Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 1.5$: KK, All in auf Flop

Alt
Standard
NL 1.5$: KK, All in auf Flop - 15-02-2012, 22:44
(#1)
Benutzerbild von ponysteffi
Since: Oct 2007
Posts: 2
PokerStars No-Limit Hold'em, 1.5 Tournament, 50/100 Blinds (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (UTG) (t1885)
MP (t1940)
Button (t3365)
SB (t3925)
BB (t2385)

Hero's M: 12.57

Preflop: Hero is UTG with ,
Hero bets t400, 1 fold, Button calls t400, 1 fold, BB calls t300

Flop: (t1250) , , (3 players)
BB checks, Hero bets t1485 (All-In), 2 folds

Total pot: t1250


Ich bin mir immer etwas unsicher bei All-in situationen in der Mittleren Phase von 9er SNG's.
War es in dieser Situation richtig All in zu gehen mit dem Paar und zusätzlichem Flush Draw?
 
Alt
Standard
16-02-2012, 01:35
(#2)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Ich spiele nur Fifty50 Turbo, aber vielleicht hilft es dir trotzdem:

4bb raise ist auf Dauer zuviel. Nimm lieber zwischen 2 x und 2,5x.
Am Flop ist es dann eine Entscheidung zwischen Value aus anderen Draws holen oder die anderen betten lassen.
Gegen einiges aus der Value-Range ist eine Bet auf dem Flop viel zu stark und sie folden. Aber gegen QJ und anderen Broadway-Krams (wobei du mit KK viele Kombinationen blockst) ist generell noch eine Bet drin. Oft wird ein Herz dabei sein.
Gegen Ax und fertige Flushes hast du massig Outs. Die Chance, dass der Flush für mehrere ankommt ist auch sehr hoch und verspricht Value auf späteren Straßen.
Muss man anhand der Gegner entscheiden, was mehr Value extrahiert.
(Allerdings auf Raise oder Push einer Bet am Flop, würde ich wegen den Überlegungen aus dem nächsten Absatz meist auch dann callen.)

As played würde ich 480 am Flop setzen, damit andere Draws noch bezahlen.Turn Allin pushen. Bei den Odds kannst du mit Nut Flush Draw und Straight Draw nicht mehr folden.
Ich rechne da Outs: 9 Flush, 2 Set und 2 für runner runner straight + dass du öfter auch die beste Hand hast (kA, wie das in die Berechnung eingeht, ist mein Maß ). Von Flop zu River rechnest du Outs*4% Equity, also käme ich auf knapp 50%.
Mit welcher Bet auch immer haben wir uns committed.


Wär prima, wenn jemand was dazu sagt, ob meine Equity-Überschlagsrechnungen so in etwa hin kommen oder ob ich nur Stuss erzähle. Insbesondere wegen der 2 "erfundenen" Outs. Hab zu Backdoor Draw Outs nichts gelesen. Ich hab gerne welche, aber wie ich sie in die Berechnung mit einbeziehe, weiß ich nicht.
 
Alt
Standard
17-02-2012, 09:31
(#3)
Benutzerbild von ponysteffi
Since: Oct 2007
Posts: 2
Vielen Dank für die Antwort

Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Ich spiele nur Fifty50 Turbo, aber vielleicht hilft es dir trotzdem:

4bb raise ist auf Dauer zuviel. Nimm lieber zwischen 2 x und 2,5x.
Am Flop ist es dann eine Entscheidung zwischen Value aus anderen Draws holen oder die anderen betten lassen.
Bei Intellipoker werden aber für 9er SNG genau die 4BB-Raises empfohlen?!
 
Alt
Standard
17-02-2012, 09:40
(#4)
Benutzerbild von Skuhsk
Since: Jan 2011
Posts: 344
Zitat:
Zitat von ponysteffi Beitrag anzeigen
...

Bei Intellipoker werden aber für 9er SNG genau die 4BB-Raises empfohlen?!
Hallo!

(Wieso wird das andere Zitat eigentlich nicht mit angezeigt... )
Wird bei dem Raise auf 4BB nicht nach den einzelnen Phasen in einem SNG unterschieden?
Ich persönlich hätte wohl auch eher 2-2,5 geraist.
 
Alt
Standard
17-02-2012, 10:56
(#5)
Benutzerbild von JanF13
Since: Mar 2010
Posts: 1.415
Die Sit'n'Go Artikel hier bei Intelli sind leider nicht mehr up to date und sollten dringend überholt werden. Sie waren auch schon letztes Jahr überholt...

Du solltest deine Openraise Size an deine Stacksize anpassen. Dabei ist es heutzutage üblich zwischen 2 und 3BB openzuraisen.
In den ersten beiden Blindlevel raise ich generell 3BB
Im 25/50 Level 2.5BB
Ab 50/100 minraise ich meine Hände. Dabei ist es sehr zu empfehlen ab 15BB auch einen Openpush in Erwägung zu ziehen. Ob ein Openpush oder ein Openraise mit 10 - 15BB besser ist, hängt sehr von der Situation und den Gegnern ab.

P.S. Es gibt auch noch andere Seiten für SNG content, bemühe einfach mal google und du wirst sicher einiges finden.


Zitat:
Zitat von Keeley the 1 Beitrag anzeigen
Es genügt nicht, keine Ideen zu haben, man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
 
Alt
Standard
17-02-2012, 12:03
(#6)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
Das große Problem in dieser Hand ist wie schon oben erwähnt das 4BB openraise, denn damit kommst du postflop in die Situation, einen Riesenpot oop spielen zu müssen. Ein Raise auf 2,5BB würde am flop einen Pot von 800 ergeben, was noch ein wenig mehr Raum zum Spielen gibt. Ich würde den Flop checken und auf eine Bet der Gegner shoven.
Alternativ Flop klein betten, wenn du ein Openraise von 2,5BB gemacht hättest sagen wir 350, und dann den Turn shoven.
 
Alt
Standard
17-02-2012, 12:18
(#7)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Zitat:
Zitat von JanF13 Beitrag anzeigen
In den ersten beiden Blindlevel raise ich generell 3BB
Ich auch. Mir gefallen die 2,5bb-Beträge da einfach nicht. Einen anderen Grund habe ich dafür eigentlich nicht.

Zitat:
Im 25/50 Level 2.5BB
Ab 50/100 minraise ich meine Hände.
Ich ziehe 2,5x fast immer komplett durch. Aber wie gesagt, sind es auch Fifty50s Turbo bei mir. Sollte ich vielleicht mal runter schrauben?

Zitat:
Dabei ist es sehr zu empfehlen ab 15BB auch einen Openpush in Erwägung zu ziehen. Ob ein Openpush oder ein Openraise mit 10 - 15BB besser ist, hängt sehr von der Situation und den Gegnern ab.
Ich fange oft schon bei 20bb damit an in Turbos. Ist das gegenüber Regular eine sinnvolle Anpassung?
 
Alt
Standard
17-02-2012, 12:23
(#8)
Benutzerbild von ahtuc
Since: Oct 2010
Posts: 105
Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen

Ich fange oft schon bei 20bb damit an in Turbos. Ist das gegenüber Regular eine sinnvolle Anpassung?
Halte ich für übertrieben mit 20 BB zu pushen, ich fange in SNG´s erst ab 10 BB damit an, unabhängig von Turbo oder nicht

Geändert von ahtuc (17-02-2012 um 12:25 Uhr). Grund: ergänzung
 
Alt
Standard
17-02-2012, 12:35
(#9)
Benutzerbild von lll1977
Since: Nov 2007
Posts: 89
Zitat:
ponysteffi
Bei Intellipoker werden aber für 9er SNG genau die 4BB-Raises empfohlen?!
am besten mal im archiv stt trainings von eckesach reviewn oder ein live trainong bei die linken besuchen.

Zitat:
Brax82
Insbesondere wegen der 2 "erfundenen" Outs. Hab zu Backdoor Draw Outs nichts gelesen. Ich hab gerne welche, aber wie ich sie in die Berechnung mit einbeziehe, weiß ich nicht.
running flushdraws und straightdraws sind mit jeweils 1,5 outs anzusetzen. z.bsp. ein running flush und straighdraw geben 3 zusätzliche outs und somit ca. 12% mehr equity. running pairs sind so gering(0,2-0,5%?) einzuschätzen, daß ich sie nicht mit einbeziehe.
 
Alt
Standard
17-02-2012, 17:28
(#10)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Ich fange oft schon bei 20bb damit an in Turbos. Ist das gegenüber Regular eine sinnvolle Anpassung?
Gerade gegenüber micro-Regs würde ich weniger pushen und mehr openraisen. Die flatten doch eher selten und restealen nur unwesentlich mehr als sie callen würden, wenn du pushst.
Ich mach da eigentlich per default openraises bis zu nem Minimalstack von etwa 10BB..