Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Cashgame: Was muss man eigentlich wirklich beachten?

Alt
Standard
Cashgame: Was muss man eigentlich wirklich beachten? - 26-02-2012, 12:39
(#1)
Benutzerbild von floggedeluxe
Since: Oct 2011
Posts: 8
Hallo zusammen.

Hätte mal ein paar Fragen zu Cashgame allgemein.
Spiel jetzt seit ca. vier Monaten auf PokerStars. Bin durch den 5$-Bonus, den man ja am Anfang nach erfolgreichem bestehen des Basis-Quizes bekommt, dazu gekommen. Hab mich dann durch diverse 10cent Turniere auf 45$ hochgespielt und bin dann auf Cashgame NL2 übergegangen um zu sehen ob mir das liegt (da sich die Tunier- und Cashgamespielweisen meiner Meinung nach doch sehr unterscheiden).
Jetzt wollte ich einfach mal wissen ob es Sinn macht sich irgendwelche Tools und was weis ich für Programme zu holen um Betting-Sizes und und und zu analysieren.
Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen

PS:Wenn Tools, dann kostenlose^^

MfG
Flogge
 
Alt
Standard
27-02-2012, 21:40
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Die ordentlichen Tools wie Hold'em Manager sind zwar sehr nützlich, kosten aber alle Geld.

Betsizing o.ä. musst du nicht analysieren, aber gegnerische Stats wie VPIP/PFR usw. sind schon ganz nützlich.

Ich würde dir empfehlen erstmal so weiter zu spielen und sobald es deine Bankroll zulässt ein Hilfsprogramm zu kaufen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
27-02-2012, 23:47
(#3)
Benutzerbild von karstenkloss
Since: Jan 2009
Posts: 632
HM2-SmallStakes-Version kostet glaub ich 60$. Du bekommst 30 Tage Trial. In 30 Tagen sollten sich für jeden mit Pokergrundkenntnissen auf NL2 60$ reingrinden lassen.
 
Alt
Standard
28-02-2012, 20:33
(#4)
Benutzerbild von kayleigh441
Since: Sep 2008
Posts: 219
BronzeStar
Toller Tipp! Muss ich schon sagen...

Du sagst jemandem, der 4 Monate pokert, dass es auf nl02 kein Problem sein kann in 30 Tagen 60$ "zu grinden"? In 30 Tagen 30 Stacks für einen blutigen Anfänger? Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob der ein oder andere nur auf Fragen antwortet um seine eigene Profilneurose zu massieren...

Bevor du anfängst deine BR wegzugrinden, investier ein paar Euro in ein gutes Einsteigerbuch. CashGame ist nicht ungefährlich und nur weil es ein niedriges Limit ist, ist nl02 nicht ungefährlich!
Letztendlich musst du davon ausgehen, dass DU nicht selten der gesuchte Fish am Tisch bist

Mein Rat geht mit dem von B!gSl!ck3r einher: spiel weiter wie bisher und versuche nicht auf Teufel komm raus zu grinden! Wenn Pokern tatsächlich so einfach wäre, dass jemand innerhalb von 4 Monaten ein Winning Player wird, dann frage ich mich, von wem die Gewinne kommen sollen...^^
 
Alt
Standard
28-02-2012, 22:31
(#5)
Benutzerbild von floggedeluxe
Since: Oct 2011
Posts: 8
Ok, danke schon mal für die Tipps
Bin momentan am "gemütlich" NL2 spielen und kann schon kleine Erfolge verbuchen.
Stehe bei etwas unter 30$ Gewinn und versuche mal weiter mein Bankroll aufzubauen.
Denke dass sich so eine Software eh erst ab NL25 aufwärts Sinn macht, oder?
Bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege

PS: Hab natürlich schon angefangen mit NL2 zu spielen bevor ich den Post verfasst habe, nicht dass ihr denkt ich hätte in den paar Tagen fast 30$ erspielt^^

Geändert von floggedeluxe (28-02-2012 um 23:15 Uhr).
 
Alt
Standard
29-02-2012, 02:26
(#6)
Benutzerbild von RedInsanity
Since: Apr 2009
Posts: 2.346
Natürlich schlägst Du NL 2 auch ohne Tracker - wenn Du auch nur minimal Verständnis vom Spiel hast mit reinem ABC -Poker locker

Allerdings hilft Dir der Tracker zur Weiterentwicklung deines Spiels (bei mir z.B. HM) enorm ,wenn Du Session rewiewst , Spots analylsierst , e.g. Winnings in welcher Position (SB , Button ,CU isoliert betrachtet , Spiel in 3 Bet -Pots etc.) und Du kannst so Leaks besser erkennnen .

Es ist ein " Hilfsmittel" no more no less ,allerdings ist es natürlich auch schlecht ,wenn Du irgendwann der einzige bist ,der es nicht hat


@ Karstenkloss :
> 60$ / Monat auf NL2 sollten kein Problem sein auch für Rookies (AUSREICHEND VOLUMEN VORAUSGESETZT) -stimme ich voll zu (auch ohne Profilneurose ) ,muss nur die Waage zwischen Waale für BR - Building-Ausnehmen und Spielweiterentwicklung gewährleistet sein .....
würde aber immer empfehlen ,wenn ,dann auch die Vollversion des HM (zumindset für Holdem) zu holen und nicht nur die für die Micros -ggf. natürlich Trial vorweg

Geändert von RedInsanity (29-02-2012 um 02:39 Uhr).
 
Alt
Standard
29-02-2012, 10:46
(#7)
Benutzerbild von kayleigh441
Since: Sep 2008
Posts: 219
BronzeStar
Ich sagte nicht, dass es nicht möglich ist^^ Aber jemand, der 4 Monde spielt, dem rate ich bestimmt nicht derartiges....er kann gewinnen, klar...es kommen bei PS ja auch viele itm bei Turnieren, die einfach erst mal jede Hand All In gehen...^^

Im Ernst...du sagst ja selbst, was als Voraussetzung stehen muss...und derart disziplinierte und theoriefeste Rookies findest du in einem ausverkauften Stadium evtl. ein oder zwei^^