/f flop. die combos die dich schlagen sind zwar wenige aber es sind diese halt nurn mal
 
Alt
Standard
04-02-2012, 15:34
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.749
(Moderator)
GoldStar
Bei der Stacksize würde ich TPTK nicht mehr folden wollen, auch wenn sein multiway c/r natürlich recht stark aussieht.

Wenn du denkst, dass er am Flop oft bluffen oder Qx c/r kann, würde ich allerdings auch den Turn behind checken, um ihm am River nochmal eine Chance zum reinstellen oder callen zu geben. Ansonsten könnte man den Flop auch direkt shoven, falls man sich eh genug Value von seiner gesamten Range verspricht, oder folden, wenn man ihn hier nicht schlechteres raisen sieht.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter

 
Alt
Standard
07-02-2012, 10:13
(#4)
Benutzerbild von leowolf
Since: Dec 2007
Posts: 366
Was spricht denn eigentlich dagegen, daß dein Gegner in diesem Spot KK, QQ oder 66 hält! Wenn er tight ist (und du ein recht looses image hast, dann könntest du in Position schon ein Ass spielen) und das will er auf dem Flop nicht unbedingt sehen ( und wenn, dann wenigstens nicht teuer), was denn Call erklärt.

Wenn er dann auf einem Rainbow-Flop ein Set hält, dann ist seine Hand so stark, daß er locker ein Freecard gewähren kann, aber wenn dein image loose-agressive ist, dann wird er dich für sich betten lassen und evtl. sogar raisen....das macht er auch.

Auf dem Turn eine Blank....mit einem Set ist er immer noch way ahead und kann eine weitere Freecard gewähren, aber du setzt erneut und er raist wieder!

Was muß eigentlich passieren, damit du erkennst, daß du geschlagen bist. Den Call auf dem Turn darfst du schon nicht mehr machen und zu diesem Zeitpunkt bist du auch noch nicht pot-committed. Wenn er wirklich ein Set hat, dann gibt es keine Karte, die deine Hand auf dem River verbessern kann und die Pot-Odds sind einzig und allein deswegen so verlockend, weil dein Gegner zu wenig Kohle am Tisch hatte. Mit dem Stack vom SB hätte er hier locker nochmal Potsize betten können....hättest du das dann auch gecallt?
 
Alt
Standard
07-02-2012, 10:40
(#5)
Benutzerbild von Moritz III
Since: Jun 2008
Posts: 597
Zitat:
Zitat von leowolf Beitrag anzeigen
Den Call auf dem Turn darfst du schon nicht mehr machen und zu diesem Zeitpunkt bist du auch noch nicht pot-committed.

Er darf! Glaub´s mir!

Und ob er committed ist entscheidet er und nicht Du oder sonst jemand!

Zur Hand: Das CR am Flop sieht schon sehr stark aus. Villain ist zwar shortstacked aber für mich wäre es trotzdem fraglich, ob ein Call oder Reraise für uns am Flop profitabel ist.
Ich könnte es entweder am Flop oder später folden vor allem deshalb, weil der Flop doch unsere Range sehr gut treffren müsste.