Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL25 set 200BB vs strong turn action

Alt
Standard
NL25 set 200BB vs strong turn action - 02-03-2012, 21:57
(#1)
Benutzerbild von randychips
Since: Apr 2008
Posts: 400
Poker Stars No-Limit Hold'em, $0.25 BB (5 handed) - Poker Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

SB ($12.80)
Hero (BB) ($76.25)
UTG ($51.23)
MP ($25.20)
Button ($28.48)

Preflop: Hero is BB with 9, 9
UTG bets $0.75, 3 folds, Hero calls $0.50

Flop: ($1.60) A, 9, 6 (2 players)
Hero checks, UTG checks

Turn: ($1.60) Q (2 players)
Hero bets $1, UTG raises $3, Hero raises $6.50, UTG raises $15.50, Hero raises $68 (All-In), UTG calls $31.98 (All-In)

River: ($102.56) 8 (2 players, 2 all-in)

Total pot: $102.56

bei der konvertieren muss irgendwas verschluckt worden sein.
die korrekten sizes sind 7.50(nicht 6.50) und 18.50(nicht 15.50)


Villian spielt 29/24/1.2 auf 99 hände wobei er aus UTG verhältnismäßig tighter war

Flop: ich war hier am überlegen zwischen donken oder c/c donk turn.
den donk weil er percieved nicht davon ausgehen würde dass ich ein set donken würde
und ich in seiner range öfters AK,AQ sehe bzw evtlauch KK, QQ(bis evtl TT)callen würden weil eine donkbet bluffiger aussieht.

Turn: Er checked unerwartet behind was jedoch mMn seine range aus AQ+(evtl AJs+),TT+ nicht verändert ,wenn er mir ne weitere calling range gibt die ihn entweder beat hat am flop oder auf ne bet foldet und er 200BB deep seine position ausspielen will.
ich denke aber dass ich dann meine hand überspielt habe. ich denke dass ich nachdem ich auf 7.50 geraist habe und er nochmal drüber geht. eher folden da hier zu wenige handkombinationen sehe die mir 200BB deep soviel action geben, da wären nur AA, QQ und AQ und bei AQ sehe ich ihn eben manchmal nur callen um ip potcontrol zu betreiben gegen sets.
 
Alt
Standard
04-03-2012, 12:48
(#2)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Mit den Stats und Infos über Villain finde ich die Turn Line auch nicht optimal.

Nach dem Flopcheck fallen imo massiv viele Draws und starke Ax Combos (besonders AK/AQ) oder 66 raus, weil er diese Hände eigentlich oft cbetten würde. An möglichen Draws, die er am Turn dann vlt doch noch raise könnte bleiben nur noch Combos wie oder , die er am Flop noch am ehesten behind checkt.

Seine Turn Raising Range ist damit irgendwie stark polarisiert und kann einfach sau viel AA/QQ, einige wenige Draws, wenig starke Ax/Aces up und vlt mal den ein oder anderen kompletten Bluff beinhalten. Gegen diese Range finde ich die Flop 3b maximal kontraproduktiv und würde hier nur callen.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter