Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL5 AK River-Entscheidung

Alt
Standard
NL5 AK River-Entscheidung - 01-03-2012, 23:49
(#1)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Villain Unknown. Call?

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (8 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (UTG) ($7.90)
UTG+1 ($7.06)
MP1 ($5)
MP2 ($3.94)
CO ($5)
Button ($3.54)
SB ($7)
BB ($5)

Preflop: Hero is UTG with K, A
Hero bets $0.15, 2 folds, MP2 calls $0.15, 4 folds

Flop: ($0.37) K, 7, J (2 players)
Hero bets $0.26, MP2 calls $0.26

Turn: ($0.89) 10 (2 players)
Hero bets $0.48, MP2 calls $0.48

River: ($1.85) 4 (2 players)
Hero checks, MP2 bets $1, Hero ???

Total pot: $3.85 | Rake: $0.16


T: Triftt Villains Gutshots, sowie KT und JT. Bet ist vmtl zu klein gegen zahlreiche aufgepickte Draws.

R: Flush kommt an. Ich sehe hier keinen Sinn mehr in einer Bet. Ich bekomme 2.85:1 auf den Call.


Kommt diese Range so hin?

Board: Kh 7d Jc Th 4h
Dead:

equity win tie pots won pots tied
Hand 0: 63.333% 63.33% 00.00% 38 0.00 { AhKc }
Hand 1: 36.667% 36.67% 00.00% 22 0.00 { AJs, KTs+, QhJh, QTs, Qd9d, Qs9s, AJo, KTo+, QTo+, Qc9d, Qc9h, Qc9s, Qd9h, Qd9s, Qh9d, Qh9s }

Ich habe Gutshot mit Q9 randomly discounted...
 
Alt
Standard
02-03-2012, 00:03
(#2)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
b/c würde ich den River nicht spielen. Die einzige Hand die der Gegner in einen Bluff turnen kann ist ja Qx und auch das wird er vermutlich nur machen wenn er mit seiner anderen Karte kein Paar gemacht hat,

Entweder du denkst er hat hier oft genug Kx/QQ/Jx und called damit noch eine Riverbet, dann solltest du b/f spielen, Wenn du denkst er foldet alles schlechtere und betted nur besseres, ists ein c/f. Bet ist immerhin auch größer als halber Pot, so sensationell gut sind die Odds also nicht.

Bzgl. deiner Range: Denkst du das sind die Hände die er am River betted? Denke z.B. nicht, dass er AJ hier häufig oder sogar immer betted, genausowenig QJ. KQ sollte btw. auch irgendwo drin sein. Und slowplays würde ich auf Microstakes gegen unknown auch nie komplett ausschliessen.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
02-03-2012, 00:21
(#3)
Benutzerbild von Alanthera
Since: May 2010
Posts: 4.298
Irgendwie fehlen mir in der Range die PocketPairs (insbesondre 77, TT, JJ, QQ, KK, AA), die er hier allesamt ähnlich spielen kann.

C/C find ich irgendwie ned gut, weil er die Hände vermutlich behind checken wird, die du beat hast (KQ, QQ, AJ etc.); betten wird er wohl jedes 2Pair+ und vlt. mal nen Bluff (eher unwahrscheinlich, weil im Grunde alle Hände, die er hier zum River bringt SD-Value haben und sein sizing dann doch eher nach Value ausschaut), is also nen negativer freeroll.
B/F (vlt. sogar ne blockbet) oder C/F sind imo beides akzeptable Alternativen.

Turnbet find ich nen Tacken zu klein, denn sie lädt schon fast zu nem Raise ein, das du ned callen kannst.
 
Alt
Standard
02-03-2012, 01:30
(#4)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Achso, ich hatte aus Versehen in Pokerstove nach dem ersten Mal auswählen der Ranges das "Apply" vergessen..."ok" reicht nicht. Naja, beim zweiten Mal hab ich dann KQ vergessen. Pockets stimmt, müssten auch rein.
Das Einstellen der Ranges ist ziemlich aufwendig...vor allem, weil ich es nie schaffe, das zu editieren, dann löscht Stove einfach alles aus der Auswahl und ich kann wieder von vorne anfangen. Naja, off topic.

Hab gedacht, ich calle lieber zwischen 60c und $1, als 60c oder so b/f zu müssen. Blockbet um die 40c ist besser, schätze ich.

Auf ein Raise am Turn hätte ich gefoldet, weil es einfach mit dem Turn zu eklig kommt gegen eine Unknown-Range. Wahrscheinlich hatte ich das bei der Bet schon im Hinterkopf.
 
