Alt
Standard
AQo am BTN vs BB - 07-02-2012, 10:52
(#1)
Benutzerbild von Chocobo2008
Since: Oct 2010
Posts: 1.077
Keine History zwischen Villain und mir, habe grad den table geöffnet.

Fragen:
Ist die Riverbet eventuell zu klein? Guter Spot, um zu trippel barreln?

Hero (Button) ($25)
SB ($33.61)
BB ($26.19) 22 | 11 | 1,8 auf 306 Hände, call open 53% (32) im BB, 24% WTSD
UTG ($23.45)
MP ($8.29)
CO ($25.50)

Preflop: Hero is Button with ,
3 folds, Hero bets $0.75, 1 fold, BB calls $0.50

Flop: ($1.60) , , (2 players)
BB checks, Hero bets $1.14, BB calls $1.14

Turn: ($3.88) (2 players)
BB checks, Hero bets $2.75, BB calls $2.75

River: ($9.38) (2 players)
BB checks, Hero bets $5, BB calls $5

Total pot: $19.38



sometimes the fastest way to get there is to go slow

Geändert von Chocobo2008 (07-02-2012 um 15:11 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2012, 17:11
(#2)
Benutzerbild von maxanka
Since: Aug 2011
Posts: 51
Ich hätt spontan gesagt dass der River ein check-behind ist. Lass mich hier aber gern eines besseren belehren :-)

Dein Ass ist oft gut hier. Aber was called dich hier das schwächer ist? Dein Ahigh machst jetzt auf dem River zu nem Bluff.
Falls er dich mit nem pocketpair gecallt hat weil er dir den Jack nicht abnimmt, dann macht er das auch am river.

Auf ein check-raise müsstest meiner Meinung nach folden, weil du dann immer behind bist und dich da keiner blufft.
Ich mein - selbst ein Flush würde behind-checken wegen den FHs die möglich sind, oder nicht?

bin ich zu nittig? :-)

Geändert von maxanka (07-02-2012 um 17:24 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2012, 17:53
(#3)
Gelöschter Benutzer
...

Geändert von Gelöschter Benutzer (06-08-2013 um 19:57 Uhr).
 
Alt
Standard
07-02-2012, 18:02
(#4)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
Wenn man Villain hier auf kleine Pockets oder den geturnten Flush setzt, könnte 'ne hohe 3rd barrel ihn eventuell runterdrücken. Da es auf dem double paired board schon schwer sein wird für Villain gegen so viel Aggression ne 3rd barrel zu zahlen und wir etliche Jx Kombos halten können.

...dachte ich mir auch, glaube aber das so ein play ein, zwei limits höher gegen einen soliden spieler eher erfolg hat als auf nl25.
 
Alt
Standard
07-02-2012, 18:03
(#5)
Gelöschter Benutzer
...
 
Alt
Standard
07-02-2012, 23:37
(#6)
Benutzerbild von derojausc
Since: Mar 2009
Posts: 312
"Fold to cbet" stat wäre hier ganz hilfreich.

Flop: Ich finde die cbet zu groß. JJ3 ob 2flush oder rainbow ist extrem trocken. Halber pot reicht da.

Turn: Eine second barrel macht nicht so viel Sinn mMn. Der flush kommt an, ein J foldet nicht und für die midPockets hat sich das board auch nicht groß verändert. Wenn villain jetzt noch nen FD aufgepickt hat, foldet er auch nicht. Ich würde hier behind checken, um meine equity zu realisieren.

River: Meine line wäre wie gesagt check behind Turn und dann je nach Tendenz des villains eine bet callen oder wenn du improvst evtl. noch for value setzen. As played schwierig. Paired boards werden seltener gefoldet. Bin mir nicht sicher, ob 1/2 pot oder 4/5 pot einen Unterschied für den villain macht. All in übt maximalen Druck aus, da bekommst du nen Flush gefoldet mMn. Ob das allerdings profitabel ist, musst du selbst mal ausrechnen.
 
Alt
Standard
08-02-2012, 05:09
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Sehe hier am River auf NL25 eigentlich kaum bis nie ein Pair folden, einen Flush evtl auch nicht, nachdem Flop und Turn bereits gecallt wurden. Falls man das doch unbedingt möchte, müsste man vlt groß betten oder sogar overbetten.

Ich würde vermutlich aber auch schon diesen ungünstigen Turn nicht barreln weil man weit entfernt vom Nutdraw ist und die perceived Range des Gegners oft genug weitercallen kann nach dem Flopcall.

Edit: dero hat ja schon alles geschrieben^^



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter