Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 ATs vs. UTG-limper

Alt
Standard
NL10 ATs vs. UTG-limper - 04-03-2012, 19:55
(#1)
Benutzerbild von Chalendreya
Since: Feb 2012
Posts: 107
UTG (35 Hände) ist 54/0 AFq 50 und hat bisher auf 5 von 6 Contibets gefoldet.


PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (5 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

Hero (SB) ($8.90)
BB ($5)
UTG ($5.12)
MP ($11.01)
Button ($11.69)

Preflop: Hero is SB with ,
UTG calls $0.10, 2 folds, Hero bets $0.40, 1 fold, UTG calls $0.30

Flop: ($0.90) , , (2 players)
Hero bets $0.57, UTG calls $0.57

Da ich TP hab und er bisher ziemlich loose ist, auf Conitbets aber gerne aufgibt bring ich trotz nicht ganz ungefährlichem Flop die Contibet.

Turn: ($2.04) (2 players)
Hero checks, UTG checks

River: ($2.04) (2 players)
Hero checks, UTG bets $0.40, Hero calls $0.40

Total pot: $2.84 | Rake: $0.13

Hätt' ich am Turn weiter Druck machen sollen? T als Kicker gegen UTG ist nicht viel.
Geht der Rivercall in Ordnung?
 
Alt
Standard
04-03-2012, 21:35
(#2)
Benutzerbild von Cry_nCallz
Since: Nov 2010
Posts: 300
BronzeStar
du spielst gegen nen fisch. bet turn und river dann wohl auch noch mal thin.
 
Alt
Standard
05-03-2012, 09:21
(#3)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
Auf dem Turn würde ich trotzdem nochmal weiterbetten. Nur weil er bisher auf ein geringes Sample viel auf CBets gefoldet hat, heisst das nicht, dass er hier keine schwächeren Ax, Paare und Flush- oder Straightdraws zweimal callen kann.

Auf dem River würde ich wie gespielt auch nochmal selber betten für Value, die T wird sicher oft genug noch spielen, weil solche Spielertypen so viel schwaches Ax limpen können.



Team IntelliPoker & PokerStars Team Online Member - Felix - Live Trainer, Handbewerter