Alt
Standard
02-03-2012, 14:00
(#5)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Zitat:
Zitat von Brax82 Beitrag anzeigen
Hab gedacht, ich calle lieber zwischen 60c und $1, als 60c oder so b/f zu müssen. Blockbet um die 40c ist besser, schätze ich.
Auf Boards die nicht viele Möglichkeiten zum Bluffen zulassen und gegen Spieler die man nicht als bluff-freudig identifiziert hat, ist b/f meistens besser als c/c, weil Gegner auf den Microstakes eher dazu neigen zu viel zu callen als zu viel zu betten.


Team IntelliPoker - Alexander - Moderator


One time!
 
Alt
Standard
02-03-2012, 16:56
(#6)
Benutzerbild von kayleigh441
Since: Sep 2008
Posts: 219
BronzeStar
Mal ne andere Frage: hätte die Hand jeder von euch auch am Flop und Turn so gespielt, wie Hero??? Bezüglich der Bethöhe, meine ich? Besonders am Turn hätte ich dem nicht 1:3 gelassen, denn ATs oder AQs sitzt mir dann mit 15 Outs zur besseren Hand gegenüber...?
 
Alt
Standard
02-03-2012, 17:04
(#7)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Zitat:
Zitat von kayleigh441 Beitrag anzeigen
Mal ne andere Frage: hätte die Hand jeder von euch auch am Flop und Turn so gespielt, wie Hero??? Bezüglich der Bethöhe, meine ich? Besonders am Turn hätte ich dem nicht 1:3 gelassen, denn ATs oder AQs sitzt mir dann mit 15 Outs zur besseren Hand gegenüber...?
Ich bette generell kleiner, damit ich auch cbetten/bluff-barreln kann, weil ich ziemlich schlecht in CG bin.
Ich sag aber selbst auch, dass die Turnbet zu klein ist. Ich versuche nach Flop-Struktur zu cbetten. Allerdings am Turn schleicht sich wohl oft die tatsächliche Handstärke mit ein...bzw. in 3bet/4bet Pots auch bezüglich der cbet, abhängig vom Mindset. Dickes Leak, keine Frage.
 
Alt
Standard
02-03-2012, 19:01
(#8)
Benutzerbild von kayleigh441
Since: Sep 2008
Posts: 219
BronzeStar
Naja, ich bin nicht so dreist, in deinem Spiel Leaks aufzeigen zu wollen^^ Mir persönlich wäre das nur ein zu gefährliches Spiel. Bei drawlastigen Boards, will ich Gewissheit...also wäre die logische Konsequenz für mich gewesen, am Flop wirklich Ptsize zu raisen... und wahrscheinlich selbst am Turn nochmal....aber da ist jeder anders gestrickt...^^
 
Alt
Standard
02-03-2012, 19:33
(#9)
Benutzerbild von Moritz III
Since: Jun 2008
Posts: 597
Zitat:
Zitat von kayleigh441 Beitrag anzeigen
Mir persönlich wäre das nur ein zu gefährliches Spiel. Bei drawlastigen Boards, will ich Gewissheit...also wäre die logische Konsequenz für mich gewesen, am Flop wirklich Ptsize zu raisen... und wahrscheinlich selbst am Turn nochmal....aber da ist jeder anders gestrickt...^^
Wollen wir daß Draws unsere Bet callen oder wollen wir daß sie gefoldet werden ?


Zitat:
Zitat von kayleigh441 Beitrag anzeigen
.....denn ATs oder AQs sitzt mir dann mit 15 Outs zur besseren Hand gegenüber...?
Kannst Du bitte näher erläutern im welche 15 Outs es sich handelt?
 
Alt
Standard
02-03-2012, 20:07
(#10)
Benutzerbild von Brax82
Since: Oct 2007
Posts: 753
Zitat:
Zitat von kayleigh441 Beitrag anzeigen
Naja, ich bin nicht so dreist, in deinem Spiel Leaks aufzeigen zu wollen^^ Mir persönlich wäre das nur ein zu gefährliches Spiel. Bei drawlastigen Boards, will ich Gewissheit...also wäre die logische Konsequenz für mich gewesen, am Flop wirklich Ptsize zu raisen... und wahrscheinlich selbst am Turn nochmal....aber da ist jeder anders gestrickt...^^
Gar nicht dreist. Nur zu!
Ich weiß, dass Balancing keine Sache ist, über die ich mir Gedanken machen muss. Aber wenn ich mit guten Händen Pot bette und mit Bluffs halben Pot, wird es dem ein oder anderen dann schon auffallen. Trotzdem kann ich mehr nach Struktur betten, das passt alles noch nicht. 2/3 Pot wäre ansonsten schon mal ein Kompromiss.


Auflösung: Ich habe gecallt und Villain hatte AJ.